Garagentor Sender pimpen

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, TDI, Heaterman, Finger, duese

duese
Beiträge: 3838
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: Garagentor Sender pimpen

Beitrag von duese » Di 3. Dez 2019, 16:47

Ja, geht. Zumindest mit Wasserkanister schon gesehen.

Benutzeravatar
Obelix77
Beiträge: 2057
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:09
Wohnort: JN48OW

Re: Garagentor Sender pimpen

Beitrag von Obelix77 » Di 3. Dez 2019, 17:01

Ich hatte als DO´ler eine kleine Groundplane auf der Bühne (Dachboden)
stehen, für VHF und UHF. Stand da ewig und 3 Tage - nie Probleme gehabt.

Irgendwann Upgrade auf DL, weitere Strippe für KW unter die Ziegel
geschoben und dabei die Groundplane um nen halben Meter verschoben.
2m alles super, auf 70cm ging Relais Stromberg nimmer auf. :o
Auch mit 20 Watt nicht!
Antenne zurück gestellt, KW Draht etwas verlegt - alles wie früher. :lol:

Jetzt ratet mal, warum das Voodoo heisst ;-)

Robby_DG0ROB
Beiträge: 2248
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Garagentor Sender pimpen

Beitrag von Robby_DG0ROB » Di 3. Dez 2019, 17:38

In solchen Fällen sind die praktisch/pragmatischen Lösungen oft die zielführenden. Bei Reflexionen bekommt man ja in der Stadt stellenweise auch das lokale Relais kaum noch auf, QRO hilft da erst recht nicht, sondern nur eine andere Stelle.

Benutzeravatar
RMK
Beiträge: 2045
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Garagentor Sender pimpen

Beitrag von RMK » Di 3. Dez 2019, 18:18


Benutzeravatar
xoexlepox
Beiträge: 4600
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

Re: Garagentor Sender pimpen

Beitrag von xoexlepox » Di 3. Dez 2019, 19:47

Bei Reflexionen bekommt man ja in der Stadt stellenweise auch das lokale Relais kaum noch auf, QRO hilft da erst recht nicht, sondern nur eine andere Stelle.
... und die "richtige" Stelle ist ggf. auch noch witterungsabhängig ;)

Aber das "Ankoppeln an den Körper" erinnert mich irgendwie an Handfunkgeräte: Wenn man die nicht in der Hand hält, wird die Leistung auch schlechter, denn die Hand bildet die "Erdung" für die Antenne.

Benutzeravatar
Heaterman
Beiträge: 3198
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:11
Wohnort: Am Rand der Scheibe, 6 m unter NN

Re: Garagentor Sender pimpen

Beitrag von Heaterman » Di 3. Dez 2019, 20:45

Alles, was die Torfirmen heute verkaufen, ist hoffnungslos veralteter technischer Schrott. „Handempdindlich”, „Wurst im Ohr”, das hat alles nichts mit Sicherheit zu tun. Im Extremfall hat man durch die Garage direkten Durchgang in die Wohnung. Da gehören moderne digitale und AES-verschlüsselte Systeme ins Auto, nicht der 433-MHz-Analog-Schrott von vor 30 Jahren.

Ich funke aus dem Auto durch die Klimakomfort-Frontscheibe und zwei riesige Gebäudeklötze durch mit echter Rückmeldung, obs Tor läuft, über 150 m, so gehört das. Externe Groundplane am Empfänger ist übrigens eine gute Idee, die hockt bei mir auf dem Wettermast.

Nello
Beiträge: 884
Registriert: Mo 2. Sep 2013, 23:44

Re: Garagentor Sender pimpen

Beitrag von Nello » Di 3. Dez 2019, 21:01

Ich habe doch nicht daran gezweifelt, daß die Effekte real sind. Voodoo existiert, klar.

Aber wie kommt man da drauf? Das ist immer noch die Frage.

thinkpad
Beiträge: 490
Registriert: Fr 6. Feb 2015, 16:53
Wohnort: Rhein Neckar

Re: Garagentor Sender pimpen

Beitrag von thinkpad » Di 3. Dez 2019, 21:29

alsoooo, wenn ich dn Handsender in die nähe der A Sauele halte, dann klappts öfter.

Voodooo mist.

Brauche ne Verstaerkeschaltung fuer dieses Mist 40 MHz Signal.

