Die perfekte Ausrede für..... Ich habe auf diese scheiße keinen Bock

Wenn das Irrenhaus überfordert ist

Moderatoren: Heaterman, Finger, Sven, TDI, Marsupilami72, duese

xanakind
Beiträge: 10857
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55

Re: Die perfekte Ausrede für..... Ich habe auf diese scheiße keinen Bock

Beitrag von xanakind » So 8. Jan 2023, 00:25

Hat Wulfcat glaube ich selber mehr als genug, da immer wieder mal E-Scooter auf die Gleisen geworfen werden. Wenn dann der Zug über diese Dinger bügelt, platzen die Akkus auf. :lol:

Oder verwechsel ich da gerade was?

Benutzeravatar
Wulfcat
Beiträge: 1610
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 22:43
Wohnort: Neuss, NRW, Dland,Kontinent Europa, Planet Erde, 3ter Planet Solsystem, Nördliche Spiralarm Milchstr

Re: Die perfekte Ausrede für..... Ich habe auf diese scheiße keinen Bock

Beitrag von Wulfcat » So 8. Jan 2023, 02:16

Leute, ich mache schon keinen Scheiss. Bin bei der Bahn. Da krigt man genug mit, wie es da TFs geht, wenn da mal wider einer den Enke gemacht hat. Habe da nen Paar FDl´s, die vorher TF waren, und nicht mehr fahren können, seit die Frontscheibe plötzlich von Klar auf Rot umschaltete. Habe selber so nen Scheiss gesehen, In Afrika. Da ist uns einer Bekifft(Oder Sonstwas) in nen laufenden Prop gelaufen......
Da hies das dann 3 Tage Flugzeug waschen.........🤮
Glücklicherweise träume ich nicht davon, oder auch anderen Dingen die ich da gesehen habe......

Muss mir Informationen Beschaffen was ich machen kann. Leider sind Juristische Texte für mich in etwa so verständlich wie alt Assyrisch.
Muss mir dafür am besten nen Anwalt besorgen..... Nen Arschloch-Anwalt, wie ein Kollege auf einem Stellwerk sagte.... Nur erstmal finden und dazu finanzieren können.......

Das Auto Angebot ist Toll. Zeitlich bringt das fast nichts degenüber nem Fahrrad, Wegen dauerstau. Wohne In Neuss. Arbeite In Düsseldorf.
Bis mir meine Karre unter dem Arsch in Flammen aufgegangen ist, war ich meistens mit dem Fahrrad schneller.
Könnte aber ein Motorfahrzeug augenblicklich nicht unterhalten. Danke aber für das Angebot, Wäre bei dem Scheisswetter um einiges bequemer, und richtig schön, weil Corona mir die Hälfte meiner Geschwindigkeit geraubt hat..... aber bequemlichkeit kann ich mir nicht leisten.

Umziehen ist zwar ne Gute idee, aber alles Was ich gefunden hab, ist teurer als was was ich jetzt hab, Zudem müsste man dan auch noch nen Makler bezahlen..... Wovon??? Ich hab zwar nen paar Kröten gespart, aber da drohen noch die Nachzahlungen Strom, Wasser, Hausnebenkosten...... Zudem fehlt mir augenblicklich die Kraft das Durchzuziehen, zumal ich ja alles Alleine machen müsste.

Benutzeravatar
Wulfcat
Beiträge: 1610
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 22:43
Wohnort: Neuss, NRW, Dland,Kontinent Europa, Planet Erde, 3ter Planet Solsystem, Nördliche Spiralarm Milchstr

