Selbshilfegruppe Lagerfund

Wenn das Irrenhaus überfordert ist

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Selbshilfegruppe Lagerfund

Beitragvon Matt » Mi 14. Aug 2019, 09:16

Der bezieht eher auf Core2Duo, Pentium 4 System etc.
(Ich habe mehre funktonsfahige 486er Brett, sogar mit PCI.)

Was Hightech schreib, ich stimme völlig zu. Weg mit minderwertige/wertlose Zeug, der mit hohe Warscheinlichkeit nicht in Projekt gefrickelt wird. Das Scheiss belastet euch nur.
Ich hab in WA Gruppe geschrieben, dass ich Schachtel unsortierte SMD Widerstand gleich in Müll kippe. Sowas aufheben entzieht meine Verstandnisse.
Benutzeravatar
Matt
 
Beiträge: 3231
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22

Re: Selbshilfegruppe Lagerfund

Beitragvon ando » Mi 14. Aug 2019, 16:03

Spike hat geschrieben:
berferd hat geschrieben:PC-Kram: gnadenlos weg damit. Das Zeug ist leicht verderbliche Ware, wie Obst oder andere nicht haltbare Lebensmittel, der Wert sinkt praktisch wöchentlich, nach 3 Jahren ist es nichts mehr wert.


Bedingt - Schau Dir mal an, was Leute mittlerweile für einen funktionierenden 486er bezahlen... Aber wer kann das Zeug auch 25 Jahre trocken lagern ;)



Neiinnnnnn! Tatscächlcih stehn die Dinger für 200 Euro in den Kleinazeigen- Panik! Hoffentlich steht das ganze gelerch noch bei meinen Eltern auf dem Dachboden!
*hastig zum Telefon greif*

Ando
ando
 
Beiträge: 1241
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 23:30

Re: Selbshilfegruppe Lagerfund

Beitragvon video6 » Mi 14. Aug 2019, 17:11

daruel hat geschrieben:
Hightech hat geschrieben:Ich glaub ich werde demnächst mal ein 31,5kg AAL Paket herstellen.
Mal sehen wer es haben will. ;)



Hier :D

Teilen :-)
Benutzeravatar
video6
 
Beiträge: 2905
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18
Wohnort: Laage bei Rostock

Re: Selbshilfegruppe Lagerfund

Beitragvon ESDKittel » Mi 14. Aug 2019, 17:55

Da war doch was mit Zellteilung bei BakterienAalen und exponentiellem Wachstum :o
Benutzeravatar
ESDKittel
 
Beiträge: 2320
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 13:18

Re: Selbshilfegruppe Lagerfund

Beitragvon grobschmied » Mi 14. Aug 2019, 21:42

Ich hab mir mal die Tips zu Herzen genommen, gekuckt was schon ewig im Regal liegt und einfach weg damit - Elektronik Schrott kommt morgen auf den Wertstoffhof und der Rest in den Sammelcontainer für einen Musikverein. Die kaufen mit dem Schrottgeld Instrumente. Sehr befreiend!
Dateianhänge
IMG_20190814_212104-600x800.jpg
Benutzeravatar
grobschmied
 
Beiträge: 609
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 17:10
Wohnort: bei Radeberg / Sachsen

Re: Selbshilfegruppe Lagerfund

Beitragvon Roehricht » Do 15. Aug 2019, 02:21

Hallo,

Die Werkbank steht in der Wohnküche,

Sei froh das da keine Drehbank steht..

ich habe Platz...viel Platz, aaaber es wird immer voller. Ich habe vor drei Wochen eine Sprinterladung voll zum Schrott gefahren. Ausser das ich mich über 300 Ocken freuen konnte war in der Bude nicht zu sehen das es weniger geworden ist.

