Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Heaterman, TDI, Finger, Sven

Benutzeravatar
Julez
Beiträge: 1048
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Julez » Fr 11. Okt 2019, 14:08

Genau den Kleber habe ich auch vom Chinamann, taugt.

Benutzeravatar
outrage
Beiträge: 22
Registriert: Di 28. Mai 2019, 08:32

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von outrage » Fr 11. Okt 2019, 14:24

Ich nehm den Pattex 3x 1-g-Tube. Seit ich den verwende, habe ich es sogar geschafft, Tuben leer zu bekommen bevor das Zeug eintrocknet oder der Verschluss unlösbar zugepappt ist

Online
duese
Beiträge: 3735
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von duese » Fr 11. Okt 2019, 17:29

Julez hat geschrieben:
Fr 11. Okt 2019, 14:08
Genau den Kleber habe ich auch vom Chinamann, taugt.
Top, das wollte ich hören. Ist geordert.

Zu Tedi und Konsorten komm ich praktisch nie. Und 5x für 1€ oder 12x für 2,6€ gibt sich jetzt nicht viel.

Vielen Dank an alle!

Virtex7
Beiträge: 2058
Registriert: Di 13. Aug 2013, 21:50
Wohnort: Erlangen

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Virtex7 » Sa 12. Okt 2019, 12:30

Hallo!

Ich suche Rolladengurt, 13mm breit.
Kennt hier jemand einen Hersteller, der nachweislich hohe Qualität liefert? Da ich für den Tausch der jetzt 6 Fenster aufs Dach steigen muss, hätte ich schon gern wieder ein Material, das >20 Jahre hält. Schön weich sollte das Band auch sein, damit es um die Umlenkrollen sauber rumläuft.
Also bitte nicht denken, dass ich das Band bei der Menge die ich suche hier schnorren will, ein Hersteller/Shop bei dem ich das Zeug bestellen kann, langt mir.

Gruß,
Philipp

Online
Kuehnetec
Beiträge: 441
Registriert: Mo 8. Feb 2016, 10:24
Wohnort: Berlin

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Kuehnetec » Sa 12. Okt 2019, 13:31

Gurtband (Fachbegriff:Aufzuggurt)
hatten wir früher im Eisenwarenladen als Meterware lose am Lager
wurde nach Bedarf des Kunden von der Rolle abgeschnitten.
Da gab es früher auch Maße in 1/2" Gurte,1" Gurte wo Jalousien noch aus Holz gefertigt wurden.
13mm Gurtband könnte ein altes 1/2" Gurtband sein.
Heute ist 14~15 mm Gurtband üblich das müsste eigentlich auch passen wenn Rollen und Gurtaufroller
halbwegs passend sind.
Gurtbander werden aber mit der Zeit weich und schmaler könnte sein das da doch mal ein 14~15mm Gurt verbaut wurde.

Vielleicht ist in deiner Gegend noch ein richtiger Eisenwarenhöckerer der noch
ein klassisches Lager hat wo man sich die Qualität anschauen kann.
Vielleicht liegt da noch eine Rolle aus der alten Zeit rum...

Gurtbänder zählen zum Baubeschlag da gibt es meistens noch regionale Großhändler in D
z.b: https://www.meesenburg.com/produkte.html,
http://www.vbh.de/
https://vbh24.de/vbhshop/opencms/vbh/DE ... earch.html Suchbegriff:Aufzuggurt
Tischler-Fensterbauer,Schlüsseldienste,Schlosser kaufen da ein.
Im Einzelhandel ist der https://schellenberg-shop.de/ gut vertreten.

Mfg Andreas

Virtex7
Beiträge: 2058
Registriert: Di 13. Aug 2013, 21:50
Wohnort: Erlangen

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Virtex7 » Sa 12. Okt 2019, 13:57

vielen Dank.

1" Bänder hab ich bei den Alurollos im Labor, die Dinger sind wirklich massiv. (Kein Plastik!)
die 13mm sind recht relevant, 14 könnte noch passen, aber das muss ich testen/messen.

Gruß,
Philipp

Virtex7
Beiträge: 2058
Registriert: Di 13. Aug 2013, 21:50
Wohnort: Erlangen

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Virtex7 » Sa 12. Okt 2019, 19:07

Jetzt hab ich gerade entdeckt, dass es bei dem Schellenberg-Shop auch Rohrmotoren gibt und das recht günstig.
Taugen die was? ich mein, wenn die Kästen eh schon offen sind... dann könnt ich das direkt umbauen :D

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 4610
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Hightech » Sa 12. Okt 2019, 21:16

Ich hatte Schellenberg 20310 bei mir eingebaut, sind recht laut.