Re: Die perfekte Ausrede für..... Ich habe auf diese scheiße keinen Bock

Beitrag von Wulfcat » So 8. Jan 2023, 02:45

Ebike ist Langsam in der Mache, hatte vor 2 Jahren für nen Fuffy nen defektes Bulls gekauft und fahre das momentan mit nem normalen Hinterrad, als normales Rad. (Grumpf, auf dem Rückweg ist mir gerade wider ne Speiche gerissen......)
Den Motor vom Bulls habe ich gerade in der Mache, Die Elektronik IM Hinterrad war Platt, Genauso wie Accus und Bedienteil. Ne ChinaElektronik liegt schon Hier, genauso wie Reichlich Accus(die Brückenwurfware .... ;) )
Elektronik Gerade aus der Nabe heraus gerissen(gesägt!!!), Jetzt muss ich nur 3 neue Hallsensoren in den Motor hineinfrickeln, da die Bullsleute das irgendwie nicht Standardmässig gemacht haben. Da waren nämlich nur 2 Sensoren, und diese in der Mitte der Platine und nicht auf dem Stator.
Das neue Anschluss Kabel für den Motor (Das Alte hatte nur 4 Adern) mit den mindestens 8 Adern(3 Dicke) liefert auch die Wurfware.
Nur das Dauert auch seine zeit, Weil man nach der Arbeit und der langen Fahrzeit einfach platt ist..... Ausserdem Will ich erst Umbauen, wenn ich (Fast) sicher sein kann, das alles von anfang an funktioniert.

Ach ja, eine Strecke ist ca 20km..+-600m....
Habe 3 Verschiedene Dienststellen... Als Springer im Wechselschichtdienst..... Der Frosch auf der heissen Herdplatte, der immer Sofort springen muss, wenn sich mal wider einer ausfällt.

Benutzeravatar
Smily
Beiträge: 2227
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:02
Wohnort: Coburg
Kontaktdaten:

Re: Die perfekte Ausrede für..... Ich habe auf diese scheiße keinen Bock

Beitrag von Smily » So 8. Jan 2023, 02:58

In dem Fall empfehle ich dir den VDK.
Die haben mir s gesetzestextlegasteniker super weiter geholfen.
Die beschäftigen auch eigene Anwälte!

Gernstel
Beiträge: 1119
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:36

Re: Die perfekte Ausrede für..... Ich habe auf diese scheiße keinen Bock

Beitrag von Gernstel » So 8. Jan 2023, 09:20

@Wulfcat:
Du bist ein Kämpfer!
Ich bewundere Dich, all diesen Sch... durchzustehen. Braucht ja kein Mensch.
Ich hätte ein wenig benutztes eBike übrig, das steht aber bei FFM.
Bleib gesund!

Benutzeravatar
RMK
Beiträge: 4648
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Die perfekte Ausrede für..... Ich habe auf diese scheiße keinen Bock

Beitrag von RMK » So 8. Jan 2023, 11:14

Fahrradversand ist wohl preislich gar nicht so teuer, würde gegn
was beisteuern wenns dazu kommt (Alternativ: bei einer Spedition
fragen, ob die das als "Beifang" in nen LKW hinten reinwerfen der
eh die Strecke fährt.... )

Gernstel
Beiträge: 1119
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:36

Re: Die perfekte Ausrede für..... Ich habe auf diese scheiße keinen Bock

Beitrag von Gernstel » So 8. Jan 2023, 11:26

Genau da komme ich selbst wegen Mangel an Verpackungsmaterial, Gesundheit, Übung... in die Überforderung.
Wenn ich so fit wäre, würde ich es selbst noch fahren :(

Benutzeravatar
Mechatronk
Beiträge: 293
Registriert: So 28. Feb 2021, 23:47

Re: Die perfekte Ausrede für..... Ich habe auf diese scheiße keinen Bock

Beitrag von Mechatronk » So 8. Jan 2023, 12:52

Ich fahre aus Trier häufig von FFM und nach NRW. Vielleicht kann ich das mitnehmen? Wenn es kein Problem ist, dass das ein paar Wochen dauert.

edison
Beiträge: 157
Registriert: Mo 9. Sep 2019, 22:32
Wohnort: Wuppertal

Re: Die perfekte Ausrede für..... Ich habe auf diese scheiße keinen Bock

Beitrag von edison » So 8. Jan 2023, 16:57

Unbedingt zum Anwalt, Du brauchst geregelte Verhältnisse und Geld mit dem Du rechnen kannst.
Wenn kein Geld da ist kannst Du Prozesskostenbeihilfe beantragen - das geht alles - mach Dir da keine Sorgen.
In der Situation gibt es nur den Weg nach vorne, alles andere ist noch belastender.
Bin froh, aus dem Mist wieder raus zu sein .

