Legrand Bewegungsmelder 775656 defekt - Reparatur möglich?

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Heaterman, TDI, Finger, Sven

Antworten
X_S
Beiträge: 16
Registriert: Sa 28. Sep 2013, 09:38

Legrand Bewegungsmelder 775656 defekt - Reparatur möglich?

Beitrag von X_S » Sa 12. Okt 2019, 14:07

Hallo,

wir haben bei uns seit ca. 8 Jahren mehrere Stück des Bewegungsmelders Legrand 775656 verbaut.
Seit ca. einem halben Jahr haben sämtliche Bewegungsmelder begonnen folgendes Fehlerbild zu zeigen:
Sie gehen unvermittelt an und wieder aus.
Eine Erkennung einer Bewegung kann ausgeschlossen werden.
Das Licht geht bei dieser Art Fehler manchmal bereits nach 2-3 Sekunden wieder aus obwohl die eingestellte Dauer fast 50 Sekunden sind.

Nun kam vor einigen Wochen der Fehler dazu, dass die Bewegungsmelder sich alleine auf Dauer EIN schalten.
Dies ist besonders ärgerlich, da nun teilweise die ganze Nacht das Licht leuchtet.

Typische Fehlerursachen wie z.B. zu schwache Verbraucher können ausgeschlossen werden - es werden als Lampen mehrere 60W Glühbirnen verwendet (waren wohl noch aus einer "guten" Produktion die auch heute noch funktionieren :-)

Kennt jemand das Fehlerbild bzw. besteht hier grundsätzlich Chance diese zu reparieren (leider kann man dieses Modell nicht mehr nachbestellen).

Vielen Dank.
XS
Dateianhänge
legrand_bewegungsmelder_775656.jpg

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 9909
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Legrand Bewegungsmelder 775656 defekt - Reparatur möglich?

Beitrag von uxlaxel » Sa 12. Okt 2019, 14:59

könnten die kondensatoren in den „kondensatornetzteilen“ breit sein?
der BWM mit „dauer-ein“ könnte durch zu häufiges schalten einen zusammen-gebrutzelten relaiskontakt haben. hast du das schon mal untersucht? lg axel

X_S
Beiträge: 16
Registriert: Sa 28. Sep 2013, 09:38

Re: Legrand Bewegungsmelder 775656 defekt - Reparatur möglich?

Beitrag von X_S » Sa 12. Okt 2019, 15:31

Hallo,

danke für den Tipp mit den Kondensatoren.
Relais kann ich nahezu ausschließen, da es Dimmer Bewegungsmelder sind.

Hat jemand einen Tipp wie man den BWM auseinander nimmt ohne die Elektronik zu beschädigen?
Das Innenleben lässt sich auf der gegenüberliegenden Seite vom schwarzen Elko neben den Schraubklemmen leicht anheben, aber es scheint auf der Elkoseite innen verbunden zu sein.
20191012_151842.jpg
Beim Anheben sieht man nicht, dass sich der Sensor bzw. der LDR bewegt - man sieht auch, dass sich darunter eine getrennte Frontplatine befindet.

Bin für Tipps dankbar.
mfg
XS
20191012_152004.jpg
20191012_151937.jpg
20191012_151904.jpg

Konsole
Beiträge: 28
Registriert: Fr 16. Aug 2019, 20:52

Re: Legrand Bewegungsmelder 775656 defekt - Reparatur möglich?

Beitrag von Konsole » Sa 12. Okt 2019, 15:46

Öffnen: auf beiden Seiten sind Leistungshalbleiter (Triacs?) mit Federklemmen an den umlaufenden Aluwinkel geklemmt. Die Klemmen müßten sich mit einem kleinen Schraubenzieher wegschieben lassen. Obacht: die schnalzen gerne mal irgendwohin.

Das Ding scheint nicht das übliche Kondensatornetzteil zu haben, zumindest sehe ich keinen Folienkondensator passender Größe. Dann sind eher die Elkos zu verdächtigen.

Sterbender X2-FoKo kann auch den Melder "An" bleiben lassen, hatte ich neulich bei einem Mikrowellenmelder. Nach zwei Jahren aweng früh, aber der Kondensator war auch dermaßen winzig, daß ich keinen (mechanisch) passenden Ersatz finden konnte.

Michael

Kuehnetec
Beiträge: 441
Registriert: Mo 8. Feb 2016, 10:24
Wohnort: Berlin

Re: Legrand Bewegungsmelder 775656 defekt - Reparatur möglich?

