Eindringkörper ShoreD Durometer

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, TDI, Heaterman, Finger, duese

Antworten
ch_ris
Beiträge: 268
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 10:08

Eindringkörper ShoreD Durometer

Beitrag von ch_ris » Mi 14. Aug 2019, 09:00

Hab mir gebraucht so einen Härtemesser für Gummi gekauft.
Leider ist die Prüfspitze abgebrochen.
Hab schon hier und dort angefragt, befürchte aber das wird preislich uninteressant.
Hat jemand eine Idee oder weiß woher ich ein Ersatzteil bekomme?
Das ist ein 30°Kegel mit 0.1mm radius an der spitze, 2.5mm lang.

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 5419
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: immer zu weit weg, um's abzuholen

Re: Eindringkörper ShoreD Durometer

Beitrag von Desinfector » Mi 14. Aug 2019, 09:43

woraus besteht die Spitze?

ch_ris
Beiträge: 268
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 10:08

Re: Eindringkörper ShoreD Durometer

Beitrag von ch_ris » Mi 14. Aug 2019, 09:58

aaa.jpg
Weiß ich nicht, abgesplittert ist sie, auf jeden fall Hart.

daruel
Beiträge: 637
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 08:53
Wohnort: NRW

Re: Eindringkörper ShoreD Durometer

Beitrag von daruel » Mi 14. Aug 2019, 10:08

Wie siehts mit Graviersticheln aus? Die sind aus VHM und könnten in den Abmessungen zu bekommen sein.

Wurstmensch
Beiträge: 26
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 22:05

Re: Eindringkörper ShoreD Durometer

Beitrag von Wurstmensch » Mi 14. Aug 2019, 12:29

Hallo, es gibt Preiswert HSS oder Hartmetall in dieser Größenordnung. Ich kenne die eher als handliche Geräte, da war vermutlich eine einfache (gehärtete) Stahlspitze dran. Du musst nun gucken, wo die Originalnadel befestigt ist und nachfertigen. Oder aber die alte kürzen und eine neue (gefertigte) Spitze aufkleben. Die Geometrie muss stimmen. Schlecht wäre ein Referenzgummi nicht. ;)

Ich hab hier HSS Drehlinge von 1-2mm Durchmesser. Ich kann sie dir per Brief schicken. Wenn du keine Möglichkeit hast diesen HSS in die Form zu bringen, kann ich vielleicht auch aushelfen.

Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 6340
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Eindringkörper ShoreD Durometer

Beitrag von Bastelbruder » Mi 14. Aug 2019, 13:01

Die Prüfspitze ist das Herz des Meßgeräts. Der Ersatzteilpreis daher entsprechend, vielleicht sogar mit Kalibrierzertifikat.
Je nach Anforderung würde ich versuchen so ein Teil aus einem Vollhartmetallbohrerrest zu schleifen.

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 5419
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: immer zu weit weg, um's abzuholen

Re: Eindringkörper ShoreD Durometer

Beitrag von Desinfector » Mi 14. Aug 2019, 15:21

also wenns für Gummi-Tests ist, wie hart muss die Spitze denn dann WIRKLICH sein?
Nutzt sich Baustahl an Gummi ab?

Benutzeravatar
Weisskeinen
Beiträge: 3070
Registriert: Di 27. Aug 2013, 16:19

Re: Eindringkörper ShoreD Durometer

Beitrag von Weisskeinen » Mi 14. Aug 2019, 18:59

Habe ich mir auch gerade gedacht. Ich würde mir so ein Teil aus Stahl drehen (lassen) und vielleicht noch härten. Das müsste doch reichen oder? Wenn es allerdings für den gewerblichen Einsatz ist z.B. zur Eingangskontrolle von Material oder zur Produktionskontrolle und nicht nur, um mal 'ne Hausnummer für privat zu haben, kommt man um eine zertifizierte Spitze eventuell nicht rum. Aber da die Geometrie ja eigentlich bekannt ist, sollte die sich replizieren lassen.
Solange die Spitze wesentlich härter als das zu messende Objekt ist, sollte es gut sein. Wenn sie 'weich' ist (ungehärteter Stahl), nutzt sie sich vielleicht schneller ab. Wie viele Messungen sollen denn voraussichtlich gemacht werden? 10? 100? 1000000?

Benutzeravatar
tschäikäi
Beiträge: 1232
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 14:01

Re: Eindringkörper ShoreD Durometer

Beitrag von tschäikäi » Do 15. Aug 2019, 01:04

Wollte gerade sagen... Shore- D geht locker mit nem Stück Baustahl wenn die Dimensionen passen.
Wenn du es ganz super duper haben willst, nimm nen abgebrochenen Spiralbohrer und ne Rundschleifmaschine.
Wenn es nur funktionieren soll, reicht auch Edelstahl und ne Drehbank.
Viel wichtiger als das Material des Prüfkegels scheint mir genaue Einhaltung des Winkels und vor allem des Radius.
Und bei r=0,1mm bin ich raus, das kann ich mit Hausmitteln nicht messen.