Ein vernünftiges Rad (kein E-Bike) hätte ich auch für Dich.
(In Wuppertal)

Benutzeravatar
zauberkopf
Beiträge: 8743
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Die perfekte Ausrede für..... Ich habe auf diese scheiße keinen Bock

Beitrag von zauberkopf » So 8. Jan 2023, 22:07

Ne ChinaElektronik liegt schon Hier, genauso wie Reichlich Accus(die Brückenwurfware .... ;) )
Akkus die nen sturz überlebt haben, würde ich... ungerne verbaut sehen.
Besonders wenn es Tütensuppen sind !!
Weil ich habe schon BMS gesehen, mit Beschleunigungssensoren, die nach bestimmten G-Kräften aus guten Grund das Laden verweigern und in den Fehlermodus gehen.
Und der Balancer balanciert dann automatisch die Zellen auf 3V herunter. Danach kann nix mehr passieren.

Arbeiten in Düsseldoof.. okay.. man niemanden zumuten in Düsseldoof zu wohnen.. ;-)
gibts dafür eigentlich irgendeine Sonderzulage ? :D

20km.... jepp.. das ist sportlich. Du brauchst definitiv ein gutes Ebike !
Allerdings könnte es passieren, das Du dann wieder ein leichtes Grinsen im Gesicht hast.
In ein paar Stunden werde ich wieder aufs Rad steigen... beim Bäcker vorbeifahren, mir ein Mettbrötchen besorgen, das dann gemütlich futtern fährend eine Hand am Lenkrad und 25kmh bergauf auch gegen den Wind..
Nach dem das erledigt ist, erst mal mein Pfeiffchen anzünden...

Ich habe früher auch Ebikes als etwas für "Rentner" angesehen.. allerdings habe ich dadurch einen ernormen Zeitgewinn. Und bin flexibler.
Ebike ist Langsam in der Mache, hatte vor 2 Jahren für nen Fuffy nen defektes Bulls gekauft und fahre das momentan mit nem normalen Hinterrad, als normales Rad. (Grumpf, auf dem Rückweg ist mir gerade wider ne Speiche gerissen......)
Den Motor vom Bulls habe ich gerade in der Mache, Die Elektronik IM Hinterrad war Platt, Genauso wie Accus und Bedienteil. Ne ChinaElektronik liegt schon Hier, genauso wie Reichlich Accus(die Brückenwurfware .... ;) )
Elektronik Gerade aus der Nabe heraus gerissen(gesägt!!!), Jetzt muss ich nur 3 neue Hallsensoren in den Motor hineinfrickeln, da die Bullsleute das irgendwie nicht Standardmässig gemacht haben. Da waren nämlich nur 2 Sensoren, und diese in der Mitte der Platine und nicht auf dem Stator.
Das klingt nach einem : Ersatz-Ebike Projekt.

Ich überlege mir jetzt ziemlich stark mir auch was entsprechendes zu tütteln.
Muss ja kein Bosch sein.. wo ich echt durchdrehen würde, wenns wegkommt.

tom
Beiträge: 1118
Registriert: Sa 19. Okt 2013, 23:17

Re: Die perfekte Ausrede für..... Ich habe auf diese scheiße keinen Bock

Beitrag von tom » So 8. Jan 2023, 22:39

zauberkopf hat geschrieben:
So 8. Jan 2023, 22:07

Weil ich habe schon BMS gesehen, mit Beschleunigungssensoren, die nach bestimmten G-Kräften aus guten Grund das Laden verweigern und in den Fehlermodus gehen.
Und der Balancer balanciert dann automatisch die Zellen auf 3V herunter. Danach kann nix mehr passieren.
Hallo Zauberkopf,
hast Du da mal genauere Informationen ?

Benutzeravatar
zauberkopf
Beiträge: 8743
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Die perfekte Ausrede für..... Ich habe auf diese scheiße keinen Bock

Beitrag von zauberkopf » So 8. Jan 2023, 23:50

hast Du da mal genauere Informationen ?
Ja, kann ich aber nicht rausgeben.

Ich habe das nur erwähnt, weil mein Respekt mit jeder Wh steigt.
Und ich damit sagen wollte :
1. Lasst akkus nicht fallen. Erst recht keine großen Tüttensuppen.
2. Wenn doch : entladen und entsorgen.
Die Wahrscheinlichkeit für "Spontanes durchgehen" steigt nach so einem vorfall, und ist das Risiko imho einfach nicht wert.

