Problem mit Samsung TV

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Problem mit Samsung TV

Beitragvon Toddybaer » Sa 11. Aug 2018, 19:02

Hallo,

habe hier ein Samsung TV. Genauer einen samsung le40b651t3wxzg.
Dieser zeigt folgendes Verhalten.
Pannung ein, Gerät schaltet sich ein, Bild ist da. Kurze Zeit später Bild aus.
Ausschalten und wieder einschalten oder Spannung kurz wegnehmen, gleiches verhalten.
Das Bild ist generell noch da, man kann es erahnen, wenn man schräg anleuchtet.
Bei kaltem Gerät scheint das Bild länger stabil.
Muss also ein Problem mit der Hintergrundbeleuchtung sein.

Hat jemand soetwas schonmal gehabt? bei diesem Gerät?
Ich hatte mal einen LG mit defekter LED in der Hintergrundbeleuchtung, der blieb aber nicht so lange an.

Können das die Kondensatoren vom Netzteil sein? Oder muss ich mich wieder bis zu den LED vorarbeiten?
Benutzeravatar
Toddybaer
 
Beiträge: 1807
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: Problem mit Samsung TV

Beitragvon Toddybaer » Sa 11. Aug 2018, 19:03

Bild bleibt ca 15 Sekunden an.
Benutzeravatar
Toddybaer
 
Beiträge: 1807
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: Problem mit Samsung TV

Beitragvon video6 » Sa 11. Aug 2018, 19:12

Der hat wohl noch CFFL also Leuchtstofflampen in dünn.
Am einfachsten der Trafo im Netzteil lose (kalte Lötstelle)
Oder Netzteilproblem allgemein im Bereich Beleuchtung.
Im schlimmeren Falle die Röhren im Panel kalte Lötstellen.
Dann muss das Panel auf.
Benutzeravatar
video6
 
Beiträge: 2076
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18

Re: Problem mit Samsung TV

Beitragvon Toddybaer » Sa 11. Aug 2018, 19:28

Also Löstellen sehen auf den ersten Blick zumindest soweit OK aus
Benutzeravatar
Toddybaer
 
Beiträge: 1807
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: Problem mit Samsung TV

Beitragvon xanakind » Sa 11. Aug 2018, 20:19

Checke mal die Kondensatoren direkt auf dem Inverterboard.
Benutzeravatar
xanakind
 
Beiträge: 3670
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Problem mit Samsung TV

Beitragvon Toddybaer » Sa 11. Aug 2018, 21:38

Auf dem Netzteil sehen die Kondensatoren jedenfalls noch gut aus. Wird ich mal messen

Auf dem Motherboard ist nur SMD Hühnerfutter

Ode rist da noch irgendwo eine Platine mit Elkos?
Benutzeravatar
Toddybaer
 
Beiträge: 1807
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: Problem mit Samsung TV

Beitragvon ferdimh » So 12. Aug 2018, 11:08

Bei derartigen Glotzen können auch einfach die Röhren fertig sein und die Elektronik merkt nach 15 Sekunden, dass die Röhren aus der Toleranz sind... Manchmal kann man die Überwachungselektronik (in der Regel ein Gleichrichter mit ~1k Lastwiderstand am Nichthochspannungsende der Röhren) etwas unempfindlicher machen, indem man eben diesem Lastwiderstand etwas vergrößert.
Benutzeravatar
ferdimh
 
Beiträge: 6060
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: Problem mit Samsung TV

Beitragvon zauberkopf » So 12. Aug 2018, 11:45

Das LED's ausser tolleranz sind.. hatte ich bei meinem Monitor ( auch samsung ).
Workarround : Wandler abgeklemmt, China-Wandler angeklemmt.. ;-)
hielt Jahre, bis der China-Wandler der dauernd nur am ächzen war, den geist aufgegeben hat.
Müsste ihn mal ersetzen.. aber mein Ersatzmonitor, ist auch supi.. ;-)
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6454
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Problem mit Samsung TV

Beitragvon Toddybaer » So 12. Aug 2018, 12:21

Kann man da nicht einfach ein paar LED Streifen mit externen Netzteil reinkleben ?
Benutzeravatar
Toddybaer
 
Beiträge: 1807
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: Problem mit Samsung TV

Beitragvon Toddybaer » So 12. Aug 2018, 18:34

so, habe mich bis zu den Leuchtstofflampen vorgearbeitet....
Kann ich nun aber schlecht testen, weil kein Netzteil und nix verbaut.
Wie bekomm ich nun heraus, ob das wirklich die Röhren sind oder etwas anderes ?
Eine Seite der Leuchtstäbe sind schon dunkel, aber ob das als Fehleranalyse reicht?
Kann ich die Hintergrundbeleuchtung nicht einfach mit alternativen Geleucht bewerkstelligen? Kerzen oder so etwas?

