Ich wache auf und schüttle meinen Kopf...

Wenn das Irrenhaus überfordert ist

Moderatoren: Sven, TDI, Heaterman, Finger, duese

Benutzeravatar
Maschine
Beiträge: 655
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 18:51

Re: Ich wache auf und schüttle meinen Kopf...

Beitrag von Maschine » Do 15. Feb 2018, 16:42

Mista X hat geschrieben:Ich habe neulich geträumt ich bin irgendwo in Urlaub und der Vermieter der Ferienwohnung hat eine ganze Garage voller Edelschrott und feinstem Zeugs. Ich war also den ganzen Tag damit beschäftigt alles in einen Opel Corsa zu verladen - und oh Wunder es passte alles rein.
Bin dann aufgewacht als ich ins Auto steigen will...
Grad ein deja vue gehabt!

Als Kind träumte ich immer, dass über unserem Dachboden nochmal einer ist mit dem geilsten Bastelzeug!
Da gings nochmal durch eine Tür und eine Treppe hoch und alles war voll bis unters Dach!

Öhm, Meister, alles klar bei Dir? Lass uns jetzt nicht im Stich, ok?

Die Weltherrschaft ist nah!

Xanakind, ich nehm auch nen Sack...

Maik

Benutzeravatar
Mista X
Beiträge: 2346
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:30
Wohnort: Hückeswagen

Re: Ich wache auf und schüttle meinen Kopf...

Beitrag von Mista X » Fr 10. Jan 2020, 11:24

In den letzten Wochen wache ich immer mal wieder gegen 1:45 - 2 Uhr in der Nacht auf.
Ursache unbekannt... kein Kind hat was, Hunde schlafen und auch sonst nichts auffälliges.

Ach ja... ich träume auch wenn ich einen harten Tag hatte öfters mal von der Technikerschule und das ich noch eine Prüfung machen muss.
Meistens mit dem Ergebnis: Kopf leer, schlimmster Lehrer von damals vorne und ich verkacke es völlig.
Sehr unangenehm der Traum und so real, dass ich mich frage ob ich wirklich einen Technikertitel fertig habe.

Benutzeravatar
PowerAM
Beiträge: 3193
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

Ich wache auf und schüttle meinen Kopf...

Beitrag von PowerAM » Fr 10. Jan 2020, 11:38

Erste Anzeichen für einen Burnout? :?

Besteht die Möglichkeit, dass du mal (mindestens) zwei Wochen am Stück frei machst? Idealerweise fährst du weg und renovierst in der Zeit nicht Haus oder Wohnung.

sysconsol
Beiträge: 2052
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Ich wache auf und schüttle meinen Kopf...

Beitrag von sysconsol » Fr 10. Jan 2020, 18:30

Mit dem nächtlichen Aufwachen habe ich es zur Zeit auch - regelmäßig gegen 3:30 Uhr (also eine Dreiviertelstunde vor dem Wecker).

Audiomitschnitte haben die Ursache klären können: Der Übermieter (heißt das so?) scheint da zu frühstücken und rutscht mit dem Stuhl umher...

Kevin_B
Beiträge: 171
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:41
Wohnort: Hanau

Re: Ich wache auf und schüttle meinen Kopf...

Beitrag von Kevin_B » Fr 10. Jan 2020, 23:34

Wecker auf 10 Min vorher stellen und dann einfach mal schauen ;)

berferd
Beiträge: 365
Registriert: Mi 3. Apr 2019, 23:45

Re: Ich wache auf und schüttle meinen Kopf...

Beitrag von berferd » So 12. Jan 2020, 19:41

Immerhin hat Finger physikalisch plausibel geträumt: daß ein Sack mit verflüssigtem O2 bläulich ist, klingt realistisch :lol:

Benutzeravatar
Julez
Beiträge: 1450
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Re: Ich wache auf und schüttle meinen Kopf...

