Autoradio

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Antworten
Benutzeravatar
topmech
Beiträge: 1380
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 18:04
Wohnort: Schwäbische Alb 72587

Autoradio

Beitrag von topmech » Sa 20. Dez 2014, 18:17

Hallo zusammen,

habe von meinem Vater ein Skoda-Autoradio geschenkt bekommen, ist ein Doppeldin, wie es ab 2001 verbaut wurde.
Hinten sind die Anschlüsse für Ub und Masse, daneben ist noch ein Pin "Safe" (ist das die Zündung?).
Der Haken: ich habe es mit einem Labornetzteil probiert das Ding zum Laufen zum Überreden, allerdings brach die Spannung auf unter 10 Volt trotz intensivem Nachregeln ein.
Mit einem stabilisierten Netzteil (12V/5A - 12,2V im Leerlauf gemessen) ging es leider auch nicht.
Von U.b zu "Safe" messe ich 1680 Ohm Widerstand.
Hat irgendjemand ne Idee?
Mit Schaltnetzteilen hab ich mich garnicht getraut es zu probieren, die haben bei angegebenen 12V eine Leerlaufspannung von 22 Volt (!) - da lebt das Radio nicht mehr lange.

Sinn und Zweck der ganzen Geschichte: ein Werkstattradio soll's werden.

Sind Autoradios solche Stromfresser? (hohe Stromaufnahme bei 12V)

Gruß
Nico

Tizi
Beiträge: 475
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:27
Wohnort: 74572 Gammesfeld
Kontaktdaten:

Re: Autoradio

Beitrag von Tizi » Sa 20. Dez 2014, 18:29

welche farbe besitzt der "safe" anschluss?

Benutzeravatar
Chefbastler
Beiträge: 2249
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:21
Wohnort: Südbayern

Re: Autoradio

Beitrag von Chefbastler » Sa 20. Dez 2014, 18:35

Ub wird +12V sein und Masse minus.
Der Safepin könnte evtl. für irgendeinen Dibstalschutz gut sein. So lange nicht geklärt ist wozu der gut ist würde ich nicht einfach so stumpf 12V draufgeben oder auf Masse ziehen.

Im normalfall ziehen Autoradios im ausgeschalteten zustand fast gar nichts und im eingeschaltenen zustand wenig bis viel je nach Typ/Betrieb und Lautstärke.

Aber wenns dir schon die 5A so einfach in die Knie zieht, würde ich fast meinen das da was kaupp ist oder du evtl. was Falsch angeschlossen hast.

Was hast du für komische SNTs, normalerweise sind die eigentlich die spannungsstabileren gegenüber den 50HZ Trafos.

Benutzeravatar
topmech
Beiträge: 1380
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 18:04
Wohnort: Schwäbische Alb 72587

Re: Autoradio

Beitrag von topmech » Sa 20. Dez 2014, 19:18

Hi

alle Pins sind farblos, die stehen auf der Rückseite des Radios halt raus um Stecker anzuschliessen - die ich im übrigen leider nicht habe.
Die Netzteile sind normale Netzteile von irgendwelchen Geräten, die entweder schon weggeworfen wurden oder geschlachtet wurden.
An einer Autobatterie sollte das doch funzen?

Gruß
Nico

Benutzeravatar
xanakind
Beiträge: 6618
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Autoradio

Beitrag von xanakind » Sa 20. Dez 2014, 19:20

Da ist bestimmt was verpolt.
normalerweise ziehen diese Teile kaum Strom wenn die aus sind.
Ist bestimmt falsch angeschlossen / verpolt.
Meine Vermutung zum Safe-Pin:
Wenn das Auto abgeschlossen ist oder die "Alarmanlage" an ist, gibt das Steuergerät da Strom drauf und lässt eine rote LED im Radio blinken.
So ähnlich wie damals bei den VW-Alpha, Beta & Gamma Radios.
Aber wiegesagt, nur ne Vermutung.

bulle
Beiträge: 1035
Registriert: Di 13. Aug 2013, 14:55

Re: Autoradio

Beitrag von bulle » Sa 20. Dez 2014, 19:31

Hallo Niko,
weisst du denn von wem das Radio hergestellt wurde, bzw. eine Bezeichnung des Radios. Man kann so nicht viel sagen. Es gibt doch sicherlich PIN Belegungen im Internet zu den Radios.

mfg
Klaus

Benutzeravatar
Heaterman
Beiträge: 3373
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:11
Wohnort: Am Rand der Scheibe, 6 m unter NN

Re: Autoradio

Beitrag von Heaterman » Sa 20. Dez 2014, 19:51

Mach mal ein Foto von der Radiorückseite mit den Anschlüssen, das ist ein Autoradio und kein Voodoo. Sollte rauszukriegen sein.

