Schwebende Schränke?

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Schwebende Schränke?

Beitragvon Wulfcat » Mi 15. Mai 2019, 22:16

Bastelbruder hat geschrieben:Ein Seil (mittig) funktioniert nur, wenn ballige Führungsschienen mit passenden Rollen verhindern daß sich der Scheiß verkantet.

Oder Ballige Räder in halbrunden Rinnen als Schienen laufen....... :twisted:
Benutzeravatar
Wulfcat
 
Beiträge: 544
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 22:43

Re: Schwebende Schränke?

Beitragvon Bastelbruder » Mi 15. Mai 2019, 22:34

Die balligen Führungsschienen haben einen Vorteil, speziell in Räumen wo nicht so oft gewienert wird. Und hohle Rollen scheinen effektiv eine größere Standfläche aufzuweisen. Zudem sind ganze Rohre oder massive Stangen leichter zu verlegen als halbierte Rohre, die sich achsial verdrehen...
Bastelbruder
 
Beiträge: 5805
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Schwebende Schränke?

Beitragvon Wulfcat » Mi 15. Mai 2019, 22:43

Bastelbruder hat geschrieben:Die balligen Führungsschienen haben einen Vorteil, speziell in Räumen wo nicht so oft gewienert wird. Und hohle Rollen scheinen effektiv eine größere Standfläche aufzuweisen. Zudem sind ganze Rohre oder massive Stangen leichter zu verlegen als halbierte Rohre, die sich achsial verdrehen...

Ich wollte nur sagen, das man es wie alles, von zwei Seiten betrachten kann.....
Du hast recht, Rohre als Schienen sind leichter zu bekommen als Rinnen, über Rinnen stolpert man nur nicht so schnell.... 8-)
Ok, da kann man sich bildlich vorstellen, an Stahlrohre mit Abstand 10 -20cm lange Moniereisen anzuschweissen, löcher in den Boden zu bohren, und das Rohr dann in den Löchern einzukleben/ zementieren.
Benutzeravatar
Wulfcat
 
Beiträge: 544
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 22:43

Re: Schwebende Schränke?

Beitragvon Freak » Mi 15. Mai 2019, 22:58

Alternativ die Profile in einer Art Trog verlegen, sodass die Oberkante bündig mit dem Fussboden abschliesst. Prinzip wie Strassenbahnschienen.
Übrigens, inhaltlich OT, dem Threadstarter aber hoffentlich hilfreich: Gobi, dein Kontakt in MI ist meinem durchaus bekannt. Er soll wohl auch was im Bereich der praktischen Entwicklungshilfe machen, kann sein, dass ihm da was dazwischen gekommen ist.
Benutzeravatar
Freak
 
Beiträge: 904
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 13:38
Wohnort: 32UNC03848969

Re: Schwebende Schränke?

Beitragvon Gobi » Do 16. Mai 2019, 09:03

ich schick dir eine PM
Zuletzt geändert von Gobi am Do 16. Mai 2019, 17:58, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Gobi
 
Beiträge: 2704
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 08:12
Wohnort: Kreuzberg

Re: Schwebende Schränke?

Beitragvon Gobi » Do 16. Mai 2019, 17:57

meine Güte,wasfür ein Projekt... :cry: :roll: diese vielen Probleme habe ich nicht kommen sehen. Ich hab eine Seilwinde gefunden - klappte aber nicht, weil die 4 Seile sich nicht übereinander legen dürfen - sonst kommt der Schrank schief. Also heute 3 Trennscheiben eingebaut, was eigentlich an der Grenze des Unmachbaren war. Dann gemerkt - oh, die Sperklinke sperrt nicht mehr zuverlässig, in Ordung gebracht + Sicherungsstift. Wenn das Ding aus 3 Metern Höhe spontan runterkäme wäre nicht so lustig.
Jetzt ist es aber so : durch die Winde ist der ganze Flaschenzug hinfällig - da kurbelt man sich ja den Wolf. Also ein Umlenkung rausgenommen - jetzt macht es langsam Sinn, hat aber mit der Urspünglichen Idee so gar nichts mehr zu tun. :cry: Ist aber langam auch Wurst, das Ding soll jetzt endlich einfach mal nur funktionieren.