Azze
Beiträge: 1629
Registriert: Di 13. Aug 2013, 09:53

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Azze » Mo 14. Okt 2019, 14:38

Kann ich bestätigen, und die beigelegte Aufhängung für Motor samt Welle taugt nicht für jeden Rollladenkasten. War bei mir ein ganz schönes Gefummel, das für Roma passend zu machen. Nachteilig empfinde ich auch, dass sich die Endanschläge mit der Zeit selbst verändern können. An zwei meiner Rollläden muss ich da immer wieder bei. Was'n Spaß oben im zweiten Stock von außen...

Konsole
Beiträge: 28
Registriert: Fr 16. Aug 2019, 20:52

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Konsole » Mo 14. Okt 2019, 15:00

Ich hab letzten Sommer zwei Rollos in vorbereitete Kästen nachgerüstet. Gekauft beim lokalen Rollofritzen. Der hat mir Motoren von Becker angeboten, weil er die im großen Stil verbaut und nie Probleme hatte. Gefragt, ob es nicht aweng weniger luxuriös ginge, hat er mir dann Somfy genannt, die tatsächlich knapp 20% billiger waren. Was anderes wollte er mir nicht verkaufen ("nix was es auch im Baumarkt gibt").
Die Somfy (blau, mechanische Anschläge) waren problemlos zu montieren (so man das in so einem sch....engen Kasten eben kann), laufen sehr leise und haben sich auch nicht verstellt. Im Gegensatz übrigens zu dem Becker-Motor in der Markise mit elektronischen Anschlägen, den ich alle zwei Jahre nachstellen muß.
Vielleicht wärs billiger gegangen, aber auf die Fummelei hab ich kein zweites Mal Lust.

Michael

Heinz
Beiträge: 152
Registriert: Do 15. Aug 2013, 19:32

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Heinz » Mo 14. Okt 2019, 18:11

Ich suche für die Batterie in meinem Bock (12 V, 8,6 Ah, Blei wartungsfrei) ein Ladegerät. Die Batterie sollte idealerweise mit "0,1C", also 0,86 geladen werden. Hatte mir schon das "Fritec Ladeprofi 2.0" schicken lassen, das kann aber nur 1,5 oder 3 A. Ich denke, 1 A Ladestrom wird die Batterie nicht gleich totkochen, aber 1,5 ist schon ein bisschen viel. Ein Display zur Anzeige der Spannung sollte das Teil haben. Tun es auch die Geräte aus dem Baumarkt meines gerimgsten Misstrauens? Wenn ich zu Tante Luise oder dem Mitbewerber mit vier Buchstaben gehe, werden die mir natürlich ein Superduper-Spezial-Ladegerät andrehen wollen, deshalb meine Frage hier.
Habe mir jetzt dieses von ELV ausgekuckt, taucht das was?

Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
Beiträge: 4500
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Chemnitzsurfer » Mo 14. Okt 2019, 18:19

Hab hier zum Basteln ein 12V 7Ah Bleigel herumstehen. Der wird mit einen 20€ Ladegerät von Lidl geladen und hat sich bisher nicht darüber beschwert.
https://www.lidl.de/de/ultimate-speed-k ... ageSize=36

Hat ein Display und lädt im Motorradmodus mit max. 0,8A im Automodus mit max. 3,8A.

Es gibt schon ein neueres Gerät was mit bis zu 5A im KFZ Modus lädt
https://www.lidl.de/de/ultimate-speed-k ... so_clicked

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 7315
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Fritzler » Mo 14. Okt 2019, 18:39

Kennt jemand ein Kabel das 4 Adern hat.
Davon 2 verdrillt für eine Datenübertragung (120R RS485) und 2 dickere Adern (so 0,25qmm+),
Ich hätte gerne ein Kabel für Modbus und Stromversorgung.
Natürlich noch günstig, also so max 1-2€/m.

Immer LAN Kabel auf SUBD9 löten is fummelig und die Adern zu dünn für Strom.

Hat da wer ne Idee?

Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
Beiträge: 4500
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Chemnitzsurfer » Mo 14. Okt 2019, 18:52

geht auch 2 verseilte Adernpaare ? => Unitronic Li2YCY (TP)
Paarverseilte, geschirmte Datenleitung mit PE-Aderisolation und 7-drähtigem Leiteraufbau
UNITRONIC® Li2YCY (TP) - geschirmte und paarverseilte PVC-Datenleitung, ideal für die Verdrahtung für die Schnittstellen RS422 und RS485

kostet als 2*2*0,22mm² 1,99 bei Völkner
https://www.voelkner.de/products/143874 ... rware.html

Benutzeravatar
Hansele
Beiträge: 2080
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:15
Wohnort: Bw
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Hansele » Mo 14. Okt 2019, 18:53

Hallo zusammen,

kann einer von euch ein Kabelzugband für den Hausgebrauch empfehlen?

Heute hat das (ich denke) Fiberglasartige das zeitliche gesegnet und liegt schon in der Tonne.

Länge denke ich so 10 Meter?

Danke und Gruß

Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
Beiträge: 4500
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Chemnitzsurfer » Mo 14. Okt 2019, 18:58

Habe mir auf ebay eine Kati Blitz ( als Würth gebrandet) gebraucht für 30€ geschossen. Hatte zwar garantiert nicht mer die vollen 30m, aber mehr wie 5m brauch ich eh fast nie.
Mit denen aus dem Baumarkt habe ich mich immer nur herumgeärgert.
Neupreis leider ca. 120... 130€

Benutzeravatar
Geoschreiner
Beiträge: 278
Registriert: So 17. Jan 2016, 17:19
Wohnort: Bayerisch - Schwaben

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Geoschreiner » Mo 14. Okt 2019, 20:32

+1 für das Kati Blitz, ich habe meines damals neu gekauft. Der Preis tut weh, beim Einziehen, besonders im Bestand, ist man dann froh. Den Unterschied zum normalen Einziehband merkt man deutlich.

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 7315
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Fritzler » Mo 14. Okt 2019, 20:39

Chemnitzsurfer hat geschrieben:
Mo 14. Okt 2019, 18:52
geht auch 2 verseilte Adernpaare ? => Unitronic Li2YCY (TP)
kostet als 2*2*0,22mm² 1,99 bei Völkner
https://www.voelkner.de/products/143874 ... rware.html
Ja, 2 verseilte geht auch.
Natürlich an der oberen Kante der Preisvorstellung.
Was letzte Preis? :lol:

Aber da hab ich maln Anhaltspunkt oder gibts da nochwas?
Bei dem kabelkrams ist es echt schwer nen Überblick zu haben.

Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
Beiträge: 4500
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Chemnitzsurfer » Mo 14. Okt 2019, 20:46

Das ist der Einzelverkaufspreis, wenn gewünscht frag ich auf Arbeit mal was mich ein 25m Ring kosten würde.
Wenn du 100m kaufst bekommst du es schon ab 90ct/m
https://imw24.de/UNITRONICZ-Li2YCY-TP-f ... gKDqfD_BwE
Lapp kabel => Unitronic
Helukabel => PAAR-TRONIC

ando
Beiträge: 1345
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 23:30

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von ando » Mo 14. Okt 2019, 20:53

Heinz hat geschrieben:
Mo 14. Okt 2019, 18:11
Ich suche für die Batterie in meinem Bock (12 V, 8,6 Ah, Blei wartungsfrei) ein Ladegerät. Die Batterie sollte idealerweise mit "0,1C", also 0,86 geladen werden. Hatte mir schon das "Fritec Ladeprofi 2.0" schicken lassen, das kann aber nur 1,5 oder 3 A. Ich denke, 1 A Ladestrom wird die Batterie nicht gleich totkochen, aber 1,5 ist schon ein bisschen viel. Ein Display zur Anzeige der Spannung sollte das Teil haben. Tun es auch die Geräte aus dem Baumarkt meines gerimgsten Misstrauens? Wenn ich zu Tante Luise oder dem Mitbewerber mit vier Buchstaben gehe, werden die mir natürlich ein Superduper-Spezial-Ladegerät andrehen wollen, deshalb meine Frage hier.
Habe mir jetzt dieses von ELV ausgekuckt, taucht das was?
Moin,

ich verwende für sowas Labornetzteile mit einstellbarem Strom und Spannung.

