Trockenbau Stanzzange

Moderatoren: Sven, TDI, Heaterman, Finger, duese

Antworten
Benutzeravatar
Weisskeinen
Beiträge: 3189
Registriert: Di 27. Aug 2013, 16:19

Trockenbau Stanzzange

Beitrag von Weisskeinen » Do 26. Mär 2020, 15:24

Hallo Allerseits,

ich bin auf der Suche nach einer Knauf Stanzzange, mit der man diese Trockenbau-Blechprofile verbinden kann. So ein Ding, wie im Anhhang.
Hat da jemand was oder kann mir eine Empfehlen? Was ist von diesen billigen ebay-Teilen zu halten? Ich brauche die nur für eine einzige Wand und will da kein Vermögen für ausgeben...
Dateianhänge
Knauf_Stanzzange.jpg

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 10238
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Trockenbau Stanzzange

Beitrag von uxlaxel » Do 26. Mär 2020, 18:41

braucht man das wirklich? hin und wieder machen manche trockenbauer auch kleine blindnieten rein, oftmals werden die ständer gar nicht verbunden. lg

Benutzeravatar
Weisskeinen
Beiträge: 3189
Registriert: Di 27. Aug 2013, 16:19

Re: Trockenbau Stanzzange

Beitrag von Weisskeinen » Do 26. Mär 2020, 18:48

Ich glaube, das ist zu wabbelig, wenn es da gar keine Verbindung gibt. Für Blindnieten muss man in das dünne Blech (0,6mm) bohren. Unangenehm...

Benutzeravatar
licht_tim
Beiträge: 1016
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 09:40
Wohnort: Ganderkesee

Re: Trockenbau Stanzzange

Beitrag von licht_tim » Do 26. Mär 2020, 18:53

Wird sowas nicht mit Blechschrauben verbunden?
Die Zange ist sicher schneller aber wenn es nur um eine Wand geht...

Benutzeravatar
Weisskeinen
Beiträge: 3189
Registriert: Di 27. Aug 2013, 16:19

Re: Trockenbau Stanzzange

Beitrag von Weisskeinen » Do 26. Mär 2020, 19:02

Da stehen doch die Köpfe vor. Auch wenn die Köpfe der Schnellbauschrauben sehr flach sind, die versenken sich ja nicht in das Blech...

Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 6610
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Trockenbau Stanzzange

Beitrag von Bastelbruder » Do 26. Mär 2020, 19:07

Die Knauf-Zange sieht ja mal richtig wertig aus! (So ein Schrott). Aber Clinch ist an der Stelle ja nicht gefordert.

Benutzeravatar
Botanicman2000
Beiträge: 1971
Registriert: Di 9. Jul 2013, 09:34
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Trockenbau Stanzzange

Beitrag von Botanicman2000 » Do 26. Mär 2020, 19:23

Hallo

also ich kenne das so das nur Wand Decken und Bodenprofile befestigt werden.
Meistens Geschossen.

Die Ständer in der Wand stehen nur drinn.
Dann erste Platte an der Wand dann der erste Ständer hälftig ans Profil fertig

Benutzeravatar
Weisskeinen
Beiträge: 3189
Registriert: Di 27. Aug 2013, 16:19

Re: Trockenbau Stanzzange

Beitrag von Weisskeinen » Do 26. Mär 2020, 19:58

Na gut, ich habe da echt keine Ahnung von. Die Wand soll gebogen werden mit Knauf Sinusprofilen an Boden und Decke (ich glaube, diese Information wäre ganz zu Beginn sinnvoll gewesen). Ich habe mich da vertan (habe mich jetzt schon wieder zwei Wochen nicht mit beschäftigt :oops: ), diese Zange braucht man wohl im Wesentlichen, um die Biegung der Sinusprofile wieder zu versteifen. Dieses Spezialprofil ist U-förmig mit Ausstanzungen, so dass das flexibel werden und man Kurven formen kann. An den beiden Schenkeln laufen Metallbänder entlang, die erst mal verschiebbar sind. Wenn man jetzt die gewünschte Kurve gebogen hat, Befestigt man die Bänder an dem U-Profil, so dass das Ganze wieder steif wird. Und für diese Befestigung verbeult man U-Profil und Band gemeinsam mit der Zange lokal so, dass sie nicht mehr aneinander vorbei gleiten können ==> fest.
Wie man jetzt die Ständer in den Boden- und Deckenprofilen am umfallen hindert, bis die Platten drauf sind, weiß ich jetzt gerade auch nicht. Mal recherchieren...