Vorschlag: geh zur Zerspanungsbude des geringsten Misstrauens, gib denen ne Zeichnung und was in die Kaffeekasse.
Vielleicht sollte auf der Zeichnung auch ne Angabe zur Rautiefe sein, mehr glatt ist hier mehr besser würde ich vermuten.

Benutzeravatar
erwin
Beiträge: 479
Registriert: Do 15. Aug 2013, 08:57
Wohnort: 68642 Bürstadt
Kontaktdaten:

Re: Eindringkörper ShoreD Durometer

Beitrag von erwin » Do 15. Aug 2019, 05:34

Wenn es ganz Hart sein muss würde ich eine Reisenadel empfehlen oder ein Stahlnagel den kann man nach der Bearbeitung noch Härten

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 5419
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: immer zu weit weg, um's abzuholen

Re: Eindringkörper ShoreD Durometer

Beitrag von Desinfector » Do 15. Aug 2019, 07:34

muss die Spitze exakt den vorherigen Abmessungen (Länge gemeint) entsprechen?
Ist das Gerät auf die Länge der Spitze geeicht?

ch_ris
Beiträge: 268
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 10:08

Re: Eindringkörper ShoreD Durometer

Beitrag von ch_ris » Do 15. Aug 2019, 11:12

Also...die nadel gibts noch, ich warte auf angebot. Befürchte aber das wird unrentabel.
Wie exakt das muss?... ist ja nur hobby...
Ich geb rückmeldung sobald ich was weiß, bis hier schon mal danke für die Ideen

ch_ris
Beiträge: 268
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 10:08

Re: Eindringkörper ShoreD Durometer

Beitrag von ch_ris » Fr 16. Aug 2019, 13:25

Die Nadel ist wie erwartet zu teuer (für mich).
IMG_20190816_135146.jpg
IMG_20190816_135146.jpg (10.65 KiB) 575 mal betrachtet
gewinde hat 1.9mm Durchmesser, der kegel an der Basis 1.1mm.
Keine Ahnung wie das mit der Norm zusammengeht bzw. welche das ist.
muß ich erst mal recherchieren.
Doch, passt, WPedia sagt:
Gehärteter Stahlstab mit einem Durchmesser von 1,1 mm – 1,4 mm mit einem 30° Kegel und einer Spitze mit 0,1 mm
Dateianhänge
IMG_20190814_104743.jpg
Zuletzt geändert von ch_ris am Fr 16. Aug 2019, 14:26, insgesamt 1-mal geändert.

ch_ris
Beiträge: 268
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 10:08

Re: Eindringkörper ShoreD Durometer

Beitrag von ch_ris » Fr 16. Aug 2019, 14:06

Wurstmensch hat geschrieben:Hallo, es gibt Preiswert HSS oder Hartmetall in dieser Größenordnung. Ich kenne die eher als handliche Geräte, da war vermutlich eine einfache (gehärtete) Stahlspitze dran. Du musst nun gucken, wo die Originalnadel befestigt ist und nachfertigen. Oder aber die alte kürzen und eine neue (gefertigte) Spitze aufkleben. Die Geometrie muss stimmen. Schlecht wäre ein Referenzgummi nicht. ;)

Ich hab hier HSS Drehlinge von 1-2mm Durchmesser. Ich kann sie dir per Brief schicken. Wenn du keine Möglichkeit hast diesen HSS in die Form zu bringen, kann ich vielleicht auch aushelfen.
Das hört sich am pragmatischsten an, 2mm könnt ich einfach da rein stecken. Den Kegel trau ich mir nicht zu, dank Messmikroskop könnt ich mich aber am Radius versuchen.

ch_ris
Beiträge: 268
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 10:08

Re: Eindringkörper ShoreD Durometer

Beitrag von ch_ris » Fr 13. Sep 2019, 10:56

Danke nochmal für die unterstützung.
Die nadel konnt ich aus nem 1.5 bohrer schleifen. Beim zerlegen hats leider pling,pling,pling gemacht.
Vermutlich kleine runde, auf jeden fall aber wichtige, teil(e) haben sich unaufindbar verabschiedet: Reparaturmisserfog. Der papagei ist tot

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 5419
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: immer zu weit weg, um's abzuholen

Re: Eindringkörper ShoreD Durometer

Beitrag von Desinfector » Fr 13. Sep 2019, 11:11

Dir Springen Teile weg? Der Klassiker.

Ich bin zwar nicht Schadenfroh, aber zumindest erleichtert,
dass nicht nur mir sowas passiert. :mrgreen:

Antworten