Gib´s die Röhren als Ersatzteile?

Einen Gleichrichter als Funktionskontrolle der Beleuchtung hab ich nicht entdecken können
Benutzeravatar
Toddybaer
 
Beiträge: 1807
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: Problem mit Samsung TV

Beitragvon Bastelbruder » So 12. Aug 2018, 18:43

Mach mal ein Foto der CCFL-Versorgung.
Bastelbruder
 
Beiträge: 4737
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Problem mit Samsung TV

Beitragvon xanakind » So 12. Aug 2018, 19:17

Dass die Röhren an den Enden dunkel sind ist mehr oder weniger normal.
Messe doch mal die Längen der Röhren und mach doch mal ein Foto von den Anschlüssen der Röhren.
Vielleicht habe ich noch welche da, auch wenn ich letzten Monat ein fettes Bündel weggeschmissen habe...... Ein paar habe ich aber noch.
Eine alternative Beleuchtung geht natürlich auch:
Weisse LED-Streifen reinkleben.
Immer da wo eine Röhre war, muss ein LED Streifen rein.
Diese Streifen sollten aber schon ordentlich Hell sein und die LED´s dicht beieinander, sonst sieht man später die hellen Punkte im Bild.
Benutzeravatar
xanakind
 
Beiträge: 3670
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Problem mit Samsung TV

Beitragvon Toddybaer » So 12. Aug 2018, 19:30

Hallo,

hier mal ein Bild vom Netzteil
Bild

Die Spulen auf der einen Seite sind für die Hintergrundbeleuchtung.


Die Röhren scheinen einen einfachen Stiftanschluss zu haben, der dann verlötet ist. Eineseite auf eine Brücke die geerdet ist, die andere Seite am Anschluss zum Netzteil.

@xanakind Hast du vielleicht auch pässliche LED Streifen, fals das mit der Hintergundbeleuchtungwiederbelebung nicht klappt? Bin die Tage auch auf unserem Wertstoffhof, werd da auch mal die Augen nach eventuell passenden TV´s aufhalten. Ich befüchte man kann solche Röhren schlecht verschicken

MFG
Benutzeravatar
Toddybaer
 
Beiträge: 1807
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: Problem mit Samsung TV

Beitragvon Bastelbruder » So 12. Aug 2018, 20:05

Wenn alle Röhren noch zünden, dann ist die Platine ok. Hauptausfallbauteil bei dieser Art Wandler sind die kleinen blauen Kondensatoren am Platinenrand in der Mitte jedes Dreierpacks, dann geht die Röhre nicht mehr an. Es gibt bloß einen Wandler und die Hochspannungstrafos sind primär stumpf parallel geschaltet.
Der kleine Trafo in der Mitte links dient sehr wahrscheinlich der Strommessung. Auch wenn alle Lampen gezündet haben, wird auf Grund von Alterung eventuell der Betriebsstrom nicht mehr erreicht.

Ääh, was ist das für ein schwarzes Bauteil in der Mitte zwischen den HV-Trafos?
Bastelbruder
 
Beiträge: 4737
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Problem mit Samsung TV

Beitragvon Toddybaer » So 12. Aug 2018, 20:11

Die Elkos hatte ich draußen und gemessen, die hatten noch ausreichend Kapazität. (Mehr kann ICH nicht messen)

Die kleinen blauen Tropfen hatte ich garnicht in Verdacht. Dann guck ich mir mal an, ob alle Röhren noch zünden...
Benutzeravatar
Toddybaer
 
Beiträge: 1807
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: Problem mit Samsung TV

Beitragvon Toddybaer » So 12. Aug 2018, 20:29

So,

Alle Röhren zünden.
dunkel, heller, noch heller, aus...
im kalten zustand bleibts etwas länger an.

Also dürften das dann ja nicht die kleinen blauen Dinger sein....

Also doch die Röhren ?
Benutzeravatar
Toddybaer
 
Beiträge: 1807
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: Problem mit Samsung TV

Beitragvon abneustadt » So 12. Aug 2018, 23:45

Moin toddybär,
ich meine als ich den damals auseinander hatte (Ist 2 Jahre her!), hat einer der 4 Transformatoren immer kurz vorm ausschalten gebritzelt. Schau Dir die mal genau an. Ich hatte auf jeden Fall nach dem Ersatzteil Ausschau gehalten, kann Dir aber nicht mehr sagen was ich alles geprüft hatte. Hab dann, wie gesagt, einfach entschieden weiter ohne Fernseher glücklich zu sein. Viel Erfolg!
https://www.amazon.de/3324340028ef-Tran ... B00H97Q9FM
Gruß André
abneustadt
 
Beiträge: 109
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 21:06

Re: Problem mit Samsung TV

Beitragvon Desinfector » Mo 13. Aug 2018, 07:08

ferdimh hat geschrieben:dass die Röhren aus der Toleranz sind



lässt sich das eigentlich irgendwie messtechnisch erfassen?

wenns mit einem Ersatzinverter, der keine elektronische Überwachung hat wieder funzt,
es aber durch Alterung der Röhren nur etwas dunkler ist, als sonst

- Wayne...

