TRICK 17

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

ch_ris
Beiträge: 975
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 10:08

Re: TRICK 17

Beitrag von ch_ris » Di 8. Sep 2020, 13:57

original ist da wohl eine rolle. das ist nix, macht zu viel radau. ein gleitstück scheint mir am besten, weil leisesten. gibts bei ktm zb. mal gucken, wenn das zum Kostenfaktor wird->selbermachen.
Schmiddla hat geschrieben:
Di 8. Sep 2020, 09:03
Such mal nach Murtfeldt Gleitkunststoffen.
mit sowas, Danke.

mit holz will ich aber auch noch weitere versuche anstellen.
Zuletzt geändert von ch_ris am Mi 9. Sep 2020, 07:17, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 11205
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: TRICK 17

Beitrag von uxlaxel » Di 8. Sep 2020, 14:12

Wulfcat hat geschrieben:
Mo 7. Sep 2020, 12:49
uxlaxel hat geschrieben:
Mo 7. Sep 2020, 02:42
die sieht ja noch relativ jung aus, hätte sie auf 1950 grob geschätzt. kann natürlich täuschen. ich habe irgendwo auch uralte brustleiern. hin und wieder kann man die tatsächlich mal sinnvoll einsetzen. meine tochter (inzwischen 9) wird damit wohl demnächst auch arbeiten dürfen, wenn sie wirklich interesse an holzbearbeitung findet.
Aber die Kurzen damit nicht zuviel "begrenzen" ---> "Den Accuschrauber benutzt nur der Pappa... :roll: ."
Das kann die Kurzen auch Vergrätzen...... Aber auf jedenfall beide Methoden richtig zeigen (Sicherheit)..........
Wenn mal der Accu leer ist und etwas fertig werden muss, das es auch anders geht...... :mrgreen: :mrgreen:
klar, wenn das erste loch mit der hand gebohrt ist, darf die maschine genommen werden oder so.

Benutzeravatar
Wulfcat
Beiträge: 740
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 22:43

Re: TRICK 17

Beitrag von Wulfcat » Di 8. Sep 2020, 21:13

uxlaxel hat geschrieben:
Di 8. Sep 2020, 14:12
Wulfcat hat geschrieben:
Mo 7. Sep 2020, 12:49
uxlaxel hat geschrieben:
Mo 7. Sep 2020, 02:42
die sieht ja noch relativ jung aus, hätte sie auf 1950 grob geschätzt. kann natürlich täuschen. ich habe irgendwo auch uralte brustleiern. hin und wieder kann man die tatsächlich mal sinnvoll einsetzen. meine tochter (inzwischen 9) wird damit wohl demnächst auch arbeiten dürfen, wenn sie wirklich interesse an holzbearbeitung findet.
Aber die Kurzen damit nicht zuviel "begrenzen" ---> "Den Accuschrauber benutzt nur der Pappa... :roll: ."
Das kann die Kurzen auch Vergrätzen...... Aber auf jedenfall beide Methoden richtig zeigen (Sicherheit)..........
Wenn mal der Accu leer ist und etwas fertig werden muss, das es auch anders geht...... :mrgreen: :mrgreen:
klar, wenn das erste loch mit der hand gebohrt ist, darf die maschine genommen werden oder so.
Genau das Meine Ich. Ich kenne genug Leute, die ohne die Entsprechende Maschine zu nix mehr fähig sind... :roll:
(Und die sich dann damit dann noch eher nen Loch in die Hand, statt ins Material bohren..... :lol: )

ch_ris
Beiträge: 975
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 10:08

Re: TRICK 17

Beitrag von ch_ris » Do 10. Sep 2020, 15:23

diese tollen und teuren zweiteiligen muttern hatte ich auch schon überlegt.
zum Lager einziehen benutze ich eine trapezspindel, aber auch da ist das Mutter beidrehen immer noch nervig.
ich wollte einen schmalen schnitt: laubsäge:
IMG_20200910_135304.jpg
IMG_20200910_144515.jpg
IMG_20200910_140056.jpg

sysconsol
Beiträge: 2795
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: TRICK 17

Beitrag von sysconsol » Fr 11. Sep 2020, 07:32

Wenn man da außen eine passende Hülse draufsteckt, sollte man wieder ordentlich Kraft aufbringen können.

ch_ris
Beiträge: 975
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 10:08

Re: TRICK 17

Beitrag von ch_ris » Fr 11. Sep 2020, 08:26

beim ersten Versuch hat ein Ringschlüssel gereicht.
Der Trick 17 bei der Laubsäge ist übrigens ganz einfach: Geduld.
Meine "wann sind sind wir endlich da" Mentalität macht's eher schwer :lol: :(

ch_ris
Beiträge: 975
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 10:08

Re: TRICK 17

Beitrag von ch_ris » Fr 11. Sep 2020, 14:28

Heute ist Erfinder Tag, anscheinend.
heut morgen, Rasieren. kein Saft, kein Ladegerät, kein Nix.
musst ich erst n Stecker erfinden. banal.
IMG_20200911_141343.jpg
IMG_20200911_141343.jpg (6.15 KiB) 2345 mal betrachtet
Klasse ist aber das die bestellte Bolzenschelle gekommen ist.
der Bolzen kriegt ein Loch und die Kugel die da rein soll ein Lager aus Lötzinn.
IMG_20200911_124510.jpg
das macht das der Tisch von meiner TiBo, der nur eine einfache Klemmung hat,
sich jetzt wiederholbar ein und ausschwenken lässt um Werkzeuge zu wechseln.
IMG_20200911_131049.jpg
Jetzt ist eine Flügelschraube dran.
geht halbwegs super. ein langes Ärgernis beseitigt, bin happy.