winnman
Beiträge: 830
Registriert: Fr 18. Jul 2014, 10:15

Re: Trockenbau Stanzzange

Beitrag von winnman » Do 26. Mär 2020, 20:36

Wenn es nur um einen Ausbau geht würde ich auf die Zange verzichten.

Wenn es die Statik erfordert da einfach eine Schnellbauschrauben rein und fertig. Auch wenn die nicht ganz in der Versenkung verschwindet, der Kopf drückt sich etwas in die Rigipsplatte rein, das stört normalerweise nicht.
Sollte das dennoch stören kann ja direkt vor der Montage der Platte die Schraube auch wieder ausgenommen werden.

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 10238
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Trockenbau Stanzzange

Beitrag von uxlaxel » Do 26. Mär 2020, 22:27

ich würde echt nur eine schraube reinmachen, ggf. ein blindniet (gut das bohrt sich echt bescheiden) und das wars. das macht man auch nur, damit es nicht evt. anfängt mit quietschen und klappern, wenn eine etage höher die walrösser tanzen. schraubenkopf oder nietenkopf drückt es weg, da beult nichts im gipskarton.
ich habe über 10 jahre im wohnungsbau zugebracht und nur ein oder zwei mal tatsächlich das gesehen, dass die profile mit einer solchen zange verbunden werden. ich würde (auch bei mir selbst) diesen schritt einfach ersatzlos streichen bzw. ne kleine selbstschneidende schraube (aber nur wenn ich echt zu viel zeit habe) reindrehen.

lg axel

Benutzeravatar
tschäikäi
Beiträge: 1248
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 14:01

Re: Trockenbau Stanzzange

Beitrag von tschäikäi » Fr 27. Mär 2020, 00:36

Als jemand, der schon mal beruflich Trockenbau gemacht hat:
ich habe das Ding noch nie gesehen. Brauchst du nicht.
Einfach die C-Profile Stoß an Stoß setzen und mit den Gipsplatten verbinden.
Kurz vor den Enden des jeweiligen Profilstücks ne Schraube durch und gut ist.
Ne panzersichere Wand baust du mit den labberigen Profilen eh nicht, die Platten versteifen das Ganze an der Stelle.
Die Profile überlappen lassen geht eh nicht, das passt nicht ohne Blechschere und Origami ineinander.
Ist aber auch nicht nötig.

Gruß Julian

Benutzeravatar
Mino
Beiträge: 661
Registriert: So 11. Aug 2013, 13:54
Wohnort: Mauldascha

Re: Trockenbau Stanzzange

Beitrag von Mino » Fr 27. Mär 2020, 08:10

Während meiner Bauphase hatte ich mir so ne Zange zugelegt.

Ich sag mal so, als Laie ist man ab und zu froh sowas zu haben, essentiell ist sie jedoch nicht.

Mir ist beim Bau einer langen, geraden Wand mal das Ganze wie Dominosteine umgefallen. Kann der Profi sicher besser.
Wenn man dann aber diese Zange hat (oder mal ne Schraube reindreht, oder Gaffa drüber, oder oder), kann man eine gewisser Stabilität erreichen.

Wichtig ist...erst am Ende die Punkte setzten....schieben oder richten ist dann nämlich nicht mehr :lol:




Mino

Benutzeravatar
Weisskeinen
Beiträge: 3189
Registriert: Di 27. Aug 2013, 16:19

Re: Trockenbau Stanzzange

Beitrag von Weisskeinen » Fr 27. Mär 2020, 11:34

Okay, danke für die Diskussion und das Nachsehen. Es wurde bei Amazon was günstiges bestellt, mal sehen wie es damit funktioniert. Deshalb hat sich das Thema erledigt. Danke!

Antworten