Keine Angst. Aber Respekt ist schon angebracht.
Und das spiegelt sich auch in den BMS-Systemen wieder. Je mehr Wh die die Dinger zu verwalten haben, desto interessanter werden die.
z.B. das BMS von den Ebike Akkus von Bosch haben nen Fehlerspeicher, etc.. und Bosch hat sicherlich aus Mechanischen Gründen rundzellen verwendet.
Obwohl die schwerer sind, und wesentlich mehr Arbeit beim Zusammenbau bedeuten.

Es gab letztens einen Artikel, ich meine in der Tagesschau, wo in NY E-Bike Akkus von Lieferdiensten die seit Corona boomen, reihenweise wohnungsbrände auslösen.
Auch weil es in den USA üblich ist, das ein Arbeitnehmer sein "Werkzeug" selbst kauft.
Und dann passiert das übliche : Billiger akku.. und wenn man mal schaut, dann sind die billigsten Akkus aus fernost oft lieblos zusammengetüttelte Tütensuppen..
Und dann ist es schwierig die genaue ursache zu finden. Gab es mal einen Sturz ? Oder war das Ausschusswahre vom Chinesen.. hat das BMS versagt ? Gab es überhaupt eines ?

Ich habe das nur geschrieben, weil ich meinte noch in erinnerung zu haben, das diese Scooter Tütensuppen verbaut haben, und wenn so ein Roller von einer Brücke geschupst wird, dann ist da Vorsicht angebracht. Sowas willste nicht in der Wohnung haben.
Nichts gegen Tütensuppen im Allgemeinen.. wenn das stimmt, was ein paar Forscher schreiben, kann man die Anzahl der Zyklen wenn man sie unter leichten Druck einbaut, leicht von 500 auf über 3000 erhöhen.. und man konstruktiv dabei bestimmt auch noch was sicherheitstechnisch reißen...

Edit : Ich vergaß : Gute Hersteller haben in ihren Datenblättern beschrieben welche Tests sie gemacht haben, und die Zellen sind dabei nicht hochgegangen.
Gerade von Samsung 18650er Zellen, war ich da doch recht überrascht, was die alles abkönnen.
d.H. Datenblätter sind hier auch eine gute Informationsquelle.
Wenn nicht.. vorsicht !

tom
Beiträge: 1118
Registriert: Sa 19. Okt 2013, 23:17

Re: Die perfekte Ausrede für..... Ich habe auf diese scheiße keinen Bock

Beitrag von tom » Mo 9. Jan 2023, 07:24

Hallo Zauberkopf,
In welchem BMS sind Beschleunigungssensoren verbaut ?

Jannyboy
Beiträge: 1183
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:49
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Die perfekte Ausrede für..... Ich habe auf diese scheiße keinen Bock

Beitrag von Jannyboy » Di 10. Jan 2023, 13:56

Wulfcat hat geschrieben:
So 8. Jan 2023, 02:16
Das Auto Angebot ist Toll. Zeitlich bringt das fast nichts degenüber nem Fahrrad, Wegen dauerstau. Wohne In Neuss. Arbeite In Düsseldorf.
Ist das mittlerweile so schlimm?
Ich bin seiner Zeit Anno 2012 viel von der Ne-Fuhrt nach D-Bilk mit dem Roller gefahren.
Im Neuss bin ich "Am Kaiser" durch die Industriegebiete gefahren und in Düsseldorf-Oberkassel durch die Wohngebiete bis D-Bilk.
Waren immer so 25 bis 30 min.

Einfach mal bei Google Maps eine Route raussuchen und mal testen.

Grüße Jan

jodurino
Beiträge: 1650
Registriert: So 17. Nov 2013, 20:43

Re: Die perfekte Ausrede für..... Ich habe auf diese scheiße keinen Bock

Beitrag von jodurino » Mo 16. Jan 2023, 20:39

Wulfcat hat geschrieben:
Sa 7. Jan 2023, 00:29
Smily hat geschrieben:
Fr 6. Jan 2023, 11:44
@Wulfcat ,
Klingt gerade sau blöd, aber komm nicht auf dumme Gedanken!