Benutzeravatar
topmech
Beiträge: 1380
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 18:04
Wohnort: Schwäbische Alb 72587

Re: Autoradio

Beitrag von topmech » Sa 20. Dez 2014, 21:16

hi

Fehler war: Anschlussplan war falsch herum aufgeklebt und ich wollte über die Lautsprecherausgänge 12V einleiten ... Ist zum Glück nochmal gut gegangen, jetzt geht wenigstens das Display an. Nächster Haken: das Ding will einen Code von mir, den ich nicht habe. (Lag bei meinem Dad fast 10 Jahre in der Werkstatt rum, weils gegen ein Naviradio getauscht wurde). Ist ein normales Skoda Doppeldinradio wie im Anhang das.
So langsam reichts mir mit dem Ding, extra n Gehäuse geschreinert und dann fehlt der Code...
Hat jemand zufällig so ein Auto und Radio und kann mir den Code schicken?

Gruß
Nico
Dateianhänge
so siehts aus.
so siehts aus.

Benutzeravatar
Chefbastler
Beiträge: 2249
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:21
Wohnort: Südbayern

Re: Autoradio

Beitrag von Chefbastler » Sa 20. Dez 2014, 21:27

topmech hat geschrieben:hi

Hat jemand zufällig so ein Auto und Radio und kann mir den Code schicken?

Gruß
Nico
Sorry, aber der Witz ist gut. ;)
Die Radios haben normalerwise nicht den selben Code sonnst würde es ja keinen Sinn machen diese zu sperren.
Deine Nachbarn haben ja schließlich auch nicht alle den gleichen Haustürschlüssel wie du. ;)
Manche Radios sperren sich dann wenn mann den dreimal hintereinander Falsch eingibt. Hatte ich mal mit einem VW Radio, seitem werkelt ein Noname mit abnehmbaren Frontpanel, dem muss mann dann auch nicht ständig mit nem Code füttern.

Ansonnsten könntest du ja deinen Vater fragen ob er ihn villeicht noch irgendwo eingelagert hatt.

bastl_r
Beiträge: 898
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 15:58

Re: Autoradio

Beitrag von bastl_r » Sa 20. Dez 2014, 21:39

Ich hab mal im Forum pocketnavigation zu einem Ford Doppeldinradio nach Nennung der Seriennummer die Pin genannt bekommen.

bastl_r

Online
andreas6
Beiträge: 2785
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: Autoradio

Beitrag von andreas6 » Sa 20. Dez 2014, 21:53

Hallo Nico,

normalerweise werden diese Radios mit dem Auto verheiratet und brauchen keinen Code im Zielfahrzeug. Sollen sie extern betrieben werden, braucht es den Code. Den liefert die nächste Markenwerkstatt auf Anfrage und mit Eigentumsnachweis.

Ich konnte das Skoda-Radio aus dem Octavia meines Bruders mit genau diesen Infos am Akku ohne Auto in Betrieb nehmen. Es ist zwar lästig, den Code bei jedem Einschalten eintippen zu müssen, aber damit läuft es auch ohne das Zielfahrzeug.

MfG. Andreas

bastl_r
Beiträge: 898
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 15:58

Re: Autoradio

Beitrag von bastl_r » Sa 20. Dez 2014, 22:00

andreas6 hat geschrieben:
Ich konnte das Skoda-Radio aus dem Octavia meines Bruders mit genau diesen Infos am Akku ohne Auto in Betrieb nehmen. Es ist zwar lästig, den Code bei jedem Einschalten eintippen zu müssen, aber damit läuft es auch ohne das Zielfahrzeug.
Ich schätze mal, Du musst nur den Dauerplus korrekt anschließen und versorgt lassen. Dann gibst Du den Code bis zum nächsten Spannungsausfall nur exakt einmal ein.

bastl_r

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 3539
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: Autoradio

Beitrag von gafu » Sa 20. Dez 2014, 22:19

also der "vorgänger" hatte verbindung über CAN-Bus und las 3 steuergeräte aus, um festzustellen, ob er sich noch im originalen fahrzeug befindet.
Was genau da gelesen wird, wird mehr oder minder als geheimnis betrachtet.