Ansonsten natürlich:
LEDs sind das Gebot der Stunde ;)

Toddy hat geschrieben:Die Röhren scheinen einen einfachen Stiftanschluss zu haben, der dann verlötet ist.

solche hab ich liegen, aber nur in "recht lang" und nur in gerade. muss nur die Länge wissen, evtl past es.
Benutzeravatar
Desinfector
 
Beiträge: 3784
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: in a fuzzy realm

Re: Problem mit Samsung TV

Beitragvon Toddybaer » Mo 13. Aug 2018, 07:46

Also die Röhren sind ca 90cm lang, und ca 2,5mm im Durchmesser. Es sind 14 Stück.

Verteilt auf 4 Spulen... wie geht das denn auf ?
Benutzeravatar
Toddybaer
 
Beiträge: 1807
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: Problem mit Samsung TV

Beitragvon Bastelbruder » Mo 13. Aug 2018, 07:52

Jede hat ihren eigenen Vorschaltkondensator (die blauen Perlen).

Irgendwie vermisse ich jetzt die Schwingkreiskondensatoren. Die könnten allerdings auch in Form von Wicklungskapazität in den Trafos versteckt sein.
Bastelbruder
 
Beiträge: 4737
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Problem mit Samsung TV

Beitragvon Toddybaer » Mo 13. Aug 2018, 07:55

Bastelbruder hat geschrieben:…..

Ääh, was ist das für ein schwarzes Bauteil in der Mitte zwischen den HV-Trafos?


Der kleine Würfel? Das würde ich auch für einen Trafo halten
Benutzeravatar
Toddybaer
 
Beiträge: 1807
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: Problem mit Samsung TV

Beitragvon Toddybaer » Mo 13. Aug 2018, 08:06

ich glaub ich habs…

es riecht leicht nach Strom und die oberste der Spulen wird warm. Auf jeden Fall wärmer wie die anderen. brizeln tut da aber nix

Jemand eine Ahnung nach welchen TV´s ich auf dem Wertstoffhof ausschau halten sollte? Die Spulen sind ja sicher noch in anderen TV´s verbaut
In alten HUMAX sahen die Platinen ganz anders aus, da wird ich soetwas nicht finden
Benutzeravatar
Toddybaer
 
Beiträge: 1807
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: Problem mit Samsung TV

Beitragvon thinkpad » Mo 13. Aug 2018, 10:07

Toddybaer hat geschrieben:ich glaub ich habs…

es riecht leicht nach Strom und die oberste der Spulen wird warm. Auf jeden Fall wärmer wie die anderen. brizeln tut da aber nix

Jemand eine Ahnung nach welchen TV´s ich auf dem Wertstoffhof ausschau halten sollte? Die Spulen sind ja sicher noch in anderen TV´s verbaut
In alten HUMAX sahen die Platinen ganz anders aus, da wird ich soetwas nicht finden


Bei Samsung kann man schon etwas experimentieren...
Hab an meinem Küchenfernseher das Mainboard aus einer älteren Serie verbaut, funktioniert.


Phillips TVs sind furchtbar, sehr inkompatibel und umständlich, auch wegen Ambilight.
thinkpad
 
Beiträge: 272
Registriert: Fr 6. Feb 2015, 16:53
Wohnort: Rhein Neckar

Re: Problem mit Samsung TV

Beitragvon ferdimh » Mo 13. Aug 2018, 12:31

Es würde mich auch nicht wundern, wenn die Schwingkreiskapazität als SMD-Keramikhaufen auf der Platinenunterseite sitzt...
Benutzeravatar
ferdimh
 
Beiträge: 6060
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: Problem mit Samsung TV

Beitragvon abneustadt » Mo 13. Aug 2018, 18:29

Moin,

es riecht leicht nach Strom und die oberste der Spulen wird warm. Auf jeden Fall wärmer wie die anderen. brizeln tut da aber nix

na dann hat mein Gehirn ja doch die ungefähr passende Information bereit gehalten :-D
Das von mir verlinkte Teil ist mit 38€ etwas teuer, aber ich würde mich auf die Suche im Netz nach dem ganzen Board machen. Mach doch in folendem Link mal nen unverschämten Preisvorschlag, vlt.hast ja glück.
https://www.ebay.de/p/Netzteil-Netzplat ... 182&chn=ps
Gruß André
abneustadt
 
Beiträge: 109
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 21:06

Nächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], tschäikäi und 16 Gäste

span