Suche Ultraschall-Transducer+Treiber

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Suche Ultraschall-Transducer+Treiber

Beitragvon __Klemens__ » Fr 13. Jul 2018, 08:01

Guten Morgen!

ich suche einen Ultraschall-Transducer bzw. zugehörigen Treiber.
Der Ultraschall-Transducer sollte 5MHz Frequenz und im Leistungsbereich von ca. 3-4W liegen.

Wisst ihr wo man soetwas beziehen könnte?

Habe im Netz die folgenden Produkte (Transducer) gefunden:
https://www.ndtsystems.com/icmf056
https://www.steminc.com/PZT/en/ultrasonic-transducer-for-massage-3mhz-25mm

Als Treiber dann sowas:
http://telab.vuse.vanderbilt.edu/docs/specs/Olympus-5072PR.pdf

Aber woher günstig auftreiben?
__Klemens__
 
Beiträge: 38
Registriert: Fr 14. Mär 2014, 20:28

Re: Suche Ultraschall-Transducer+Treiber

Beitragvon sysconsol » Fr 13. Jul 2018, 18:01

Für die Ultraschall-Wasservernebler gibt es Ersatzplättchen, weil das Verschleißteile sind.
Frage mich aber nicht nach der Frequenz und Eignung für deinen Einsatzzweck.
sysconsol
 
Beiträge: 1399
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Suche Ultraschall-Transducer+Treiber

Beitragvon __Klemens__ » Mo 16. Jul 2018, 08:22

Guten Morgen!

Nun habe ich einen Transducer gefunden der passen könnte (SMMSG20F5000 - Stemic).
Leider habe ich bisher, auch vom Hersteller, noch kein Datenblatt erhalten.
Nur die Daten habe ich:

Piezo Material: SM121
Dimensions: 31.8mm X 15.6mm
Resonant frequency fr: 4.8MHz±5%
Electromechanical coupling coefficient Kt:
Resonant impedance Zm: ≤3.0 Ω
Static capacitance Cs: 2500pF±20%@ 60Hz/1V
Housing Material : Stainless steel, Cr+3
Test Condition: 23±3 °C 40~70% R.H.
fr, Zm, Kp => Thickness mode vibration application
Cs => LCR meter at 1KHz 1Vrms

Könnt ihr mir sagen wie die Dinger "betrieben" werden können?
Einfach Rechteck Signal mit 5Mhz drauf?

LG
__Klemens__
 
Beiträge: 38
Registriert: Fr 14. Mär 2014, 20:28

Re: Suche Ultraschall-Transducer+Treiber

Beitragvon Bastelbruder » Mo 16. Jul 2018, 12:52

Die 2500 pF müssen mit einer Serieninduktivität auf die mechanische Resonanz abgestimmt werden.
Bastelbruder
 
Beiträge: 4673
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Suche Ultraschall-Transducer+Treiber

Beitragvon __Klemens__ » Mo 16. Jul 2018, 13:15

...also "einfach" Induktivität dahinter und Gleichspannung drauf???
Ne oder?
__Klemens__
 
Beiträge: 38
Registriert: Fr 14. Mär 2014, 20:28


Re: Suche Ultraschall-Transducer+Treiber

Beitragvon tschäikäi » Mo 16. Jul 2018, 17:18

Moin,
sollte sich so ein Verstärker nicht mit nem Quarzoszillator und nem Verstärker realisieren lassen?
Das käme vermutlich deutlich günstiger.
Ich vermute mal, dass das wieder irgendwas medizinisches werden soll. Wie sind denn die Anforderungen an Frequenzstabilität, reichen +-1% oder muss das mit nem Frequenznormal gekoppelt werden?

3 bis 4 Watt sind ja nicht grade viel... vielleicht könnte man das (mit Anpassung) sogar mit ner halben alten Handgurke betreiben?
Ein Signalgenerator wird viel mehr können, als du für den Einsatzzweck brauchst. Rausgeworfenes Geld (obwohl in jeden Haushalt ein Frequenzgenerator gehört wenn du mich fragst).
Sag uns mal Einsatzzweck, welche Werte variabel sein sollen usw. So ist das recht witzloses Rumraten.

Gruß Julian
Benutzeravatar
tschäikäi
 
Beiträge: 1115
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 14:01

Re: Suche Ultraschall-Transducer+Treiber

Beitragvon sysconsol » Mo 16. Jul 2018, 18:17

Bei dem verlinkten Transducer vermisse ich Angaben zu Nennleistung und Spannungsfestigkeit.
Eventuell weißt du aber mehr als ich.

Der Signalgenerator bringt eine definierte Leistung bei einer definierten Impedanz.
Laut Übersicht bei Reichelt 2Wpp an 50Ohm.

Ich habe nicht in der Bedienungsanleitung nachgesehen, für welchen Frequenzbereich das gilt.
Ich weiß auch nicht, auf welche Impedanz du mit deinem Schwingkreis kommst.

Wir wissen nur, dass du 3...4 W bei 5 MHz benötigst.
Wie genau müssen die 5 MHz stimmen?
Brauchst du Dauerleistung oder Pulse?

Schau dir mal die Schaltung von Ultraschall-Reinigungsbädern an.
Wenn du die Netztrennung vor dem Generator hast, brauchst du den Übertrager nicht.
Eventuell ist das etwas für deinen Zweck.
sysconsol
 
Beiträge: 1399
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Suche Ultraschall-Transducer+Treiber

Beitragvon Bastelbruder » Mo 16. Jul 2018, 20:42

Nochmal: eine passende Spule in Serie zum Wandler, Rechteck dran und gut.

Der Wandler hat Eckdaten: R = 3 Ohm in Reihe mit 2500 pF. Die 2500 pF in Reihe mit 440 nH (5 Windungen 1mm-Draht um den kleinen Finger) sind in Resonanz auf 4,8 MHz, dann taucht bloß noch der ohmsche Widerstand auf. An den 3 Ohm braucht man 1 Ampere für 3 Watt.
Wenn man die Reihenschaltung der zweieihalb Bauteile mit 8Vss Rechteck versorgt, dürften bei einigermaßen korrektem Abgleich ziemlich genau 4 Watt rauskommen.

Jetzt fehlen bloß noch 2 billige Transistoren BD135 in Serien-Gegentakt, geschaltet genau wie bei einer Ökolampe, zwei Rückkoppelwindungen und das Kätzchen schnurrt.
Bastelbruder
 
Beiträge: 4673
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Suche Ultraschall-Transducer+Treiber

Beitragvon __Klemens__ » Di 17. Jul 2018, 07:58

...soetwas in die Richtung?

Leider ist meine letzte Stunde Elektrotechnik Grundlagen etwas zurück :(...

Gepulst wäre super.
Dateianhänge
Unbenannt.jpg
ErsterVersuch
__Klemens__
 
Beiträge: 38
Registriert: Fr 14. Mär 2014, 20:28


Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Automator, doofi, erwin, Google [Bot], Kellerkind, nox, porcus, Raider, Sunset, Wurstblinker und 20 Gäste

span