Du kannst dir extern Hilfe holen, die dir das alles mal durchrechnet.
Du wirst erstaunt sein, wieviel selbstbehalt du doch hast.
Da werden dir auch wege aufgezeigt, wie es vernünftig weiter geht.

Und wegen der familiären Situation, genieß die unabhängigkeit!
Das ist ein sehr großer gewinn!
Welche Hilfe? Für nen Anwalt habe ich keine Kohle. Keine Rechtschutzversicherung, mal abgesehen, Scheidungssachen sind Prinzipiell ausgeschlossen von Versicherungen. Nach allen Auskünftten die ich bekommen habe, habe ich zu Arbeiten und zu Zahlen... Bis Grabstein
Es geht Wulfcat, es geht.....

Mache es selbst durch, jetzt sind es 1370,-€ Alles zwischen Nettogehalt und 1370,-€ geht an das Jugendamt für den Unterhalt. So lange bis das letzte Kind 18 ist und danach musst Du schon sehr viel Netto haben um zB Bafög Unterstützung zu zahlen.

Bis dahin warst Du aber vielleicht schon auf dem Fingertreffen 2023, oder ich beim Kollegen im Münsterland und wir tauschen uns darüber mal aus, da nehme ich mir gerne mal die ein oder andere Stunde.

Schreib mir PN wenn Du magst


cu
jodurino

Benutzeravatar
Wulfcat
Beiträge: 1610
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 22:43
Wohnort: Neuss, NRW, Dland,Kontinent Europa, Planet Erde, 3ter Planet Solsystem, Nördliche Spiralarm Milchstr

Re: Die perfekte Ausrede für..... Ich habe auf diese scheiße keinen Bock

Beitrag von Wulfcat » Di 17. Jan 2023, 12:09

Hallo Leute
Jetzt erst mit Ruhe zum Lesen gekommen und bin vor allem Wach.....
Habe schon 2500To Zeug sortiert, 4 Züge stehen abfahrbereit und warten auf ihre Loks und Trassen und ich hab jetzt etwas Zeit in die Tasten zu kloppen.... ;)

Mit der Rechtberatungshilfe muss ich mal schauen....VDK muss ich auch mal schauen, Mein Bruder kennt ein paar Leute/Burschenschaftler diie Anwälte sind, einer sitzt ganz in der nähe, hätte ja auch vorteile wenn man nen A. in bequemerer Fahrradreichweite hat

Mit dem Selbstbehalt, da hat man wenigstens mal nen Ansatz/Paragrphen mit denen mal gezieltere Fragen stellen kann.
Muss das ganze Papierzeug was bei mir überall herumliegt, Themenreiht und Cronologisch neu sortieren. Werd nach dem dienst auf dem weg zu meinem Bruder bei Ikea vorbeifahren, Aktensammler und Rollen für nen Selbstbau spezial Aktenregal (chen) Besorgen..... Vielleich auch schauen, ob die nicht was fertiges haben. Dann Kann man die Bürokratie, sortiert enblock bewegen, ohne das das ganze sofort wider in ein unübersichtliches Chaos zerfällt.
Papierkram und Paragraphen sind mir ein Graus...... Und bilden jetzt ein zusätzliches Chaosnest in der wegen Zeitmangel, Kraftmangel, Kälte und dadurch schlechter Trocknungsumständen, ruhenden Wohnungsrenovierung........
Muss auf jeden Fall wichtige Informationen auf ein paar wenige Seiten verdichten, damit man bei Beratungen das Meiste direkt parat hat.

Mal erkundigem ob ich mein Konto auf P konto umstellen kann.

