Forenbeauftragte sollen Beamtenstatus bekommen !

Wenn das Irrenhaus überfordert ist

Moderatoren: Heaterman, Finger, Sven, TDI, Marsupilami72, duese

Gesperrt
jodurino
Beiträge: 2107
Registriert: So 17. Nov 2013, 20:43

Forenbeauftragte sollen Beamtenstatus bekommen !

Beitrag von jodurino »

Wie soeben bekannt gegeben wurde:

zumindest den gut informierten inneren Kreisen

Planen die Regierungen verbeamtete Foren- und Sozialmedia Beauftragte einzusetzen.

Sie sollen dafür sorgen, daß z. B. weniger dazu aufgerufen wird alles selbst zu machen um die Handwerkerschaft oder Dienstleister zu unterstützen.

Auch Aufrufe und weitergabe von Materialien die der nicht authorisierten Reperatur dienen, werden dann von diesen Beauftragten kritisch beäugt

ein kurzer Schritt noch bis zum Verbot solcher Foren.

Da muss man schon ein wenig aufpassen was in der Welt so los ist.

cu
jodurino
Benutzeravatar
Alexander470815
Beiträge: 2393
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:42
Wohnort: D:\Hessen\Gießen

Re: Forenbeauftragte sollen Beamtenstatus bekommen !

Beitrag von Alexander470815 »

Ja das habe ich eben als ich mein Bier im Paulanergarten getrunken habe auch gehört.
Benutzeravatar
Gobi
Beiträge: 4456
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 08:12
Wohnort: Kreuzberg
Kontaktdaten:

Re: Forenbeauftragte sollen Beamtenstatus bekommen !

Beitrag von Gobi »

Das wird doch auch Zeit, der allgemeinen Anarchie muß endlich Einhalt geboten werden!
Ich hoffe die Pensionen fallen entsprechend gut aus und wünsche alles gute auf dem weiteren Weg!
Blechei
Beiträge: 1204
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 11:18
Wohnort: Inne Hauptstadt

Re: Forenbeauftragte sollen Beamtenstatus bekommen !

Beitrag von Blechei »

Da sind die Finnen schon etwas weiter, die haben bereits einen festangestellten
Heimtierbeauftragten namens Töhle Anlainen.
Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 11485
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Forenbeauftragte sollen Beamtenstatus bekommen !

Beitrag von Hightech »

Spoiler-Alert: Save the Date
Gary
Beiträge: 4895
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 01:02

Re: Forenbeauftragte sollen Beamtenstatus bekommen !

Beitrag von Gary »

Das schlimme - der Markus muss da in Bayern noch einen drauf setzen, bald muss man sich auf der Toilette anschnallen. Statt Feinstaub wird nun auch Cannabis gemessen.
Benutzeravatar
tschäikäi
Beiträge: 2063
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 14:01
Wohnort: Saarland

Re: Forenbeauftragte sollen Beamtenstatus bekommen !

Beitrag von tschäikäi »

Moin,
jeder gute Scherz fußt auf einem wahren Kern.
Mich würde es nicht wundern, wenn die Geier vom F-Amt nicht auch Foren und deren Materialtausch/Kleinanzeigenecken anvisierten.

Immerhin ist selbst der Privatverkäufer bei (vormals ebay- ) Kleinenzeigen mittlerweile dazu angehalten,
die "Sicher bezahlen-" Methode anzuwenden.
Wozu das ganze? Na wenn man bei Abholung bar zahlt, weiß niemand wer da wem wieviel Geld gegeben hat oder ob überhaupt ein Geschäft
stattgefunden hat.
Wird die sog. Sicher bezahlen- Methode benutzt, bezahlt der Käufer erst mal an Kleinenzeigen.
Wenn die dann entsprechend gelaunt sind, wird das Geld (nach Abzug einer kleinen Spende für KZ) an den Verkäufer weitergegeben.
Oder auch nicht.
In jedem Fall werden dem FA Adressdaten und eine Zahl übergeben.
Und so freut sich der ein oder andere bei der Einkommenserklärung, dass er die 500€, die er noch für ne 20 Jahre alte kaputte Karre bekommen hat,
mit abgerechnet werden und Steuerbetrug vorliegt, wenn er es nicht in gutbürgerlich vorauseilendem Gehorsam von sich aus angibt.
Bargeld bedeutet auch hier Freiheit.
GJ
Gary
Beiträge: 4895
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 01:02

Re: Forenbeauftragte sollen Beamtenstatus bekommen !

Beitrag von Gary »

Wann bist du falsch abgebogen das du meinst du musst Steuern zahlen wenn du deinen Privatwagen verkaufst?
Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 11554
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28

Re: Forenbeauftragte sollen Beamtenstatus bekommen !

Beitrag von Bastelbruder »

Gestern
xanakind
Beiträge: 12615
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55

Re: Forenbeauftragte sollen Beamtenstatus bekommen !

Beitrag von xanakind »

Gary hat geschrieben: Di 2. Apr 2024, 09:08 Wann bist du falsch abgebogen das du meinst du musst Steuern zahlen wenn du deinen Privatwagen verkaufst?
Das ganze ist leider aber kein Aprilscherz, sondern Realität:
https://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher ... er100.html
Wer den Link nicht anklicken möchte oder kann:
Das Stichwort heisst: Plattformen-Steuertransparenzgesetz

Genau aus diesem Grund bin ich mit öffentlich sichtbaren Preisangaben immer zurückhaltend. Wer weis..... :roll:
Gary
Beiträge: 4895
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 01:02

Re: Forenbeauftragte sollen Beamtenstatus bekommen !

Beitrag von Gary »

Es ist mir klar das einem, bei zu vielen verkauften Artikeln, irgendwann Handel unterstellt wird.
Kann man ja auch in Grenzen nachvollziehen.

Aber im Beitrag war vom 20 Jahre alten Auto die Rede, ohne Zusammenhang mit anderen Verkäufen. Das ist Stimmungsmache.
Benutzeravatar
tschäikäi
Beiträge: 2063
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 14:01
Wohnort: Saarland

Re: Forenbeauftragte sollen Beamtenstatus bekommen !

Beitrag von tschäikäi »

Ganz einfach: ich habe mit einem Betroffenen gesprochen. Der hat im üblichen privaten Rahmen übrig gebliebenes Zeug verkauft.
Das Auto war ein erfundenes Beispiel von mir, ist aber so gut wie jedes andere.
Dann machen wir es halt so: er hat Kleinkram, der von der gestorbenen Oma übrig war plus ne alte Karre verkauft
und die Teller aus dem Blümchenservice waren mehr als 30 bzw. die Karre und der Rest zusammen über 2k.
Egal wie, lächerlich ist es.
Gary: dass du komplett ahnungslos querschießt ist ja ein alter Hut und ich ärger mich da nicht mehr drüber.
Nur .. ich käme auch ohne dich klar.
Benutzeravatar
Finger
Administrator
Beiträge: 7468
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16
Kontaktdaten:

Re: Forenbeauftragte sollen Beamtenstatus bekommen !

Beitrag von Finger »

Und warum muss man einen Aprilscherz zerlabern? Ich mach das jetzt einfach zu. Ist eh schon der 2.4.
Gesperrt