Was ich jetzt noch brauche sind richtig gute 8mm Seile - die sollen sich unter Last nicht groß längen und mindstens 100kg abkönnen. Ich bin etwas verwirrt - es gibt z.B. Segelseil, da steht ausdrücklich nicht zum Heben von Lasten geeignet (?) Im Prinzip steht da immer Polypropylen - was ist also der Unterschied? Stahlseil möchte ich aber eigentlich nicht.
Benutzeravatar
Gobi
 
Beiträge: 2704
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 08:12
Wohnort: Kreuzberg

Re: Schwebende Schränke?

Beitragvon Schrauber » Fr 17. Mai 2019, 07:44

Mal ne ganz andere Frage:
Warum hängst du nicht einfach einen Kanister als Gegengewicht hin ?
Da könntest du das Gewicht anpassen und musst nur die Seilreibung überwinden
wenn du den Schrank bewegen willst, ohne Windengedöns.
Schrauber
 
Beiträge: 95
Registriert: Di 5. Aug 2014, 08:05

Re: Schwebende Schränke?

Beitragvon Fritzler » Fr 17. Mai 2019, 07:49

Freak hat geschrieben:Alternativ die Profile in einer Art Trog verlegen, sodass die Oberkante bündig mit dem Fussboden abschliesst. Prinzip wie Strassenbahnschienen.

Warum nur PRINZIP? Einfach direkt das Original verbauen :lol:
Landsberger Allee / Petersburger Straße werden demnächst welche ausgetauscht, vllt darf Gobi ja die Alten mitnehmen :mrgreen:
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 7000
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Schwebende Schränke?

Beitragvon Gobi » Fr 17. Mai 2019, 10:31

Schrauber hat geschrieben:Mal ne ganz andere Frage:
Warum hängst du nicht einfach einen Kanister als Gegengewicht hin ?
Da könntest du das Gewicht anpassen und musst nur die Seilreibung überwinden
wenn du den Schrank bewegen willst, ohne Windengedöns.

Siehe Anfang des Threads.... Im Nachhinein: das wirkliche Problem bei der Geschichte ist die fehlende Führung. Man kann das am besten mit einem Aufzug vergleichen - würde der nicht an Schienen laufen, würde er sich auch schräg stellen, wenn alle Leute in eine Ecke gehen! (mein Schrank wird ja nachher auch ungleich beladen) Da ich solche Führungen über meiner Werkbank nicht haben will MUSS ich das Ding an 4 Seile hängen und die müssten sich auch noch sehr gleichmäßig aufwickeln - da sehe ich immer noch Probleme.
Ich denke mal, das ist der Grund, weswegen man generell solche Lösungen selten sieht.
In der ursprünglichen Idee hätte der eine Schrank (Gegengewicht) sogar den anderen schief gezogen - ich habe jedenfalls keine Lösung gefunden, das abzustellen.

Hauptgrund für die Winde: die Unmengen von Seilen, die da am Boden liegen und sich immer irgendwo verheddern - sehr unglücklich wenn man gerade den Schrank an einem Arm halten muss....

@Fritzler: wenn ich am Boden noch Platz hätte, käme ich nicht auf so absurde Ideen! :roll:
Benutzeravatar
Gobi
 
Beiträge: 2704
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 08:12
Wohnort: Kreuzberg

Re: Schwebende Schränke?

Beitragvon Botanicman2000 » Fr 17. Mai 2019, 11:00

Hallo
vielleicht wäre mal direkt aufräumen und Ausmisten die richtige Richtung

auf dem Bild sieht da sirgendwie schon aus wie irgendwie hingeworfen
Benutzeravatar
Botanicman2000
 
Beiträge: 1853
Registriert: Di 9. Jul 2013, 09:34
Wohnort: Oldenburg

Re: Schwebende Schränke?