Gestern wider so richtig an der Luft ersoffen, meine Regenkleidung ist langsam nicht der Mühe wert, sich da hinein zu begeben...... Die Naht Kebestreifen sind schon fast alle rausgefallen. Mal abgesehen davon das die Hosen auf dem Sattel nicht von 12 bis Mittag halten.....
Man kommt eigentlich immer Nass an, entweder von innen, Von Aussen, oder die Nässe trift sich in der Mitte.... :x
Nen Kumpel brachte diese Mopedautos für 45kmh in Diskussion. Früher fand ich diese rollenden Roadblocks furchtbar, mittlerweile ist die Vorstellung von nem beheizten Dach, das sich mit doppelter Fahrradgeschwindigkeit bewegt, schon sehr Sympatisch geworden. Aber auch hier, ist es die Kohle, dabei nicht der gesammte Unterhalt über die zeit, sondern die Anschaffung/ so nen Ding überaubt hier zu finden und nicht im tiefen Italien, oder gar erst wo in Fernost... :roll:

So ein Dreck, das man mir vor 35Jahren mein Kabienenrad geklaut hat...
----> Segelflugzeugs Kunststoffrumpf Vorderteil,nach Crash als Entsorgungs schrott mitsamt der fast rechwinklig gerissenen Kabinenhaube, für Nen Kasten Bier eingehandelt, 3 Rädiges Fahrwerk reingefrickelt.....45kmh Dauergeschwindigkeit kein grosses Problem.
Highscore (gemessen!) kurzzeitig 78kmh, Bergab.... je nach Mut(oder Wahnsinn) weit oberhalb 100....
Mal Temporär nen Kettensägenmotor reingefrickelt.....bei 168 aus Angst um die Räder/Reifen Gas weggenommen, da wäre sicher noch mehr gekommen...... :o :shock: :shock:
Ja nen neues geschlossenes Liegerad(mit E unterstützung )wäre wider was.... aber auch hier wider die 3 Probleme ; Zeit, Kraft, Kohle.

Also Das vorhandene Bulls re elektifizieren.
Accus.... Ne mit Suppentüten will ich so gut wi nix zu tun haben(einschränkung:Die Kleinen E zigarrettenaccus für allmögliches Kleinzeug.....
Da hat mich doch glatt einer mal gefragt ob man daraus nen Ebike accu bauen kann.....
:lol: Von den kleinen Dingern bräuchte man ca 5 Stück um eine 18650 Zelle zu ersetzen.....
Die Gebräuchlisten Ebike Accus sind als 10S4 oder 10S5 aufgebaut. also mit 40 oder 50 18650 Zellen.... Mit den kleinen Zigarrettenaccus müstem man 200-250 Zellen miteinander verbinden..... Löt Fleissarbeit.... :lol:
Ne im Erst Ich habe 3(4) leichte, nicht in etwas Wirosil artigem vergossenen, Stangenförmige Accus als 10S5 mit 18650 Zellen, mit etwas über 0,5kwh, die funktionieren, die ins Ramendreieck passen. Einen weiteren dieser Accus habe ich lose im Strassengraben gefunden, dieser hatte Spuren als ob jemand versucht hat, ihn zu zerschlagen..... Erstaunlich wie stabil das 2mm Strangguss Gehäuse ist. Den Accu habe ich aus dem Gehäuse gezogen und fand ihn unbeschädigt vor, wobei7 Zellengruppen bei 3,6 V liegen, 3 bei 3,2V.
Könnten da Leckströme am Werk sein, durch Schlagbeschädigung?????

Das Ramendreieck wollte ich seitlich mit Alublechen(olles Strassenschild gefunden...) schlissen, einseitig Als Klappe mit Schlössern. Drin, dann wechselbaren Accu, Fahrelektronik, Ladegerät, und..?????
Das ganze dann etwas ungewöhnlicher Lackieren.... Nicht so Cool, also weniger schnell geklaut.....

Grumpf
Plötzlich Rechnerprobleme: --->Uhr läuft nicht und Internet Mukt dann bist zum Uhrzeit nachstellen..... Bios/Uhrenbatterie???
Ist nen Medion Akoya, das einzige Ding was ich in Funktionierend hab zum mitschleppen auf die Stellwerke...

