NaNOdrei - für Feuchtekalibrierung

Moderatoren: Sven, TDI, Heaterman, Finger, duese

Antworten
Benutzeravatar
Raja_Kentut
Beiträge: 407
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 13:11
Wohnort: Veitsbronn-Bernbach

NaNOdrei - für Feuchtekalibrierung

Beitrag von Raja_Kentut » Do 16. Jan 2020, 16:15

Ich trau mich gar nicht das hier als echte Formel oder Klarnamen reinzuschreiben... Könnte die falschen Leute anlocken.
Ich brauche ein bisschen davon um eine gesättigte Lösung für Luftfeuchtigkeitskalibrierung anzusetzen. Das Zeug geht als einziges mir bekannte Salz durch die 70% rh bei beherrschbarer Temperatur. Genau diesen Punkt brauch ich für meinen Schimmelomat, weil sich mein Schimmel ab 70%rh zum Wachsen entschließt. Die üblichen verfügbaren Luftfeuchtesensoren sind eher Schätzeisen, ich will darum auf die 70% kalibrieren.
Ich brauche das als "reinst" kann's aber als Privatmensch nirgendwo kaufen.
Frage: kann's mir jemand besorgen? oder doch ne Quelle nennen?

Benutzeravatar
Weisskeinen
Beiträge: 3070
Registriert: Di 27. Aug 2013, 16:19

Re: NaNOdrei - für Feuchtekalibrierung

Beitrag von Weisskeinen » Do 16. Jan 2020, 16:48

Ich weiß nicht, ob das rein genug ist und ob du das bestellen darfst, aber hier habe ich was gefunden:
https://www.braumarkt.com/de/salpeter-n ... en-1000-gr
Das Zeug hat sogar 'ne E-Nummer als Lebensmittelzusatzstoff :shock:

Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 6336
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: NaNOdrei - für Feuchtekalibrierung

Beitrag von Bastelbruder » Do 16. Jan 2020, 18:34

Wann genau hat der Salpeter die 70% - und wie temperaturstabil ist der Feuchtesensor?
NaNOdrei ist doch total unbrauchbar.
Bild

Ich würde offiziell anerkannte Kalibriersalze nehmen, da ist der Wert (Luftfeuchte über gesättigter Lösung) einigermaßen temperaturstabil. Einmal bei 75% mit NaCl (die Aldi-Qualität ist genau genug) und einen zweiten Stützpunkt bei 65% anlegen, dazwischen linear interpolieren.

Und vergiß' Meßgenauigkeiten besser 2% - dafür muß auch die Temperatur wirklich seeehr konstant gehalten werden. Hysterese, Kontaminierung des Sensors mit Aerosolen, bloß Ärgernisse ...
Es gibt da natürlich noch ein paar etwas exaktere Meßverfahren (Tauspiegel und so).

Benutzeravatar
Raja_Kentut
Beiträge: 407
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 13:11
Wohnort: Veitsbronn-Bernbach

Re: NaNOdrei - für Feuchtekalibrierung

Beitrag von Raja_Kentut » Do 16. Jan 2020, 18:59

...Kurve 2 schneidet bei ca 42 Grad die 70%rh...
wichtig bei der Anwendung ist nur zu detektieren das die Lustfeuchtigkeit keinesfalls über 70% steigt. Allerdings braucht sie auch nicht wesentlich niedriger sein, das würde unnötig heizen bedeuten.
Könnte beim Holländer bestellen, danke für den Link!

BernhardS
Beiträge: 631
Registriert: Fr 23. Okt 2015, 19:58

Re: NaNOdrei - für Feuchtekalibrierung

Beitrag von BernhardS » Do 16. Jan 2020, 21:28

Bastelbruder hat geschrieben:
Do 16. Jan 2020, 18:34
Es gibt da natürlich noch ein paar etwas exaktere Meßverfahren (Tauspiegel und so).
Jedes Material hat einen Wasserverfügbarkeitswert AW. Dieser ist zahlenmäßig gleich mit der Luftfeuchtigkeit die sich in einer geschlossenen Kammer über dem Material einstellt.
Für das Schimmeln relevant ist die rel. Luftfeuchtigkeit mal dem AW-Wert des Trägermaterials. Genauer (oder eher ungenauer) als der AW-Wert braucht die Luftfeuchte nicht gemessen werden.

Benutzeravatar
Sven
Beiträge: 3821
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 12:52
Wohnort: in Sichtweise der Erdkante

Re: NaNOdrei - für Feuchtekalibrierung

Beitrag von Sven » Fr 17. Jan 2020, 08:28

Wieviel brauchst du?
In Lebensmittelqualität hätte ich noch ein 42g Tütchen zu Hause.
Gibts in Schweden im Supermarkt.
Zur Weihnachtszeit benutzt man das dort um traditionellen Wwihnachtsschinken selber zu pökeln.

Edit: Das ist E251, Natriumsalpeter. Taugt für außerhalb der Küche maximal für Qualm und Stink, nicht aber für Gebell und Krach ;)

Benutzeravatar
Raja_Kentut
Beiträge: 407
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 13:11
Wohnort: Veitsbronn-Bernbach

Re: NaNOdrei - für Feuchtekalibrierung

Beitrag von Raja_Kentut » Fr 17. Jan 2020, 08:38

Moin Sven->PN

Antworten