Beitragvon Fritzler » Fr 17. Mai 2019, 11:27

@Gobi: Die Archivschrankidee mit den Kurbeln kommt ja nich von mir ;)
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 7000
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Schwebende Schränke?

Beitragvon RMK » Fr 17. Mai 2019, 11:54

Botanicman2000 hat geschrieben:Hallo
vielleicht wäre mal direkt aufräumen und Ausmisten die richtige Richtung
auf dem Bild sieht da sirgendwie schon aus wie irgendwie hingeworfen


geh mal in Gobis Werkstatt und schau Dir das alles in Ruhe an - das muss so sein.... :-)
Benutzeravatar
RMK
 
Beiträge: 1911
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Schwebende Schränke?

Beitragvon RMK » Fr 17. Mai 2019, 11:55

Finger hat geschrieben:Ich könnte ja stundenlang deine Wimmelbilder betrachten :mrgreen:


Besuch in mal im echten Leben - ja, da steht man dann stumm in der Ecke und kann gar nicht genug gucken. :)
Benutzeravatar
RMK
 
Beiträge: 1911
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Schwebende Schränke?

Beitragvon Gobi » Fr 17. Mai 2019, 12:28

Botanicman2000 hat geschrieben:Hallo
vielleicht wäre mal direkt aufräumen und Ausmisten die richtige Richtung

auf dem Bild sieht da sirgendwie schon aus wie irgendwie hingeworfen

das stimmt natürlich trotzdem auch, hingeworfen würde ich nicht sagen, aber es ist von allem zu viel.
Benutzeravatar
Gobi
 
Beiträge: 2704
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 08:12
Wohnort: Kreuzberg

Re: Schwebende Schränke?

Beitragvon RMK » Fr 17. Mai 2019, 12:59

..aber auf dem Foto mit dem schwebenden Regal *ist* doch aufgeräumt. :mrgreen:
Benutzeravatar
RMK
 
Beiträge: 1911
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Schwebende Schränke?

Beitragvon Schrauber » Fr 17. Mai 2019, 23:01

Dann hänge den Schrank an alten Motorradketten auf die auf Kettenrädern laufen.
Die Kettenräder verbindest du mit einer Welle dann solltest du sogar mit 2 Ketten hinkommen.

Die Welle kannst du dann mit Seil, Motor oder Hamster (Getriebe nicht vergessen :mrgreen: ) antreiben.
Da kommt dann auch das Gegengewicht hin.
Schrauber
 
Beiträge: 95
Registriert: Di 5. Aug 2014, 08:05

Re: Schwebende Schränke?

Beitragvon Gobi » Fr 17. Mai 2019, 23:09

Das wäre tatsächlich die Lösung für den korrekten Gleichlauf!! :shock: Verdammt, mein Hirn ist nicht in Bestzustand, scheints mir - ich habe eben genau die Probleme nicht wirklich kommen sehen, bzw. war total auf eine Seillösung fixiert. Verdammt.
Der Preis geht absulut an "Schrauber", für den genau richtigen Gedanken. Wenn auch zu spät :?

RMK hat geschrieben:..aber auf dem Foto mit dem schwebenden Regal *ist* doch aufgeräumt. :mrgreen:


ist schon wieder vorbei :roll: :oops:
Zuletzt geändert von Gobi am Sa 18. Mai 2019, 08:26, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Gobi
 
Beiträge: 2704
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 08:12
Wohnort: Kreuzberg

Re: Schwebende Schränke?

Beitragvon ando » Sa 18. Mai 2019, 08:16

... und ich hätte da noch die dicken Drehstromgetriebemotoren als Antrieb!

Siehe in wer hat ich brauche...

Ando
ando
 
Beiträge: 1222
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 23:30

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Später Gast und 32 Gäste

span