Beitrag von Julez » Mo 13. Jan 2020, 20:09

Mista X hat geschrieben:
Fr 10. Jan 2020, 11:24
[]
Ach ja... ich träume auch wenn ich einen harten Tag hatte öfters mal von der Technikerschule und das ich noch eine Prüfung machen muss.
Meistens mit dem Ergebnis: Kopf leer, schlimmster Lehrer von damals vorne und ich verkacke es völlig.
Sehr unangenehm der Traum und so real, dass ich mich frage ob ich wirklich einen Technikertitel fertig habe.
Haha, genau das Gleiche hatte ich auch nach der Abschlussprüfung. Ich träumte, dass in Wirklichkeit ein halbes Jahr später die wirkliche finale Prüfung wäre, und ich aus irgendwelchen Gründen über Monate hinweg vergessen hatte, zur Schule zu gehen...
Und auch, nachdem ich beim vorherigen Arbeitgeber aus der leicht stressigen Wareneingangskontrolle in die Messtechnik gewechselt habe, habe ich manchmal geträumt dass noch unbedingt sofort eine riesige Ladung freigegeben werden muss.
Dieser Moment, wenn das Gehirn rebootet hat und einem klar wird, dass das alles Schwachsinn war und in echt alles in bester Ordnung ist - traumhaft... :P

Azze
Beiträge: 1842
Registriert: Di 13. Aug 2013, 09:53

Re: Ich wache auf und schüttle meinen Kopf...

Beitrag von Azze » Di 14. Jan 2020, 16:46

Julez hat geschrieben:
Mo 13. Jan 2020, 20:09
Dieser Moment, wenn das Gehirn rebootet hat und einem klar wird, dass das alles Schwachsinn war und in echt alles in bester Ordnung ist - traumhaft... :P
Oder die Enttäuschung, wenn du aufwachst und denkst: "Ach, schade. Verdammt..!"

Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
Beiträge: 5227
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)
Kontaktdaten:

Re: Ich wache auf und schüttle meinen Kopf...

Beitrag von Chemnitzsurfer » Sa 16. Mai 2020, 07:00

Man sollte wohl nicht "der letzte seines Standes" vor dem schlafen gehen schauen. Hatte einen schon surrealistischen Traum gehabt.
Kuddel hat aus irgendwelchen assbach uralten Agrarförderbändern (alte Kartoffel /Rübensortierung?) eine Konstruktion gebastelt, die von einen rußenden Stationärmotor mit Flachriemen angetrieben wurde, der von einen alten Mütterchen bedient wurde :shock: :lol:
Unter lauten geschepper fuhren darauf irgendwelche alten Blechgeschirre spazieren. Kuddel stand daneben und hat sich wie ein kleines Kind gefreut :D

WTF? ( habe gestern Abend die folgen vom Nagelmacher https://www.youtube.com/watch?v=JZS2tNgKJp4
, dem Zinngießer https://www.youtube.com/watch?v=TsM-yL2pJVA und noch ein paar weiteren geschaut )

Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 3697
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Ich wache auf und schüttle meinen Kopf...

Beitrag von Kuddel » Sa 16. Mai 2020, 07:25

Chemnitzsurfer hat geschrieben:
Sa 16. Mai 2020, 07:00
...eine Konstruktion gebastelt, die von einen rußenden Stationärmotor mit Flachriemen angetrieben wurde, der von einen alten Mütterchen bedient wurde :shock: :lol:
Unter lauten geschepper fuhren darauf irgendwelche alten Blechgeschirre spazieren. Kuddel stand daneben und hat sich wie ein kleines Kind gefreut :D
Ja, das klingt nach mir. :lol:

sysconsol
Beiträge: 2052
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Ich wache auf und schüttle meinen Kopf...

Beitrag von sysconsol » Sa 16. Mai 2020, 07:40

Letzte Nacht war etwas heftig...

An den Trauminhalt kann ich mich nicht wirklich erinnern.
Letzte Handlung meinerseits war das Greifen nach etwas, was beim Arbeiten auf den Boden gefallen war.
Das war übermäßig spitz und scharf und warum auch immer habe ich mir beim Greifen in den Finger gestochen.
Und das so, dass es recht heftig geblutet hat.

Dann bin ich schlagartig aufgewacht, den Zeigefinger der rechten Hand fest in der linken Hand haltend.
Erster Gedanke: Raus aus dem Bett, das Blut gibt eine Sauerrei.
Also schnell in das Bad und den Verbandkasten - der liegt unten neben der Tür - mit dem Fuß zum Waschbecken geschoben.
Rechte Hand in das Waschbecken, linke Hand packt Binden aus.