Benutzeravatar
Mista X
Beiträge: 2460
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:30
Wohnort: Hückeswagen

Re: TRICK 17

Beitrag von Mista X » Mo 21. Sep 2020, 08:40

Festgebackene 40 Jahre alte Verschraubungen rund ums Wasser / Heißwasser bekommt man locker indem man diese mit einem Heißluftfön ordentlich heiß macht.
Dabei aber darauf achten, dass das Wasser darin irgendwo raus kann, sonst pinkeln dich 100ml 90 Grad heiße Plörre an. Spritzweite 2m...

Edit:
Natürlich habe ich vorher die konventionellen Mittel versucht:
Maulschlüssel + Hammerschläge
Maulschlüssel auf 1m verlängert
WD40 bzw. Rostlöser + Langer Maulschlüssel

Online
Sir_Death
Beiträge: 3018
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

Re: TRICK 17

Beitrag von Sir_Death » Mo 21. Sep 2020, 14:43

Mista X hat geschrieben:
Mo 21. Sep 2020, 08:40
Festgebackene 40 Jahre alte Verschraubungen rund ums Wasser / Heißwasser bekommt man locker indem man diese mit einem Heißluftfön ordentlich heiß macht.
Dabei aber darauf achten, dass das Wasser darin irgendwo raus kann, sonst pinkeln dich 100ml 90 Grad heiße Plörre an. Spritzweite 2m...

Edit:
Natürlich habe ich vorher die konventionellen Mittel versucht:
Maulschlüssel + Hammerschläge
Maulschlüssel auf 1m verlängert
WD40 bzw. Rostlöser + Langer Maulschlüssel
Geht meist besser mit der Lötlampe und gilt für alle Verschraubungen: Mutter kurz kräftig anheizen, ohne dass die Schraube auch angeheizt wird. Dann hilft die Wärmeausdehnung der Mutter um Abstand zu gewinnen (zwischen Schraube und Mutter, aber auch dem Bediener, wenn sie in den Schuh fällt :lol: )

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 6872
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: immer zu weit weg, um's abzuholen

Re: TRICK 17

Beitrag von Desinfector » Mo 21. Sep 2020, 15:02

Mista X hat geschrieben:
Mo 21. Sep 2020, 08:40
Maulschlüssel auf 1m verlängert
Röhrich - das reisst ab!!!

Benutzeravatar
Hansele
Beiträge: 2930
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:15
Wohnort: Bw
Kontaktdaten:

Re: TRICK 17

Beitrag von Hansele » Mo 21. Sep 2020, 20:40

Einen Heißluftföhn empfinde ich mit seinen paar hundert Grad, nicht als ernsthaftes heißmachen einer Verschraubung?

War das eine Verschraubung 330 oder was kleiners?

Benutzeravatar
Mista X
Beiträge: 2460
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:30
Wohnort: Hückeswagen

Re: TRICK 17

Beitrag von Mista X » Di 22. Sep 2020, 12:37

Desinfector hat geschrieben:
Mo 21. Sep 2020, 15:02
Mista X hat geschrieben:
Mo 21. Sep 2020, 08:40
Maulschlüssel auf 1m verlängert
Röhrich - das reisst ab!!!
Nein, da wurde aus einem 6 Kant ein 5 Kant... Scheiß Messing.

Ja, man kann mit einem Heißluftfön auch ordentlich heiß machen, da muss man nicht unbedingt mit einer offenen Flamme hantieren.

Online
Sir_Death
Beiträge: 3018
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

Re: TRICK 17

Beitrag von Sir_Death » Mi 23. Sep 2020, 08:50

mit der offenen Flamme geht es aber so viel zielgerichteter und schneller - bei wirklich verrosteten Schrauben/Muttern hast du mit dem Handpolitiker keine Chance.

