Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Wenn das Irrenhaus überfordert ist

Moderatoren: Heaterman, TDI, Finger, Sven

Benutzeravatar
Hansele
Beiträge: 2080
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:15
Wohnort: Bw
Kontaktdaten:

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitrag von Hansele » Di 1. Okt 2019, 08:51

Mista X hat geschrieben:Im Arbeitszeugnis darf nichts schlechtes stehen.
Es muss der Wahrheit entsprechen.
:lol: :lol: :lol:

Sorry aber das ist der größte Unfug den ich je gehört habe, man kann zwar Nachbesserung fordern,
aber das macht dir die Firma so madig, dass man darauf bald verzichten kann.

Die Idee mit dem Zwischenzeugnis ist jedenfalls kein Fehler.

Hake den Laden ab und suche dir was neues, auch wenn die Zeit dafür nicht die beste ist,
nutzte wie du es bereits getan hast Leerlaufzeiten zur Qualifizierung.

Von jeglichen Zersetzungstätigkeiten würde ich abraten.

setiherz
Beiträge: 252
Registriert: Di 13. Aug 2013, 09:02

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitrag von setiherz » Di 1. Okt 2019, 10:06

Morgen Jungs ,

im Zeugnis darf nichts negatives stehen. Das ist gesetzlich so gewollt ! Mann kann auch im Lobhudelmodus Abstufungen einbauen und rauslesen :-)
Im ernst : Arbeitszeugnisse sind nix wert , wir schauen uns den Mensch an.

Aber bei so einem Arbeitgeber : Job wechseln und zwar zügig ! Geht gar nicht sowas !!

Grüße Steffen

( und ja , ich habe beruflich mit sowas zu tun ! Bin nämlich der "böse" Arbeitgeber :-) )

Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 3342
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22
Kontaktdaten:

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitrag von Matt » Di 1. Okt 2019, 10:34

Freak, ich gebe dir eine ernste Rat: hintenlasse keinen verbrannten Erde. (mista-xs Kommentar mit Notaus, das ist "verbrannte Erde", ggf. bist du schadenersatzpflichtig)
Ihm an Berufgenossenschaft verpfeifen ist in Ordnung, das kannst du sogar jetzt machen.
Du darfst auch deine Arbeit so minimal gestalten, was nötig ist. (bzw. was in Arbeitsvertrag steht)
Zwischenzeugnisse holen , zwar jetzt ! (Begründung kannst du da geben: dass du wegen auslaufende Frist neue Jobs suchen müsste)

@Seitherz
Schön, dass du Person anschaust, aber viele verlangt Arbeitszeugnisse und glaubt an Gesülze von HR-Abteilung.
Meine Jobs kotzt mir an, wenigsten ist es unbefristet.

Benutzeravatar
Weisskeinen
Beiträge: 2968
Registriert: Di 27. Aug 2013, 16:19

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitrag von Weisskeinen » Mi 2. Okt 2019, 19:36

In meinem Auto habe ich eine Dashcam. Die funktionierte nur noch sporadisch. Als Übeltäter hatte ich die Stromversorgung mit einem USB-A-Stecker am selbstgebauten Spannungswandler ausgemacht. Da ich den nicht seiner USB-Anschlüsse berauben wollte, habe ich so ein kleines China-Modul, wie es Fritzler mal empfohlen hat, mit Kabeln versehen, eingeschrumpft, den USB-Stecker abgeschnitten, alles fest verbunden, eingeschaltet. Und... geht nicht :evil:
Alles wieder ab gebaut, Versuchsaufbau zusammen gebastelt, probiert, gemessen, alles in Ordnung, Störungen auf der Leitung vom Spannungswandler interessieren die Dashcam auch nicht, dem trotzdem noch mal einen 100µF-Ausgangskondensator verpasst, alles wieder eingebaut, geht nicht. Jedenfalls nicht zuverlässig. Was ist? Dieser dreimal verfluchte Mini-USB-Stecker an der anderen Seite des Stromversorgungskabels ist ebenfalls der absolut allerletzte hinterfotzigste Schrott, den man sich vorstellen kann. Arggghhhhhh, in eingebautem Zustand (Kabel ist schön hinter den Verkleidungen verlegt) kommt man da so gar nicht ordentlich ran. Wie ich da jetzt einen anderen, ordentlichen (erst mal haben) Stecker dran kriege, weiß ich noch nicht... Und gewinkelt sollte er auch sein...