Als ich die Binde anlegen wollte, war mein Gedanke noch: Glück gehabt, bis jetzt ist der Schmerz ausgeblieben.
Als ich die Wunde begutachten wollte...
... wurde mir klar, das ich da etwas durcheinander gebracht habe.

Das hatte ich in dieser Heftigkeit noch nicht.
Meist fällt mir das im Bett liegen auf, ich grinse in mich herein und schlafe wieder ein.

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 8699
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Ich wache auf und schüttle meinen Kopf...

Beitrag von Fritzler » Sa 16. Mai 2020, 07:56

Aus irgendwelchen Gründen bin ich heute auch früher wach geworden als sonst am Wochenende.
So 7:40 statt 8:30.
Aber ich weis nicht was das jetzt ausgelöst hat.

Benutzeravatar
Obelix77
Beiträge: 2100
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:09
Wohnort: JN48OW

Re: Ich wache auf und schüttle meinen Kopf...

Beitrag von Obelix77 » Mo 29. Jun 2020, 14:22

PowerAM hat geschrieben:
Mo 13. Nov 2017, 11:43
Wobei ich letztens sogar einen Blauzahnkopfhörer mit beidseitigen LEDs und Dauerlicht gesehen habe. Rotes Licht Bb und grünes Licht Stb. :lol:
Muss auch ein Umbau gewesen sein, allerdings einer mit Humor.
Ich hatte in meiner TPH auch mal ne Zeit lang je ne rote und ne Grüne LED in den Spiegeln...
Die Rennleitung fand das allerdings nicht so witzig und es mussten 2 neue Spiegel dran. :lol:

Benutzeravatar
Freak
Beiträge: 936
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 13:38
Wohnort: 32UNC03848969

Re: Ich wache auf und schüttle meinen Kopf...

Beitrag von Freak » Di 30. Jun 2020, 13:09

Azze hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 16:46
Oder die Enttäuschung, wenn du aufwachst und denkst: "Ach, schade. Verdammt..!"
Ja... Diese Nacht war ich mit einem Bus auf dem Weg zum Treffen. Nicht Bulli, BUS, ein Mercedes O305, wie früher mein Schulbus. Wäre ja schon geil, jetzt bitte noch in real.

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 8699
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Ich wache auf und schüttle meinen Kopf...

Beitrag von Fritzler » Di 30. Jun 2020, 13:26

Na dann mach doch schonmal den D Klasse Lappen. :mrgreen:

Robby_DG0ROB
Beiträge: 2828
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Ich wache auf und schüttle meinen Kopf...

Beitrag von Robby_DG0ROB » Di 30. Jun 2020, 16:57

Wenn man das als Werkstatt/Probefahrt deklariert, tut es auch der 2er, der dafür ja kleingedruckt die "172" hat.

Gary
Beiträge: 2301
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 01:02

Re: Ich wache auf und schüttle meinen Kopf...

Beitrag von Gary » Di 30. Jun 2020, 18:32

Mein Freund hat Omnibusse im Maßstab 1:1

Der nächste der ausgemustert wird ist wohl ein Überland-Gelenkbus von Setra, um 70 Sitzplätze. Der Doppeldecker ist leider schon weg, der hatte einen dicken V8 mit Wumms.

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 8699
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Ich wache auf und schüttle meinen Kopf...

Beitrag von Fritzler » Di 30. Jun 2020, 19:00

Eine Probefahrt von Mitteldeutschland nach Norddeutschland und zurück?
Das bring mal der Rennleitung bei :lol:

Am besten noch über Berlin, ich hab da etwas Gepäck :mrgreen:

Robby_DG0ROB
Beiträge: 2828
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Ich wache auf und schüttle meinen Kopf...

Beitrag von Robby_DG0ROB » Di 30. Jun 2020, 19:51

Überführungsfahrt oder sowas in der Art geht ja auch. Es darf nur nicht "bestimmungsgemäß", also zum Zwecke des Personentransports gefahren werden.

Benutzeravatar
Treckergott
Beiträge: 998
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:55
Wohnort: Biberach

Re: Ich wache auf und schüttle meinen Kopf...