Jetz stehen da schon wieder vier oder fümpf Rechenknechte rum, 3 defekte Laptops , ein paar kleine Monitoren und 3 Vollplaste Drucker . Das Zeug braucht auch kein Schwein mehr. Da werde ich wohl mal ein auf Zerlegeneger machen und das Zeug fürn Schrotter klar machen.
Ein tonnenschwerer Laserdrucker von Tektronix den ich nichtmal allein gewuppt bekommen parkt auch unterm Regal.

Ich mach schon immer ne Runde und kuck in Kisten , Kästen und Kartöngerchens was da drin rumoxidiert. Was kann weg, was darf bleiben.
Was mich nervt ist das in der Wohnung immer irgendwie Mikrowerkstätten entstehen. Also im Büro Wohnzimmer oder Küche. Man bekommt irgendein Gerät und fummelt daran rum wo man gerade ist. Und schon steht auf dem Schreibtisch ein Lötkolben ,ein Netzteil, ein zerlegtes Funkgerät , Telefon, und Werkzeug rum . In jeder Schieblade liegt wenigstens ein Schraubenzieher , Schieblehre, Seitenschneider und Multimeter....Batterien und Stecker und , und, und..... Kriegt man dann mal den Aufräumwahn sieht es nach ner Woche wieder so aus. Gnumpf.

73
Wolfgang
Benutzeravatar
Roehricht
 
Beiträge: 3862
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Re: Selbshilfegruppe Lagerfund

Beitragvon Fritzler » Do 15. Aug 2019, 07:47

Roehricht hat geschrieben:Hallo,
Fritzler hat geschrieben:Die Werkbank steht in der Wohnküche,

Sei froh das da keine Drehbank steht..


Bei dir stand ne Drehbank in der Wohnküche?
Das hat auch Stil, aber zum Glück mach ich nix großartiges mechanisches :mrgreen:

So einen Mikroarbeitsplatz hab ich ja auch.
Am Großen Arbeitsplatz wird die Elektronik gelötet, aber vorm PC wird programmiert.
Daher wandert die Baugruppe mit, aber Strom und Messmittel brauchts ja auch mal zum Signale einspeisen oder Bugfinden.
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 7025
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Selbshilfegruppe Lagerfund

Beitragvon Matt » Do 15. Aug 2019, 08:18

grobschmied hat geschrieben:Ich hab mir mal die Tips zu Herzen genommen, gekuckt was schon ewig im Regal liegt und einfach weg damit - Elektronik Schrott kommt morgen auf den Wertstoffhof und der Rest in den Sammelcontainer für einen Musikverein. Die kaufen mit dem Schrottgeld Instrumente. Sehr befreiend!

Hab extra eine Satz fett markiert ;-) Joa , das tut echt gut, dass Graffl wegkommt.

Ja, aber aufpassen, dass du später nicht ärgerst, dass du eins doch brauchen könnte. Besser hinnehmen und es neu holen.
Benutzeravatar
Matt
 
Beiträge: 3231
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22

Re: Selbshilfegruppe Lagerfund

Beitragvon sukram » Do 15. Aug 2019, 19:31

Da muss ich mich auch mal einklinken. Vor ein paar Jahren (ui, das war zwischen 2007 und 10, ich fühl mich alt) habe ich mal einem ehemaligen Azubi von mir eine Autoladung voll Alt-PCs geschenkt (über 15 Geräte), die ich im Keller gehortet hatte. Sehr befreiend. Mittlerweile sammelt sich bei mir aber schon wieder eine Menge "Bodensatz" aus einzelnen Schrauben, Muttern, Resten von vor Jahren angefangenen Projekten, die heute so nicht mehr relevant sind...

Da liegen in einem Schrank noch stapelweise alte ISA Interfacekarten, aktive ISDN-Karten (ganz heisses Zeug damals), RS232 Karten mit originalen MC1488 Chips. Es wird jetzt mal wieder Zeit, vor der "Winterdepression" mal Kahlschlag zu machen.
sukram
 
Beiträge: 306
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 18:27
Wohnort: Leibzsch

Vorherige

Zurück zu Fingers Sozialstation

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

span