Siemens Multimedia Computer FD201

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Siemens Multimedia Computer FD201

Beitragvon video6 » Do 14. Feb 2019, 12:23

Hat noch wer für diesen Computer die Software als Installation?
Ich wollte die Festplatte davon backuppen da stirbt das Netzteil für die Platte und es stinkt nach Strom.
Benutzeravatar
video6
 
Beiträge: 2583
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18

Re: Siemens Multimedia Computer FD201

Beitragvon Jannyboy » Do 14. Feb 2019, 20:11

Hallo,

Mit etwas Glück ist nur die Supressor-Diode hin.

Grüße
Jan
Jannyboy
 
Beiträge: 638
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:49
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Siemens Multimedia Computer FD201

Beitragvon video6 » Do 14. Feb 2019, 21:44

Ne der Kopfcontroller heizt und stinkt.
War eine erweiterte Suche da die Platte wohl gelöscht war.
Und in der Nacht fiel wohl nach ca 4 Stunden das Netzteil aus und toastete Selbige.
Die Platte ist mir fast egal nur die Daten darauf nicht.
Ist ne 1,2GB WD von 1995.
Benutzeravatar
video6
 
Beiträge: 2583
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18

Re: Siemens Multimedia Computer FD201

Beitragvon video6 » Do 14. Feb 2019, 22:06

Hier mal Bilder.
Gerät und defekte Platte.
Das Gerät damals wurde nicht so der Renner.
Dateianhänge
F47FC013-6A88-4B23-A4F6-B73BBCB39D31.png
AFDEB18E-14B9-4753-ADC8-5CDF64437DF5.png
Benutzeravatar
video6
 
Beiträge: 2583
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18

Re: Siemens Multimedia Computer FD201

Beitragvon ALF2000 » Fr 15. Feb 2019, 07:10

hilft dir ne baugleiche platine weiter? kann sein das aus meiner damaligen keksdosenschlachterei ne baugleiche platte rumduempelt.
ALF2000
 
Beiträge: 100
Registriert: Fr 6. Apr 2018, 01:22

Re: Siemens Multimedia Computer FD201

Beitragvon video6 » Fr 15. Feb 2019, 10:39

Könnte helfen der Rest scheint noch zu leben.
Benutzeravatar
video6
 
Beiträge: 2583
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18

Re: Siemens Multimedia Computer FD201

Beitragvon barclay66 » Fr 15. Feb 2019, 11:42

ALF2000 hat geschrieben:hilft dir ne baugleiche platine weiter? kann sein das aus meiner damaligen keksdosenschlachterei ne baugleiche platte rumduempelt.

Hi,

je älter die Platte, desto eher funktioniert das. Bei Uraltplatten (Ära MFM und so) waren defect mapping usw. auf einem Aufkleber, der beschriftet wurde. Frühe IDE-Platten hatten für sowas einen reservierten Bereich (verborgene Spuren/Sektoren) auf der Platte selbst und spätere Modelle (wohl bis heute) speicherten den Kram in einem EEPROM. Diesen müsstest Du von der defekten auf die neue Platine umlöten, sofern ein solcher drauf ist...

Gruß
barclay66
Benutzeravatar
barclay66
 
Beiträge: 595
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:12
Wohnort: im Speckgürtel Münchens


Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: BernhardS, ferdimh, Google [Bot], MiataMuc, radixdelta, rene_s39, Schrauber und 26 Gäste

span