Benutzeravatar
Roehricht
Beiträge: 4047
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Re: Garagentor Sender pimpen

Beitrag von Roehricht » Mi 4. Dez 2019, 19:51

hallo,
Ich funke aus dem Auto durch die Klimakomfort-Frontscheibe und zwei riesige Gebäudeklötze durch mit echter Rückmeldung, obs Tor läuft, über 150 m, so gehört das. Externe Groundplane am Empfänger ist übrigens eine gute Idee, die hockt bei mir auf dem Wettermast.
Wenn die GP auf einem Mast ist, ist sie auch weg aus dem häuslichen Digital/Schaltnetzteil Störnebel. Mit Rückmeldung bedeutet der Handsender ist ein Sende-Empfänger.

70cm Stationsantenne sind ja immer gut erhältlich aus Personensuchanlagen/ Betriebsfunk.

73
Wolfgang

Benutzeravatar
Heaterman
Beiträge: 3198
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:11
Wohnort: Am Rand der Scheibe, 6 m unter NN

Re: Garagentor Sender pimpen

Beitrag von Heaterman » Mi 4. Dez 2019, 21:16

Richtig, das ist ein TRX aus dem Smart Home-Bereich. Ich hab vor über 40 Jahren mal Nachrichtentechnik, Special Funk studiert. Das kann man ja dann auch mal privat anwenden ...

Klugscheißermodus aus - Du hast absolut recht, ich staune manchmal, wie sich das ganze Smart Home-Funkzeug so im Haus gegen den Störnebel durchsetzt. Dieses ganze digitale TRX-Zeugs ist schon gut drauf, auch solche Sachen wie moderne LoRa-Module, die ich für Sensoren einsetze. Und da wirtschaftet heute überall ein Sandhirn drin rum. Die Schaltungsdesigner heute haben es da nicht soooo leicht - Hut ab.

Bei mir läuft ein 868-MHz-Dschungel ohnegleichen, trotzdem ist die ganze Technik total safe.

Wobei ich da ein ziemlicher Pegel-Nazi bin und per mobilem SDR alles konsequent ausspioniere und rauswerfe, was im Äther rummüllt - zuietzt ein paar China-LED-Controller für die Wohnzimmer-Deckenbeleuchtung und die auch auf allen Frequenzen strahlenden LED-Lampen der Nachbarin. Die hat sie von mir kostenlos ausgetauscht gekriegt.
Ich hab zig Jahre dran gearbeitet, den WAF fürs Smart Home grün zu kriegen, das lasse ich mir durch ein China-SNT nicht versauen. Meine Holde hat jahrelang im Horror gelebt, dass irgendeiner die Garage per Funk aufkriegt. Das Einzige, was passiert ist, war ein Aufbruchversuch per Kuhfuß ...

Zum Glück haben die Nachbarn kaum was anderes an Elektronik als WLAN-Router und tragbare Telefone.
Und der Wohn-Bunkerbauer auf der Wiese gegenüber hat Draht-EIB am Start.
Ergo so eine Art Wohlfühlzone für meinen Smart Home Funk-Kram ...

Zum eigentlichen Thema: Es gibt moderne und sichere Fernsteuerlösungen. Jede Garagentorsteuerung hat einen Fernbedienanschluss, z. B. für den Schlüsselschalter. Da kann man den neuen Empfänger einfach anschließen,

Bastelbruder
Beiträge: 6148
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Garagentor Sender pimpen

Beitrag von Bastelbruder » Mi 4. Dez 2019, 21:19

70 cm (FM-PLL-Transceiver) ist auch eine etwas andere Klasse als das altertümliche CB-Gelumpe oder die vom "Weltmarktführer voller Ideen" heute noch mit wachsender Begeisterung Gewinnspanne verschleuderten SAW-/Pendelaudion-Fernsteuerungen. Letztere waren in Deutschland bereits verboten als der speziell dafür gebaute SAW-Resonator in der Funkschau vorgestellt wurde!
Das Teil mit dem Ferritstabsender hat übrigens noch einen Postkonformen Vorgänger, der sendete auf 2..8 kHz mit zwei Tönen im Wechsel und hatte problemlos 10 Meter Reichweite, auch aus dem Auto in die Tiefgarage.

Bastelbruder
Beiträge: 6148
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Garagentor Sender pimpen

Beitrag von Bastelbruder » Mi 4. Dez 2019, 22:11

Das Uralt-Teil hab ich doch noch ausgegraben, ich meine das war von Bosch. Man beachte den Spannungs-Aufdruck der beiden Schwingkreiskondensatoren. Nur so geht das, daß man etwa 1 Watt magnetische NF in die Gegend streuen kann. Besonders gut macht sich das in der Nähe von Tonbandmaschinen! :lol:
Dateianhänge
20191204_205927_crop.jpg

Antworten