Das stelle ich je nach Bedarf zb auf 13,8 Volt und begrenze den Strom, wie ich es brauche.
Das läd dann schön voll, und wenn voll steigt der Innenwiederstand vom Belisäuerling und dann ist gut.

Zum schnelladen kannste dann auch mal mit der Spannung höher gehen.

Sowas gibts zb günstig bei den Maxens, also Pollin.

2tes Thema, Rolladenmotor:
Somfy taugt schon was. Ist ne Marke von Bosch.
Es gibt 2 Varianten, einmal mit mech. Endschaltern und es gibt auch elektronische, die du mit ner Steuerleitung programmieren kannst. Somit entfällt das kraxeln in den zweiten Stock und du musst nur den Rollo Taster/ Schalter ausbauen.

Ando

Virtex7
Beiträge: 2058
Registriert: Di 13. Aug 2013, 21:50
Wohnort: Erlangen

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Virtex7 » Mo 14. Okt 2019, 21:38

danke nochmals für die Hinweise über die Rollenmotoren.
Ich denke ich werde dann mal drei Somfys bestellen. mechanische Einstellung ist ok, ich muss dafür halt nur aufs Dach steigen, aber wenn das selten ist.,.,

Steuerung geht wie ich mir das vorstelle mit zwei Leitungen?

Konsole
Beiträge: 28
Registriert: Fr 16. Aug 2019, 20:52

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Konsole » Mo 14. Okt 2019, 21:47

Du brauchst Zugriff auf das kabelseitige Ende des Motors. Da sind zwei so Nüpsis, die man dreht oder zieht oder so (sorry, da ist das Brett wieder drauf). Dann fährt man an das jeweilige Ende und drückt oder dreht den jeweiligen Nüpsi wieder rein. Bei mir hat sich das bis jetzt nicht sichtbar verschoben.

Aus dem Motor kommen Phase auf, Phase ab, N und PE. Wichtig noch: Man kann/darf keine Motoren parallel an einen Schalter anschließen, da muß ggf. ein Relais dazwischen. Ein bißchen Funkentstörung am Schalter kann nicht schaden.

Michael
Zuletzt geändert von Konsole am Mo 14. Okt 2019, 22:52, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
xanakind
Beiträge: 4822
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von xanakind » Mo 14. Okt 2019, 22:35

Chemnitzsurfer hat geschrieben:
Mo 14. Okt 2019, 18:19
Hab hier zum Basteln ein 12V 7Ah Bleigel herumstehen. Der wird mit einen 20€ Ladegerät von Lidl geladen und hat sich bisher nicht darüber beschwert.
https://www.lidl.de/de/ultimate-speed-k ... ageSize=36

Hat ein Display und lädt im Motorradmodus mit max. 0,8A im Automodus mit max. 3,8A.

Es gibt schon ein neueres Gerät was mit bis zu 5A im KFZ Modus lädt
https://www.lidl.de/de/ultimate-speed-k ... so_clicked
Diese einfachen Dinger sind völlig ok.
Von denen hab ich auch zwei, funktionieren völlig problemlos.
Einfach nur anstecken. Gestartet wird im Motorrad Programm (wenig Ladestrom)
Wenn eine Autobatterie geladen werden soll, einfach die Taste drücken--> Mehr Ladestrom.
Ganz einfach und sogar für einen Laien verständlich.

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 4610
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Hightech » Mo 14. Okt 2019, 23:08

Ich habe jetzt ausschliesslich Becker RO mit elektronischem Anschlag. Da verstellt sich nix und man kann die einfach neu programmieren. Das läuft alles über das 4 Ader Kabel. Pe N Lrauf Lrunter

IPv6
Beiträge: 884
Registriert: Fr 17. Mär 2017, 22:05

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von IPv6 » Mi 16. Okt 2019, 12:09

Ich möchte eine Heizpatrone (Durchmesser 5/8", Länger 4") mit 800 W in eine passende Bohrung in einem Alublock einbringen.
Dazwischen sollte wohl irgendeine Art Wärmeleitpaste, auch wenn das Heizelement halbwegs stramm in der Bohrung sitzt. Zumi dest war die originale, defekte Heizpatrone mit irgendeinem grauen, bröseligen Zeugs da drin.

Allerdings wird der Alublock rund 300 °C heiß, die Patrone selbst daher wohl sogar noch etwas mehr.

Was nimmt man da üblicherweise?

Antworten