Benutzeravatar
Julez
Beiträge: 2878
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Re: Die perfekte Ausrede für..... Ich habe auf diese scheiße keinen Bock

Beitrag von Julez » Di 17. Jan 2023, 18:30

Nicht böse sein, aber ich glaube das letzte was du gerade brauchst ist noch ein Frickelprojekt. Und gerade wenn es als Transportmittel wichtig für das tägliche Leben ist und funktionieren muss, sollte es schon sehr ausgereift und nicht der erste Versuch sein. Ich weiß, wovon ich rede:
https://imgur.com/a/tTuFe#PnQULfY

Mir kommt es eher gerade so vor, als wenn du latent haarscharf am Burnout vorbeischrappst. Daher fände ich es sinnvoller, vielleicht mal über die Option nachzudenken, sich mit Burnout/Depression so 2-3 Monate krankschreiben zu lassen, und während dieser Zeit Papierkram, Rechtsberatung und Anwälte zu regeln, anstatt sich noch mehr Arbeit mit einem Frickeltransportmittel aufzuhalsen. Da braucht man Ruhe und Zeit für, und Anfangs auch ein Backup, bis es gescheit und zuverlässig läuft.

Aus dem Internet:

"Die Vorstufen eines Burnouts sind zum Beispiel eine gesteigerte Arbeitsaktivität bei verminderter Leistungsfähigkeit, Rastlosigkeit, das Gefühl, nie Zeit zu haben, die Vernachlässigung eigener Bedürfnisse, Versagensängste, Schlafstörungen, Niedergeschlagenheit..."

Benutzeravatar
Wulfcat
Beiträge: 1610
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 22:43
Wohnort: Neuss, NRW, Dland,Kontinent Europa, Planet Erde, 3ter Planet Solsystem, Nördliche Spiralarm Milchstr

Re: Die perfekte Ausrede für..... Ich habe auf diese scheiße keinen Bock

Beitrag von Wulfcat » Fr 20. Jan 2023, 21:59

Julez hat geschrieben:
Di 17. Jan 2023, 18:30
Nicht böse sein, aber ich glaube das letzte was du gerade brauchst ist noch ein Frickelprojekt. Und gerade wenn es als Transportmittel wichtig für das tägliche Leben ist und funktionieren muss, sollte es schon sehr ausgereift und nicht der erste Versuch sein. Ich weiß, wovon ich rede:
https://imgur.com/a/tTuFe#PnQULfY

Mir kommt es eher gerade so vor, als wenn du latent haarscharf am Burnout vorbeischrappst. Daher fände ich es sinnvoller, vielleicht mal über die Option nachzudenken, sich mit Burnout/Depression so 2-3 Monate krankschreiben zu lassen, und während dieser Zeit Papierkram, Rechtsberatung und Anwälte zu regeln, anstatt sich noch mehr Arbeit mit einem Frickeltransportmittel aufzuhalsen. Da braucht man Ruhe und Zeit für, und Anfangs auch ein Backup, bis es gescheit und zuverlässig läuft.

Aus dem Internet:

"Die Vorstufen eines Burnouts sind zum Beispiel eine gesteigerte Arbeitsaktivität bei verminderter Leistungsfähigkeit, Rastlosigkeit, das Gefühl, nie Zeit zu haben, die Vernachlässigung eigener Bedürfnisse, Versagensängste, Schlafstörungen, Niedergeschlagenheit..."
Lach, Juelz, der E Wideraufbau von meinem Bulls ist kein Neues Projekt, sondern nen altes, Laaaaagsam laufendes. Fahre das Ding die ganze zeit Mit nem Normalen Hinterrad als normales Tourenrad. Das Motorhinterrad ist ja Raus und auseinander, Neue Sensoren einbauen, nach dem die Alten in ihrer seltsamen Konfiguration, mitsamt der Kaputten Platine rausgeflogen Sind. Heute wurde zwischen den Zügen mein Neuer Transistortester fertig. Morgen, Am Wochenende, Mo wird zwischen den Zügen weiter daran gearbeitet, was ich für das Rad brauche, ZB ne Sensor anzeige einheit, mit der ich die Sensoren auf dem Stator richtig positionieren kann.(Ohne das ding würde ich garantiert Mist machen, und wenn ich daneben liege, bei ner Testfahrt nix funktioniert, Hisse es , das Rad wider auszuspeichen, Nabe auseinander pressen, USW.
Die restliche Technik wird dann erstmal zum Test(und wenns gleich funktioniert, Nur langsam ordentlich gemacht) nur mit Panzerband angeklebt, Der Accu liegt dann erstmal im riesen Gepäckträger Korb. Wenn das Geht, genisst man schon mal die E Vorteile von Weniger Wegezeit und Anstrengung. Habe augenblicklich wider besonders wenig Kraft... grumpf.

