HF Analyzer (Antennen und TX) gesucht

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, TDI, Heaterman, Finger, duese

Antworten
Benutzeravatar
Obelix77
Beiträge: 2057
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:09
Wohnort: JN48OW

HF Analyzer (Antennen und TX) gesucht

Beitrag von Obelix77 » Mi 4. Dez 2019, 18:23

Hi! suche nen einfachen Netzwerk und oder Antennen Analyzer.
Das Ding sollte SWR über Frequenz, Pegel über Frequenz und evtl
Korrekturwerte für ne bestimmte Frequenz (cx lx) anzeigen können.
Sollte von Kurzwelle bis mindestens 2m gehen (70cm wär geil, drüber brauch ich nix).

Bausatz ja - aber nur wenn KEIN Smd. Und damit meine ich KEIN SMD. Nicht och, da sind doch nur 3 ICs oder so,
Gibt ja im Netz ab 30€ aus Chinesien entsprechende Dinger.
Hat da wer Erfahrung?

Hab das auch schon im Finger WA geschrieben ;-)

Nochmal - was ich machen möchte:
- Unbekannte Antenne anschließen können, und sehen wo sie resonant ist.
Im besten Falle für eine bestimmte Frequenz Korrekturwerte (CX LX)
angezeigt bekommen, um resonant zu sein.

- Einen Tx anschließen, und das Spektrum sehen.

- Die "Eierlegende Wollmilchsau" hätte auch noch einen Feldstärkemesser mit bei.

Evtl verlange ich auch zu viel, ich HATTE noch nie Zugriff auf solche Geräte.

Bestimmt kann man bei WG oder RS oder Tec sowas zum lächerlichen Preis eines
A8 Turboquattro in Vollausstattung, nebst Tankwagen der unauffällig folgt
kaufen. Das fällt aber aus naheliegenden Gründen für mich eher flach :lol:

lg, Dirk

andreas6
Beiträge: 2269
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: HF Analyzer (Antennen und TX) gesucht

Beitrag von andreas6 » Mi 4. Dez 2019, 18:31

Ich kann den FA-VA5 empfehlen. Ist ein Bausatz, aber an Smd ist schon alles drauf. Du lötest nur noch bedrahtete Teile ein: Taster, Display, Buchsen, Batteriefach. 10kHz-600MHz ist der Abstimmbereich. Kann einzelne Frequenzen ausmessen, aber auch ganze Bereiche, stellt also eine Kurve dar. Generatorbetrieb geht auch, also für eine Festfrequenz, brauchbar zum Abgleich.

MfG. Andreas

Benutzeravatar
Finger
Administrator
Beiträge: 3960
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16
Kontaktdaten:

Re: HF Analyzer (Antennen und TX) gesucht

Beitrag von Finger » Mi 4. Dez 2019, 18:50

Schau dir mal den Nano-VNA an...

Benutzeravatar
Obelix77
Beiträge: 2057
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:09
Wohnort: JN48OW

Re: HF Analyzer (Antennen und TX) gesucht

Beitrag von Obelix77 » Mi 4. Dez 2019, 19:19

Danke erstmal.

habe den Funkamateur Bausatz mal gechecktl
Klick Mich!
Das sieht soweit gut aus!.

Der Nano ist ja unglaublich günstig !!!
Wenn der was taugt, das wär der Hammer!

andi
Beiträge: 8
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 19:24

Re: HF Analyzer (Antennen und TX) gesucht

Beitrag von andi » Mi 4. Dez 2019, 19:53

Der nano-vna taugt voll. Mein ehemaliger Lehrer an der Elektronikschule Tettnang schreibt gerade ein schönes Tutorial dazu.
Schau mal unter www.gunthard-kraus.de

BernhardS
Beiträge: 603
Registriert: Fr 23. Okt 2015, 19:58

Re: HF Analyzer (Antennen und TX) gesucht

Beitrag von BernhardS » Mi 4. Dez 2019, 20:06

Hab auch den NanoVNA (Fertiggerät) gekauft. Sich in die Bedienung einzuarbeiten erfordert aber schon ein bißchen Zeit.

andreas6
Beiträge: 2269
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: HF Analyzer (Antennen und TX) gesucht

Beitrag von andreas6 » Mi 4. Dez 2019, 20:17

Weil es gerade passte, habe ich Firmware-Updates zum FA-VA5 entdeckt. Das Einspielen über meine alte Xp-Kiste per Mini-Usb-Kabel erfordert aber ein sonst nie gebrauchtes Java, da hält sich der Hersteller sehr bedeckt. Hier bekommt man ein schlichtes altes Java, was auch unter Xp funktioniert. Auspacken und den dort enthaltenen "bin"-Ordner an den Path anhängen, dann hat man ein lauffähiges Java ohne Eigenleben und ohne Aktualisierungsschreie auf der Kiste. Mein FA-VA5 hat jetzt die aktuelle Firmware drauf. Und kann nun plötzlich auch LCR messen. Mit wählbarer Frequenz...