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 7315
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitrag von Fritzler » Mi 2. Okt 2019, 19:39

Verpass dem DCDC noch einen Eingangsfilter, auf dem Bordnetz fleucht ja so manches rum.

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 7315
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitrag von Fritzler » Mi 2. Okt 2019, 20:18

ARGHS!
Die Grafikkarte im Werkbankrechner hat sich eben verabschiedet.
Auf einmal wurde der Bildschirm weiß und beim Neustart bekommt der Bildschirm kein Signal mehr.

Im Lager is grade nix ordentliches :\

andreas6
Beiträge: 2188
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitrag von andreas6 » Mi 2. Okt 2019, 20:25

Schmeiße eine Handvoll Elkos auf die Grafikkarte, dann tut sie wieder. Es dürfen durchaus dickere Teile auf langen Beinen sein, notfalls beidseitig angeordnet. Das habe ich schon durch, die Kiste hier rennt seit über zehn Jahren dauerhaft.

MfG. Andreas

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 7315
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitrag von Fritzler » Mi 2. Okt 2019, 22:18

Jo, muss ich mal gucken morgen.
Das ist eine uralte HD3450, damals hieß das noch ATi :geek:
Schön passiv und durchgekocht.

Dabei hab ich grade gesehen, dass es die auch mit 2x DVI gibt statt wie normal für lowest End mit 1xDVI und 1x VGA:
https://www.ebay.de/c/1737365660?iid=303297739378

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 7315
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitrag von Fritzler » Do 3. Okt 2019, 09:04

So, die Karte ist auf dem Tisch.
An den Elkos ist nichts auffällig (es sind eh nur 3 verbaut :shock: ).
Zudem komm ich jetzt so schnell nicht an 820µ/2,5V Feststoffkondis ran.

Da erscheint mir die gebrauchte dual DVI HD5450 aus ebay für 10€ als ein guter Ersatz.
https://www.ebay.de/itm/AMD-Radeon-HD54 ... 3541097446

Also direkt mal noch nen Upgrade gemacht, auch wenns beim 2D Desktop egal ist :lol:

Benutzeravatar
Mista X
Beiträge: 2060
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:30
Wohnort: Hückeswagen

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitrag von Mista X » Do 3. Okt 2019, 09:12

Äähh 1000uF bei 10V liegt doch bestimmt rum?

rene_s39
Beiträge: 830
Registriert: So 17. Jan 2016, 23:06
Wohnort: 47669 Wachtendonk

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitrag von rene_s39 » Do 3. Okt 2019, 21:40

Fritzler hat geschrieben:
Do 3. Okt 2019, 09:04
Da erscheint mir die gebrauchte dual DVI HD5450 aus ebay für 10€ als ein guter Ersatz.
Sofern du noch nicht bestellt hast, schau dir mal die GTX 460 an.
Die gibts auch für 10€ und ist sogar noch ein Stückchen besser motorisiert. :D

Gruß,
Rene

Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 3342
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22
Kontaktdaten:

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitrag von Matt » Do 3. Okt 2019, 21:44

rene, neeee ! Er und ich zocke nicht, da kommt Stromhunger-Monster nicht in Frage.

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 7315
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitrag von Fritzler » Do 3. Okt 2019, 22:27

Nenene, diese grüne Kundenverarschefirma kommt mir nicht in meine Rechner!
Zudem sieht das Ding aus wien lauter Stromfresser, lassmal.
In den Werkbankrechner kommt passiv rein und sonst nix.

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 7315
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitrag von Fritzler » Di 8. Okt 2019, 20:24

Boah nee!
Das mit dem Wasserrohr zieht sich immer mehr.

Ende September (das erstgenannte Enddatum) wurde es auf Ende Oktober verschoben.
Was habe ich heute gelesen?
23.12.2019 !

Da ich letztens nen Gerichtstermin hatte (als Zeuge!) hab ich mir die Baustelle mal angesehen.
Die ist ja direkt neben dem Amtsgericht Köpenick.
3, DREI, Hanseln arbeiten da!
Das wird doch dieses Jahr nicht mehr fertig.


Sind die Irre?

Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
Beiträge: 4499
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)
Kontaktdaten:

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitrag von Chemnitzsurfer » Di 8. Okt 2019, 20:36

Passiert halt bei Sub vom Sub und EU weiter Ausschreibung nach VOB.
Oder Ist da die BWB selber am Werk

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 7315
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitrag von Fritzler » Di 8. Okt 2019, 20:49

Auf die Schnelle hatte ich jetzt kein Schild gesehen wer da "arbeitet".

An der inzwischen jahrelangen Baustelle der BWB an der Treskowallee hab ich heute auch nur 4 Hanseln mit einem Bagger gesehen.
Dabei ist diesen Baustelle riesengroß, da könnten locker 40 arbeiten.
Is ja nich so, dass diese Baustelle seit 5? Jahren die Straße verstopft und die Straßenbahn da auchnoch irgendwie durch muss.

Benutzeravatar
Herrmann
Beiträge: 517
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:42
Wohnort: Bielefeld

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitrag von Herrmann » Mi 9. Okt 2019, 23:15

Eigentlich ärger ich mich grade über mich selber ...
Wenn man ein nagelneues Ersatzteil (hier DC Steuerung eines grossen Produktionsdruckers) einbaut und bekommt einen Tag später mit der Maschine wieder ein Problem schliesst man doch gedanklich dieses neue Teil bei der Fehlersuche aus, oder? Zumindest geht es mir so. Grosser Fehler :twisted: :twisted: Nachdem ich jetzt 4 mal da war und allen möglichen Scheiss noch untersucht habe, blieb nach dem Ausschlussverfahren nur noch das neue Teil übrig und siehe da: nach Ersatz des selben läuft die Kiste, als wär nix gewesen. Gut, bis jetzt kann man sagen, das passiert jedem mal... warum ich mich ärgere: gleich am ersten tag hatte ich so ein Bauchgefühl das das nur an der Steuerung liegen kann, dieses aber verworfen (... aaach komm, versiegelt, mit Prüfaufkleber... kann nicht sein, Du siehst Gespenster)
Ja hättste mal :oops: :evil: :oops:

Stunden verschwendet und ein paar Haare ausgerauft

Benutzeravatar
video6
Beiträge: 3035
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18
Wohnort: Laage bei Rostock

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitrag von video6 » Do 10. Okt 2019, 12:41

Ist bei uns öfters bei den Fliegern auch so.
Wir bekommen was ,was repariert sein soll und der Fehler ist noch nicht weg.
Nach langen Grübeln und probieren reißen wir es schweren Herzens aus andern Flieger raus (Arbeit doppelt)
Dann geht es und beim anderen auch nicht aber der Fehler ist bei dem ursprünglichen Weg.
Und es geht hier um nicht wenig Geld.
Bei manchen Geräten schauen wir extra grade bei n.f.f was vorher war.
(No Fault found)
Basteln auf höchstem Niveau :lol:

Benutzeravatar
PowerAM
Beiträge: 2800
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitrag von PowerAM » Do 10. Okt 2019, 14:20

Der Freemailer GMX kündigte am Wochenende lapidar per Mail an, seinen m. E. ganz gut funktionierenden Spamfilter abzuschalten. Okay, zur Kenntnis genommen. Seit gestern wurde der gesamte Posteingang in den Ordner "Spamverdacht" umgeleitet.

Oma Wuttig dürfte damit überfordert sein, sich in den Webmailer zu bequemen und alles wieder gerade zu biegen. Es sind nämlich einige Einstellungen zu ändern.

Azze
Beiträge: 1629
Registriert: Di 13. Aug 2013, 09:53

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitrag von Azze » Do 10. Okt 2019, 17:04

What? Bei mir läuft es wie gehabt, hab auch keine derartige Mail bekommen... :?:

Aber verstehe ich dich richtig, dass die Funktion nach wie vor prinzipiell verfügbar ist, nur einfach per Default abgeschaltet wurde? Gar nicht mehr verfügbar wäre ätzend.

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 7315
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitrag von Fritzler » Do 10. Okt 2019, 19:08

Die bei gmx müssen den Spamfilter irgendwann letztes Jahr schonmal umkonfiguriert haben, seitdem kommt deutlich mehr spam durch.
Vorher gabs wirklich kaum spam.

Jetzt wollen die den ganz deaktivieren?
Wädd?
Aber diese mail hab ich nicht bekommen.