------------

Versuche nen Anwalt zu bekommen......

jodurino
Beiträge: 1650
Registriert: So 17. Nov 2013, 20:43

Re: Die perfekte Ausrede für..... Ich habe auf diese scheiße keinen Bock

Beitrag von jodurino » Mi 25. Jan 2023, 03:56

Julez hat geschrieben:
Di 17. Jan 2023, 18:30
Nicht böse sein, aber ich glaube das letzte was du gerade brauchst ist noch ein Frickelprojekt. Und gerade wenn es als Transportmittel wichtig für das tägliche Leben ist und funktionieren muss, sollte es schon sehr ausgereift und nicht der erste Versuch sein. Ich weiß, wovon ich rede:
https://imgur.com/a/tTuFe#PnQULfY

Mir kommt es eher gerade so vor, als wenn du latent haarscharf am Burnout vorbeischrappst. Daher fände ich es sinnvoller, vielleicht mal über die Option nachzudenken, sich mit Burnout/Depression so 2-3 Monate krankschreiben zu lassen, und während dieser Zeit Papierkram, Rechtsberatung und Anwälte zu regeln, anstatt sich noch mehr Arbeit mit einem Frickeltransportmittel aufzuhalsen. Da braucht man Ruhe und Zeit für, und Anfangs auch ein Backup, bis es gescheit und zuverlässig läuft.

Aus dem Internet:

"Die Vorstufen eines Burnouts sind zum Beispiel eine gesteigerte Arbeitsaktivität bei verminderter Leistungsfähigkeit, Rastlosigkeit, das Gefühl, nie Zeit zu haben, die Vernachlässigung eigener Bedürfnisse, Versagensängste, Schlafstörungen, Niedergeschlagenheit..."
Schlafstörungen.....
Man liegt so wach herum und denkt über Firmenprojekte nach.

Oder guckt ins Forum.
Sagt ein Freund für den ich hier schreibe

xanakind
Beiträge: 10857
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55

Re: Die perfekte Ausrede für..... Ich habe auf diese scheiße keinen Bock

Beitrag von xanakind » Do 26. Jan 2023, 23:04

Nimm dir mal Zeit für dich und mache auch mal "sinnlose" Dinge.
Während der Corona hochphase hatte ich ja leider auch Kurzarbeit :(
Ein guter Freudn hatte dann mal einen Vorschlag:
Wollen wir mal zusammen durch einen Wald wandern? Angeblich mit einem kleinen LostPlace.
Also Kamera geladen und wir sind zusammen hingefahren und etliche Kilometer durch den Wald gewandert.
Ganz ohne Stress & Zeitdruck.
Wir waren lange unterwegs, Abends war ich dann fertig und der Akku der Kamera halbleer.
Anfang fand ich die Idee blöd. Hinterher habe ich dann schnel festgestellt: Das hat mal richtig gut getan!

Auch wenn das zunächst erstmal sinnlos erscheint: Probiere es mal aus :)

Klar nimmt man nach der Arbeit hin und wieder mal Projekte mit nach Hause und grübelt beim einpennen über ein Problem nach.
Das ganze sollte aber wirklich nur hin und wieder mal vorkommen, niemals aber regelmäßig.

Benutzeravatar
Botanicman2000
Beiträge: 2292
Registriert: Di 9. Jul 2013, 09:34
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Die perfekte Ausrede für..... Ich habe auf diese scheiße keinen Bock

Beitrag von Botanicman2000 » Fr 27. Jan 2023, 23:56

Hallo
xanakind hat geschrieben:
Do 26. Jan 2023, 23:04


Klar nimmt man nach der Arbeit hin und wieder mal Projekte mit nach Hause und grübelt beim einpennen über ein Problem nach.
Das ganze sollte aber wirklich nur hin und wieder mal vorkommen, niemals aber regelmäßig.
Habe ich früher fast immer gemacht, über Probleme oder Lösungen nachgedacht.
Habe ich mir aber weitestgehend abgewöhnt.
Auch so Geschichten nimm doch mal die Anleitungen mit kannst ja am Abend reinlesen.

Nixda fällt aus oder ich schreib da Stunden für auf.

Gruß Uwe

Antworten