MfG. Andreas

Benutzeravatar
ferdimh
Beiträge: 6868
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: HF Analyzer (Antennen und TX) gesucht

Beitrag von ferdimh » Mi 4. Dez 2019, 22:10

Der NanoVNA kann nur Netzwerk, kein Spektrum. Ein GUTER Spektrumanalyzer, mit dem man wirklich den Oberwellengehalt seiner Aussendung überprüfen kann, ist WIRKLICH schwierig zu realisieren. Auch in der Profimesstechnik kommt man da oft nicht ohne Notchfilter hin.
Das "nahe" Spektrum eines SSB-Senders (Unterdrückung des anderen Seitenbandes, Intermodulationsprodukte) kann jeder bessere RtlSDR mit Zusatzeingang für KW (wenn man ihn lose genug ankoppelt).

Die Netzwerkanalyse mit geringer Dynamik ist demgegenüber einfach. Der NanoVNA schlägt sich hier elektrisch verdammt gut (der Designer sollte für irgendeinen Preis vorgeschlagen werden, das ist WIRKLICH genial), die Software ist aber Grütze (ich arbeite an einer Lösung...)
Die 60dB verfügbare Dynamik schränken einen nur stark ein, wenn man Antennen im Fernfeld vermessen möchte, oder andere eher exotische Messaufgaben hat.
Die vektorielle Messung ermöglicht auch, das Ganze tatsächlich in Real- und Imaginärteil aufzuteilen, und entsprechende Kompensation direkt auszurechen. Ein Skalarer Analyzer kann das nicht - ebenso kann der nicht gescheit kalibriert werden.

Von daher: klare Kaufempfehlung für den NanoVNA. Das mitgelieferte Kalibrierkit scheint auch ganz OK zu sein, muss meins noch mal an den ernsthaften Analyzer hängen.

Feldstärkemessgerät erscheint mir prinzipiell nicht so zweckmäßig. Was erwartest du denn aus den Messwerten herauszulesen?

Benutzeravatar
nonever
Beiträge: 336
Registriert: Do 29. Aug 2013, 21:47

Re: HF Analyzer (Antennen und TX) gesucht

Beitrag von nonever » Mi 4. Dez 2019, 23:20

Wenn hier jemand bedarf hat mal richtige Vergleichsmessungen von irgendwas zu machen, kann er sich gern bei mir melden. Habe Zugriff auf Vektorielle Netzwerkanalyse bis 60GHz auf Coax und 110Ghz als Waveguide. Außerdem Spektrum bis in den Millimeterwellenbereich und was man sonst so braucht.
(Das sind dann die oben erwähnten Geräte zum Preis eines besseren Sportwagens :D )

Benutzeravatar
Sterne
Beiträge: 875
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:30
Wohnort: Frickelkommando Nordwest

Re: HF Analyzer (Antennen und TX) gesucht

Beitrag von Sterne » Do 5. Dez 2019, 16:37

Finger hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 18:50
Schau dir mal den Nano-VNA an...
Der Scheffe äußert sich zu Vodoothemen. Wenn jetzt noch der Kölner Dom fertig wird, geht die Welt bald unter. :D

Benutzeravatar
Finger
Administrator
Beiträge: 3960
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16
Kontaktdaten:

Re: HF Analyzer (Antennen und TX) gesucht

Beitrag von Finger » Do 5. Dez 2019, 16:45

Ich hab sogar einen, zur Zeit arbeite ich aber mit dem DG8SAQ :mrgreen: Ich hatte eine Idee... und die will verfolgt werden. Also musste ich mir Voodoo-Priester (vom HF-Labor an der nahen FH) suchen und lernen.....
Ich bring den Nano-VNA am Samstag mal mit....

Benutzeravatar
Chefbastler
Beiträge: 1857
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:21
Wohnort: Südbayern

Re: HF Analyzer (Antennen und TX) gesucht

Beitrag von Chefbastler » Do 5. Dez 2019, 20:17

Finger hat geschrieben:
Do 5. Dez 2019, 16:45
Ich hab sogar einen, zur Zeit arbeite ich aber mit dem DG8SAQ :mrgreen: Ich hatte eine Idee... und die will verfolgt werden. Also musste ich mir Voodoo-Priester (vom HF-Labor an der nahen FH) suchen und lernen.....
Ich bring den Nano-VNA am Samstag mal mit....
Jetzt wirds spannend :ugeek: :shock:
Ich gespannt bin ob bald ein neuner Voodooprister in den nächsten Kurzwelln Forumsrunden zu höhren ist. ;)

Der Nano-VNA sofern man das richtige Modell erwischt hatt ist wirklich Preisleistungsmßig unschalgbar. Und meiner Meinung auch wesentlich besser als der teure FA-VNA5 Bausatz.

Antworten