Keramiktrimmkondensatoren 3/12pF

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Keramiktrimmkondensatoren 3/12pF

Beitragvon andreas6 » So 16. Sep 2018, 19:22

Hier steht der nächste Rema-toccata-Ukw-Tuner zum Umbau auf 108 MHz herum. Dessen vier 10/40pF-Keramiktrimmer müssen durch etwas kleinere ersetzt werden, sonst bekommt man den Abgleich nicht sauber hin. Es passen wirklich nur dreibeinige Teile mit 10mm Durchmesser rein, deren Pins 5x5x5mm Abstand haben. Die beiden gegenüberliegenden Pins sind gebrückt. Das Layout führt auch die Masse über diese Brücke, jede andere Bauform wäre dort nicht sinnvoll einsetzbar.

Natürlich hat Oppermann diese Dinger, aber ich müsste schon ein paar Dutzend abnehmen, damit der Versand nicht ins Gewicht fällt. Gar so viele Tuner dieser Art werde ich in meinem Leben nicht mehr umbauen müssen. Die Geräte sind inzwischen um die 40 Jahre alt und somit nicht mehr viele vorhanden.

MfG. Andreas
andreas6
 
Beiträge: 1987
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: Keramiktrimmkondensatoren 3/12pF

Beitragvon doofi » So 16. Sep 2018, 20:15

Geht das mit vertretbarem Aufwand? Habe vor paar Wochen ein REMA Mono 230 in ausgesprochen gutem Zustand veraalt bekommen und UKW bis 108MHz wäre schon sehr geil...
doofi
 
Beiträge: 2643
Registriert: So 15. Sep 2013, 14:32
Wohnort: Berlin Ost

Re: Keramiktrimmkondensatoren 3/12pF

Beitragvon andreas6 » So 16. Sep 2018, 20:34

Bei den per Kapazitätsdioden abgestimmten Tunern geht das genau so. Solche mit Drehko sind vermutlich nicht so einfach umstrickbar. Was hat Dein Empfänger eingebaut? Drehkos, um 1972 gebaut. Da gab es noch keine C-Dioden für das Volk. Das toccata ist jünger, da geht so etwas.

MfG. Andreas
andreas6
 
Beiträge: 1987
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: Keramiktrimmkondensatoren 3/12pF

Beitragvon Optokoppler » So 16. Sep 2018, 20:56

Ich habe da aus einem Nachlass eine Kiste mit diversen Qeutschkos - 3 Pin.
Diverse Werte, jedoch ist kaum Beschriftung lesbar.

Bei Interesse schick ich dir die Kiste einfach mal zu, nehm dir raus was Du brauchst und Du schickst sie mir mit einer Flasche lokal gebrautem Pils zurück.

Einfach anschreiben, wenn Bedarf besteht.
Christian
Benutzeravatar
Optokoppler
 
Beiträge: 12
Registriert: So 26. Aug 2018, 21:43
Wohnort: Unweit von Katzeklo

Re: Keramiktrimmkondensatoren 3/12pF

Beitragvon video6 » So 16. Sep 2018, 21:05

Ich verschieb immer nur nach oben da die für mich interessanten Sender oben sind.
Dann fehlt hat unten was und die Scale ist für den Popo aber das sieht man ja wenn er spielt nicht.
Es dudelt
Und es geht einfacher nur am Trimmer drehen
Zuletzt geändert von video6 am So 16. Sep 2018, 21:06, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
video6
 
Beiträge: 2334
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18

Re: Keramiktrimmkondensatoren 3/12pF

Beitragvon Bastelbruder » So 16. Sep 2018, 21:05

Auch bei den Drehkos geht das. Die minimale Kapazität muß kleiner werden. Natürlich wird auch die maximale Kapazität um den Betrag kleiner. Und dafür die Spule etwas größer.
Bastelbruder
 
Beiträge: 5098
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Keramiktrimmkondensatoren 3/12pF

Beitragvon Fritzler » So 16. Sep 2018, 21:58

Den Mittelpin anheben und nen C dazu in Reihe schalten?
Ansonsten ist die Schublade mit den kleinen Werten grade leer.
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 5827
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Keramiktrimmkondensatoren 3/12pF

Beitragvon Roehricht » So 16. Sep 2018, 23:25

Hallo,
Hauptsache die Abgleicherei nach eine Seite verschiebt dir nicht den Gleichlauf , sonst wird die Kiste unempfindlich . Vorkreise und Oszillator sollten schon gleichmässig abgestimmt werden. Sone kleinen Keramik Trimmer oxidieren bei mir auch rum , diverse verschieden Werte.

Bei einigen Unterlagen zu älteren Radios stehen die Kapazitätswerte für Ausführungen von 87,5 bis 108MHz drin. Das war wegen wegen der Exportgeräte für USA.
73
Wolfgang
Benutzeravatar
Roehricht
 
Beiträge: 3362
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Re: Keramiktrimmkondensatoren 3/12pF

Beitragvon andreas6 » Mo 17. Sep 2018, 09:34

Ein Pin anheben kann man bei den Keramikteilen vergessen. Oft brechen die dicken Beine weg, damit ist nichts gewonnen. Außerdem ist kein Platz dafür, dort sind die Bauelemente dicht an dicht bestückt.