Zum glück hab ich gmx nurnoch als "alte Adresse", dann werd ich meinen Mailserver mal so konfigurieren, dass er dort die mails abholt und nicht mehr Thunderbird.
Dann kann ich das durch meinen spam assasin durchjagen.

rene_s39
Beiträge: 830
Registriert: So 17. Jan 2016, 23:06
Wohnort: 47669 Wachtendonk

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitrag von rene_s39 » So 13. Okt 2019, 20:14

Murphy hat zugeschlagen und fertiggestelltes Projekt:

Ende Juni dieses Jahres lief uns ein junger Kater zu, sehr zutraulich und begehrte stets den Schmus.
Es wurde zunehmend kälter (wohnte draußen) und das Quartier wurde in die Werkstatt verlagert, mit der Folge, dass die Tür immer offen stand.

Kann natürlich nicht so bleiben, vor allem wenn es irgendwann wirklich kalt wird.
Unsere damaligen Katzen kamen durch einen bodennahen Durchbruch in der Wand des Heizungsraum, im Zuge der Erneuerung der Heizung wurde dieser aber zugemauert.
Es gab aber noch einen weiteren Durchbruch auf Deckenhöhe, es stand nur ein Regal in unserem Brennholzlagerschuppen davor.
Also die Rückwand des Regals durchbrochen, eine Katzenklappe bestellt, Abdeckblech und Holzrahmen angefertigt, Durchbruch von Innen verkleidet und ein Stück Kabel-/Katzentrasse als Brücke auf die Heizöltanks montiert.
Waren ein paar Tage Arbeit und wurde Donnerstagabend das erste Mal in Betrieb genommen (obwohl der Montagekleber für die Holzverkleidung noch nicht trocken war und ein paar Feinarbeiten fehlten).
Die Mieze ist sogar einmal durchgegangen, aber ich musste schon aufwendig mit Essen locken, damit sie sich durch die geschlossene Klappe traute (aufgeklappt wars kein Problem).

Freitagabend wollte ich es nochmal versuchen, aber Freitagmorgen war die Mieze plötzlich nicht mehr da.
Und so sollte es bleiben - sie war nicht da. Zum Glück hatte ich es abends zuvor schonmal mit ihr getestet, es sollte das erste und letzte Mal gewesen sein.
Samstagabend kam ich von einem Klassentreffen heim und sah auf Landstraße (direkt neben unserem Grundstück) was schwarzes auf der Gegenfahrbahn liegen.

Also nach Hause, Stirnlampe und Fahrrad geschnappt und mit der Hoffnung dahingeradelt, dass es bloß ein Kaninchen sein wird.
War es natürlich nicht, es war unser geliebter Kater und er war _komplett_ platt. Ich kann und will gar nicht wissen, wie viele Autos ihn überrollt haben müssen.
Heute morgen dann von der Straße gekratzt (es gibt definitiv schöneres) und direkt im Straßengraben beerdigt. Es war natürlich reichlich Verkehr, aber zwei Leute die mit der Schaufel irgendwas am Seitenstreifen abkratzen sind zum Glück Grund genug, dass die Autofahrer einen großen Bogen um uns gemacht haben.

Bilder vom Eingang und vom Kater gibts hier: (keine schlimmen Bilder dabei)
https://photos.app.goo.gl/5Y4xgnn2DqKRnapt7

Und für die ganz hartgesottenen, ein Bild von dem auf der Straße gibts per PN. :(
Für mich noch alles gut zu überstehen, aber für meine Schwester bricht eine Welt zusammen, wenn sie es in einigen Tagen erfährt.

Gruß,
Rene

Benutzeravatar
PowerAM
Beiträge: 2800
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitrag von PowerAM » So 13. Okt 2019, 20:34

Mein Beileid. Gehört halt zur Familie.

Benutzeravatar
video6
Beiträge: 3035
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18
Wohnort: Laage bei Rostock

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitrag von video6 » So 13. Okt 2019, 23:42

Ja unsere Katze ist nach fast 20 Jahren auch das siebte Mal gestorben und damit endgültig :cry:
Aber schon vor 14 Tagen

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 7315
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitrag von Fritzler » Mo 14. Okt 2019, 10:37

20 is ja schon richtig alt.
Unsere hat diesen Sommer mit 17 alle viere von sich gestreckt.
Mit nurnoch 30% Nierenfunktion is eben dann mal Schluss :/

Antworten