Du brauchst bei VAG die KFZ-Identnr. von dem fahrzeug wo es ab werk verbaut wurde, dann können die das über die konzernzentrale ermitteln lassen.
Der code muss auch nach batteriewechsel nie eingegeben werden, so lang auf den canbus alles noch stimmt, daher wird er auch mit dem radio nicht mitgeliefert in den wagendokumenten.

erst wenn das radio auf ne neue umgebung angelernt werden muss, fragts nach dem pin.

so hatte ich das jedenfalls verstanden.

Benutzeravatar
topmech
Beiträge: 1380
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 18:04
Wohnort: Schwäbische Alb 72587

Re: Autoradio

Beitrag von topmech » Sa 20. Dez 2014, 22:36

hi

ehrlich gesagt, den Herrn mit dem Fahrzeug kenne ich, allerdings hat er mittlerweile schon wieder ein anderes Auto -.-
Es besteht noch einen Hauch einer Chance, dass mein Vater (von dort hat er den Neuwagen gekauft) irgendwo in irgendeinem Ordner irgendein Dokument mit eben jener VIN (Vehicle Id Number) rumliegen hat, aber daran glaube ich nicht.
Auf dem Gerät selber steht nichts drauf, ergo ist es nicht zielführend das Ding überhaupt noch aufzuheben. (wird also veraalt :) )
Es sei denn, es gibt einen Mastercode. Allerdings stellt sich mir auch die Frage, ob ich jedesmal den Code eingeben will, wenn ich in der Werkstatt Radio hören will. Da tendiere ich eher zu einem Nein.
Danke für eure Hilfe

Gruß
Nico

Benutzeravatar
xanakind
Beiträge: 6618
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Autoradio

Beitrag von xanakind » Sa 20. Dez 2014, 22:42

Aussen auf dem Gehäuse steht eine Seriennummer.
VWZ2Z......
diese Nummer bitte komplett posten oder ein Foto machen. Ich hab dann eventuell was..... ;)

Benutzeravatar
topmech
Beiträge: 1380
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 18:04
Wohnort: Schwäbische Alb 72587

Re: Autoradio

Beitrag von topmech » Sa 20. Dez 2014, 23:03

Hi,

nach einem Gewaltakt ist das Radio nun von seiner Behausung und dem Heiskleberbad entfernt.
Im Anhang ein Foto von der Seite, da ist aber nichts von einer VW Nummer zu sehen...
Unten ist noch ein Barcode mit "VJW273088" - bringt dir aber wahrscheinlich auch wenig...

Gruß
Nico
Dateianhänge
Bild.jpg

Benutzeravatar
sub
Beiträge: 1382
Registriert: Mi 12. Nov 2014, 12:55
Wohnort: Großraum FFM

Re: Autoradio

Beitrag von sub » Sa 20. Dez 2014, 23:15

Du kannst auch mal im Netz recherchieren. Der Code / Sperrzustand ist in einem EEPROM im Gerät gespeichert.
Hatte das mal bei nem Kenwood gemacht. Geht eigentlich recht einfach wenn man das Equipment und nen Dump zur Hand hat.

Benutzeravatar
xanakind
Beiträge: 6618
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Autoradio

Beitrag von xanakind » So 21. Dez 2014, 00:21

Versuche mal 2058 oder 0058

kann sein dass die nicht gehen, weil das bei Skoda eventuell anders iss.
Wenn du den Code 3 mal falsch eingegeben hast, muss das Radio mehrere Stunden eingeschaltet bleiben(einfach über Nacht an lassen), dann kann man den erneut eingeben.

So war das zumindest immer bei den alten VW-Beta Dingern.

Ich gucke morgen aber mal was meine anderen Kotrechner sagen

Gary
Beiträge: 2531
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 01:02

Re: Autoradio

Beitrag von Gary » So 21. Dez 2014, 00:42

Moin,

ich bin mit dem Radio zu einer Werkstatt. Ich mußte mich ausziehen und es wurden alle Öffnungen durchsucht. Dann mußte ich Äpfel aus einem Kübel Wasser tauchen und wurde etwas ausgefragt. Das war nicht so schön aber danach gab es den Code.

Nein, der Meister hat die Seriennummer und das Modell in ein Formular eingetragen und zur Mittelerde gefaxt. Einen Tag später bin ich vorbei und hab mir den Code abgeholt. Das hat mich so gefreut das ich etwas Geld für die Kaffeekasse da gelassen habe.

Gruß Gary

Antworten