Ein paar Gedanken zum Umbau. Beim toccata werden die festen Schwingkreiskapazitäten verringert. Dazu werden in allen abgestimmten Kreisen die einstelligen pF-Kondensatoren ausgebaut. Das sind C102, C110, C111 und C124. Die parallel liegenden 10/40pF-Keramiktrimmer werden durch kleinere ersetzt (die ich gerade suche). Das sind die wesentlichen Änderungen. Einige Koppel-Cs werden noch verkleinert und die Gegenkopplung zweier Transistoren kleiner gemacht.

Das kann man auch bei ähnlichen Schaltungen machen. Beim Rema 230 wären C101, C107 und C120 zu entfernen. Der Tuner sollte danach neu abgeglichen werden. Aber nur die HF-Kreise anfassen, den ZF-Ausgang bitte in Ruhe lassen.

MfG. Andreas
andreas6
 
Beiträge: 1987
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: Keramiktrimmkondensatoren 3/12pF

Beitragvon barclay66 » Mo 17. Sep 2018, 11:55

Hi,

ich hätte da eine Auswahl. Bei den kleinen kann man die Beinchen durchaus so hinbiegen, dass sie passen. Leider sind die meisten aber nicht beschriftet sondern haben eben nur eine Farbe (grün, gelb, grau). So kleine Kapazitäten kann ich leider nicht messen. Kennst Du den Farbcode?
Drei kleine keramische haben 4,5 - 20 pF. Müsste doch auch gehen, oder?

IMG_7960.JPG


Gruß
barclay66
Benutzeravatar
barclay66
 
Beiträge: 558
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:12
Wohnort: im Speckgürtel Münchens

Kunststoff-Folientrimmer und ihre Farben

Beitragvon Bastelbruder » Mo 17. Sep 2018, 12:32

Die ursprünglich aus der Schlucht unter dem Namen DAU vertriebenen Kunststoff-Folientrimmer sind auch für UKW-Tuner uneingeschränkt verwendbar. Staatlich geprüfte (und solche ohne Prüfung) Funk-Fachleute bauen damit sogar Abstimmkreise in Leistungsverstärkern...

5 mm : cdn-reichelt.de/documents/datenblatt/B300/TRIMMER23508.pdf
7,5 mm : data.leocom.kr/datasheets/104935_24324.pdf
10 mm : https://datasheet.ciiva.com/1559/24327-1559654.pdf

Bei Keramiktrimmern verabschiedet sich gern mal die Verbindung zwischen Silberschicht und Anschluß. Und die minimale Kapazität ist bei Plastiktrimmern kleiner.
Und dann kann man noch einzelne Statorplatten (von oben nach unten) rausrupfen.
Bastelbruder
 
Beiträge: 5098
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Keramiktrimmkondensatoren 3/12pF

Beitragvon andreas6 » Mo 17. Sep 2018, 12:48

Danke fürs Raussuchen. Die mehrstöckigen Trimmer sind deutlich zu groß von der Kapazität her. Und die keramischen haben die Beine an der falschen Seite. Die gesuchte Bauform ist zylindrisch (Durchmesser 10mm), auf einer runden Fläche stehend und hat dort drei Beine auf 9, 12 und 15 Uhr im 5mm-Raster. Das 9er und 15er Pin ist verbunden. Die andere runde Fläche ist die drehbare Keramikscheibe mit dem Schlitz im Metall zum Verstellen. Nur diese Bauform passt dort rein.

MfG. Andreas
andreas6
 
Beiträge: 1987
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: Keramiktrimmkondensatoren 3/12pF

Beitragvon reutron » Mo 17. Sep 2018, 17:08

mh ist zwar schon mehr als 20Jahre her, aber bis dahin hat einen Anpassung der Parallelkondensatoren immer gereicht. :?
Benutzeravatar
reutron
 
Beiträge: 1233
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 19:58
Wohnort: Gottow

Re: Keramiktrimmkondensatoren 3/12pF

Beitragvon andreas6 » Mo 17. Sep 2018, 17:54

Das reicht leider nicht, beim letzten Umbau war das zu knapp. Die Vorschrift sagt folgendes aus:

Bild

Da halte ich mich jetzt auch dran. Dann passt auch die Abstimmspannung.

MfG. Andreas
andreas6
 
Beiträge: 1987
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Aw: Keramiktrimmkondensatoren 3/12pF

Beitragvon PowerAM » Di 18. Sep 2018, 08:22

Danke für die Unterstützung, das Toccata macht der Andreas für mich. Das Gerät ist etwa so alt wie ich.
Es ist die allererste Version mit noch zweifarbiger Front, Lupenzeiger und verchromtem Abstimmknopf.
Spätere waren ganz schwarz und schmucklos. Sie hatten einen optisch unpassenden orangen Plastikzeiger.
Ob und welche technischen Änderungen es im Bauzeitraum gab, das kann ich nicht sagen.

Vielleicht stellt Andreas die Reparatur und den Umbau hier nochmal vor?
Benutzeravatar
PowerAM
 
Beiträge: 2351
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr


Zurück zu Wer hat, ich suche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

span