Benutzeravatar
Julez
Beiträge: 1708
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Re: TRICK 17

Beitrag von Julez » Sa 26. Sep 2020, 14:30

Neulich musste mein Bruder in seinem Wohnmobil für den Versorgungsakku 35mm² Kabel mit Kabelschuhen verbinden.
Eine aufgesägte M12 Mutter und ein kurzes Stück 6mm Stahldraht erbrachten erstaunlich gute Ergebnisse:

Bild

Benutzeravatar
Wulfcat
Beiträge: 740
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 22:43

Re: TRICK 17

Beitrag von Wulfcat » Sa 26. Sep 2020, 17:22

Coole Idee das Ergebnis, sichelich aber Fummelig, das vor der Bearbeitung mit dem Hammer, nich das kleine runde Stück runterfällt....
Ich hatte sofort ein Bild von einem Werkzeug im Kopf, aus Flachstahl zusammen gebraten... 10 cm Flachstahl Vorne die halbe Mutterangeschweisst... Hinten nen Gelenk Schwenkbar nen Stück Stahl mit vorne einem Zahn, der in die Vertiefung der Mutter fällt.....
Kabel mit Kabelschuh in die Vertifung legen, Zuklappen und Mit dem Hammer ....Peng...
Fertig...... :mrgreen:
Könnte man auch aus so nem Langbändigen Scharnier machen.......

Benutzeravatar
outrage
Beiträge: 94
Registriert: Di 28. Mai 2019, 08:32

Re: TRICK 17

Beitrag von outrage » Sa 26. Sep 2020, 17:37

Hammer? Ich vermute eher, das wurde im Schraubstock gepresst

Benutzeravatar
Wulfcat
Beiträge: 740
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 22:43

Re: TRICK 17

Beitrag von Wulfcat » Sa 26. Sep 2020, 17:43

outrage hat geschrieben:
Sa 26. Sep 2020, 17:37
Hammer? Ich vermute eher, das wurde im Schraubstock gepresst
Hmmm .......
Stimmt wohl, ich hab mich schon gefragt wie er das Stücken widergefunden Hat.... :mrgreen:
Mit meinem Werkzeug könnt man auch gut im Schraustock pressen....

Benutzeravatar
Julez
Beiträge: 1708
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Re: TRICK 17

Beitrag von Julez » Mi 30. Sep 2020, 17:57

Ja, war in der Tat im Schraubstock, und man musste auch öfters neu ansetzen bis es zentrisch gepresst hat - dann gings aber.
Ein Werkzeug, welches den Einpressdorn fixiert, wäre also durchaus sehr praktisch.

Online
Sir_Death
Beiträge: 3018
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

Re: TRICK 17

Beitrag von Sir_Death » Mi 30. Sep 2020, 18:35

man nehme dazu Schraubstockbacken für Rundmaterial: https://www.amazon.de/dp/B00CFXZTTW/?ta ... lery_de-21
die eine Kerbe hält den Kabelschuh, die andere den Dorn (Doppelklebeband hilft beim halten) ;)

Benutzeravatar
Julez
Beiträge: 1708
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Re: TRICK 17

Beitrag von Julez » Mi 30. Sep 2020, 20:45

Die Dinger sind aus Alu. Da hätte sich mein Drahtstück bleibend verewigt. Ansonsten mag ich die. Etwas dicker und gehärtet und geschliffen wäre geil.

Noch ein guter Trick für mittige Bohrungen in Rundmaterial:
https://www.youtube.com/watch?v=m3WWoQDGO2c

Benutzeravatar
Name vergessen
Beiträge: 2900
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 19:47

Re: TRICK 17

Beitrag von Name vergessen » Mi 7. Okt 2020, 17:39

Man kann Einzeldrähte ohne Kabelbinder oder Nagelschellen verlegen, wenn schon Kabel in Mehrfachschellen einen passenden Weg nehmen:
Bild
Wie man sieht, gehen da auch mehrere, nur der Durchmesser der Einzeldrähte ist relativ beschränkt. Einzelschellen sind in der Hinsicht noch eingeschränkter und eignen sich daher nur bedingt für sowas.

Zulässig ist das natürlich nur bei doppelt isolierten Einzeldrähten, Kleinspannungs/Signalkabeln oder zur Erdung.

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 11205
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: TRICK 17

Beitrag von uxlaxel » Do 8. Okt 2020, 11:50

zur erdung (umbau drehstrom 4pol. von TNC auf TNCS / TT) hatte mein opa kupferlackdraht genommen. ging daher auch unter einzelschellen mit drunter und sah auf grund der roten farbe sehr technisch aus ;)

Benutzeravatar
Toddybaer
Beiträge: 3350
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: TRICK 17

Beitrag von Toddybaer » So 11. Okt 2020, 13:06

Den neuen Schaufel und Spatenstiel muss mann buttern.
Dann gibt das weniger Blasen, das Holz ist unempfindlicher gegenüber Nässen. Und es fässt sich besser an.

Einfach Stück butter auf dem Stiel verteilen, nächsten Tag das überschüssige Fett mit Lappen abnehmen

Benutzeravatar
phettsack
Beiträge: 757
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 18:17

Re: TRICK 17

Beitrag von phettsack » So 11. Okt 2020, 13:19

Ranzt das nicht nach einiger Zeit?

Benutzeravatar
Julez
Beiträge: 1708
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Re: TRICK 17

Beitrag von Julez » So 11. Okt 2020, 15:56

Das klingt erstmal nicht ganz verkehrt, aber Vaseline ist langzeitstabiler würde ich sagen.

Antworten