Beitrag von Kuehnetec » Sa 12. Okt 2019, 15:54

Da sind auch so miniatur SMD Taster verbaut die sind auch in Autoradios verbaut die entwickeln
ein Eigenleben durch Übergangswiderstände die mit der Zeit auslösen.
Scheint ja vielleicht so zu sein wenn das Licht die ganze Nacht eingeschaltet war.

Die Elkos zumindestens auf ESR und Kapazität prüfen oder erneuern (Panasonic FR / FC Serie 105°C
oder wenn lieferbar,beschaffbar und passend gerne eine 125° Ausführung nehmen)
und nachlöten ist auch garantiert notwendig.
Da scheint ein kleines Schaltnetzteil verbaut zu sein bei dem könnte man auch mal
nach den Bauteilen schauen.

Ich hatte so elektronische Tastdimmer mit Speicher die waren gut 30Jahre alt da war auch ein Elko verfault
leider weiss ich den Hersteller nicht mehr aber die waren auch sauber zerlegbar
und ohne Schäden reparierbar und da dort im Haus beim Besitzer noch weitere 20 Stück
verbaut waren habe ich nach und nach alle Dimmer "regeneriert".
Die Schalterserie gibt es nicht mehr und da da in Räumen ganze 5er Türme an Schaltern verbaut war
rechnete sich das auch.

Mfg Andreas

X_S
Beiträge: 16
Registriert: Sa 28. Sep 2013, 09:38

Re: Legrand Bewegungsmelder 775656 defekt - Reparatur möglich?

Beitrag von X_S » Sa 12. Okt 2019, 16:02

Hallo,

ich habe gerade versucht die Klemme zu lösen aber dabei hat sich nun die Platine etwas mehr angehoben.
D.h. die Federklemme für umlaufende Metallhülle muss ich dann lösen, wenn ich die Platin(en) rausnehmen konnte.
Es hebt sich aktuell die ganze Platine inkl. der Metallhülle an.

Habe jetzt noch ein Foto gemacht, auf dem ich mich soweit anheben getraut habe wie es geht.
Aber leider sehe ich kaum auf die 2. Platine darunter auf der die Taster und der Sensor verbaut sind (das ist eine optische Täuschung, dass es so aussieht als wäre diese irgendwie mitrausgekommen - der Teil mit Taster und Sensor sitzt bombenfest - hier muss es also irgendwo noch Haltenasen oder einen Trick geben).
20191012_155529.jpg
PS: Habe gerade die Antwort von Andreas gesehen. Danke für die Tipps - d.h. es scheitert aktuell nur noch daran, die Platin(en) zerstörungsfrei rauszubekommen.

Konsole
Beiträge: 28
Registriert: Fr 16. Aug 2019, 20:52

Re: Legrand Bewegungsmelder 775656 defekt - Reparatur möglich?

Beitrag von Konsole » Sa 12. Okt 2019, 22:08

Servus,

das Ding ist wirklich übel verbaut. Aber Du hast natürlich Recht, erst muß Platine und Kühlkörper zusammen raus.
Tja... fummeln, wackeln, hebeln... geht vielleicht die IR-Linse irgendwie ab?

Viel Glück...
Michael

Benutzeravatar
Roehricht
Beiträge: 3952
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Re: Legrand Bewegungsmelder 775656 defekt - Reparatur möglich?

Beitrag von Roehricht » So 13. Okt 2019, 12:54

hallo,
sowas hatte ich mit einem Dunkelmelder von Eberle. Der hatte auch tagsüber dunkel gemeldet. Bei dem hatte sich ein Elko einen parasitären Widerstand zugelegt.
Meist sind sone Fehler Cs mit Leckströmen oder Kazapitätsverlust.. Gelegentlich geht auch mal ein Fototransistor seine eigenen Wege.

Legrand.. Gott hüte mich vor Sturm und Wind und Dinge die aus Frankreich sind. :mrgreen:

73
Wolfgang

Sir_Death
Beiträge: 2206
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

Re: Legrand Bewegungsmelder 775656 defekt - Reparatur möglich?

Beitrag von Sir_Death » So 13. Okt 2019, 21:20

@Legrand: Ach da kann ich bisher eigentlich nicht meckern.
Ich hab im ganzen Haus seit 10 Jahren Legrand verbaut, und weder Frau noch Tochter haben es bisher geschafft einen Schalter oder eine Steckdose zu zerstören. :lol:

Antworten