Beitrag von Treckergott » Di 30. Jun 2020, 22:47

Robby_DG0ROB hat geschrieben:
Di 30. Jun 2020, 19:51
Überführungsfahrt oder sowas in der Art geht ja auch. Es darf nur nicht "bestimmungsgemäß", also zum Zwecke des Personentransports gefahren werden.
Ich habe ja Anfang des Jahres meinen LKW Führerschein gemacht und muss sagen dass das heute so nicht mehr stimmt.
Wer früher (vor 2009?) seinen Führerschein gemacht hat und die entsprechenden Schlüsselzahlen hat, darf sowas noch.
Heute gilt: Zur Personenbeförderung ausgerüstet = Bus und somit nix mit LKW Führerschein. Auch nicht wenn nur die 20 eigenen Kinder drin sitzen

Miraculix
Beiträge: 240
Registriert: So 27. Mai 2018, 17:35
Wohnort: Malsch Kr. Karlsruhe

Re: Ich wache auf und schüttle meinen Kopf...

Beitrag von Miraculix » Di 30. Jun 2020, 23:45

Galt der C nicht für Busse nur für Fahrer plus Max.1 Beifahrer? Also die selbe Personenzahl die ich legal auf einem normalen lkw transportieren kann?

Also keine „Beladung“ ala Passagiere. Thema Abholung/Überführung. Fährt man ja maximal zu zweit.

Oder ist das auch nicht mehr? Wir haben ab und an mal Busse zum Umbau da.

Robby_DG0ROB
Beiträge: 2828
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Ich wache auf und schüttle meinen Kopf...

Beitrag von Robby_DG0ROB » Mi 1. Jul 2020, 07:04

Auf die schnelle habe ich diesen Text aus 2019 gefunden, weiß allerdings nicht, ob es auch neute noch so gültig ist:

Darüber hinaus berechtigen Fahrerlaubnisse der Klassen C, C1, CE oder C1E innerhalb Deutschlands auch zum Führen von Kraftomnibussen der entsprechenden zGM ohne Fahrgäste, sofern die Fahrt lediglich der Überprüfung des technischen Zustandes des Fahrzeuges dient. Ohne Einschränkung auf diesen Fahrzweck dürfen Busse ohne Fahrgäste nur mit Schlüsselzahl 171 oder 172 gefahren werden. Diese Berechtigung des Inhabers einer umgeschriebenen Fahrerlaubnis der alten Klasse 2 gilt nur im Inland.

Ich interpretiere das so: Bus ohne Fahrgäste darf jeder mit LKW-Schein fahren, allerdings nur Probefahrten. Wer zusätzlich noch 172 als Merkmal hat (wird seit Jahren nicht mehr zugewiesen), darf sämtliche Leerfahrten machen. 171 ist in Verbindung mit C1 bzw. dem alten 3er und würde für Busse < 7.5 t gelten, also z.B. den alten O-309.

Ich habe LKW beim Bund gemacht und mit den Dienstführerschein den zivilen 3er "aufwerten" lassen.

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 5626
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Ich wache auf und schüttle meinen Kopf...

Beitrag von Hightech » Mi 1. Jul 2020, 07:26

Es ist denn die Definition von Fahrgast?
Ist ein Beifahrer ein Fahrgast?
Ich denke bis 8 Personen können mitfahren.

Oder doch nicht:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Passagier
Zuletzt geändert von Hightech am Mi 1. Jul 2020, 07:41, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 5626
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Ich wache auf und schüttle meinen Kopf...

Beitrag von Hightech » Mi 1. Jul 2020, 07:29

Ich hab da auch eine hübsche Zusammenstellung:
FF85ADCD-1BF2-430B-BE8E-89B8F682A31E.jpeg

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 8699
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Ich wache auf und schüttle meinen Kopf...

Beitrag von Fritzler » Mi 1. Jul 2020, 08:11

Wadd? selbst Sattelschlepper?
die tatsächliche Anzahl die Grenze von neun Personen (Einordnung des Fahrzeuges als Bus) tatsächlich überschreitet.

Bei Anwesenheit auch nur eines einzigen Passagiers ergibt sich die erforderliche Befähigung (Führerscheinklasse) für den Fahrer aus der maximalen Anzahl der Sitzplätze des Fahrzeuges.
Also so viele Sitze ausbauen, bis nurnoch 9 Leute inkl. Fahrer Platz finden :mrgreen:

Antworten