Interessante und kuriose technische Bilder

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Matt » Fr 17. Mai 2019, 20:19

Ich habe das U-bogenförmige Leuchtstoffröhre nie davor gesehen.

Morgen wird der abgebaut und zur Wertstoffhof bringen .
Dateianhänge
IMG_20190517_170357.jpg
Benutzeravatar
Matt
 
Beiträge: 2975
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Fritzler » Fr 17. Mai 2019, 20:26

Als Deckenlampe eher ungewöhnlich, aber in Tischlampen kam das öfter vor.
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 6669
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Wulfcat » Fr 17. Mai 2019, 20:30

Matt hat geschrieben:Ich habe das U-bogenförmige Leuchtstoffröhre nie davor gesehen.

Morgen wird der abgebaut und zur Wertstoffhof bringen .


Riesen U-Rohr Manometer Bauen.......
Voll Igor mäßig.
Duck und Wech
Benutzeravatar
Wulfcat
 
Beiträge: 544
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 22:43

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon video6 » Fr 17. Mai 2019, 21:00

Die waren schon zu meiner Kindheit selten.
Hatte solch eine aber im Einsatz bei mir im Zimmer.
Bis sie abstürzte und zerbrach.
Benutzeravatar
video6
 
Beiträge: 2773
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Spike » Fr 17. Mai 2019, 21:48

So eine hängt bei mir in einem Kellerraum... Zickt ein wenig beim Zünden. Ist aber bestimmt der Starter. Sollte ich wechseln. Sag ich mir schon länger.
Benutzeravatar
Spike
 
Beiträge: 825
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 08:05

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon derrdaniel » Fr 17. Mai 2019, 21:58

So eine hatte ich aus der Werkstatt meines Vaters gemopst und in meine Studentenküche gehängt. Dort funktionierte sie (mit einem elektronischen Schnellstarter) bis zum Umzug vor ein paar Monaten einwandfrei und gab viel Licht.
derrdaniel
 
Beiträge: 939
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 18:27
Wohnort: KA/ER

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon ando » Fr 17. Mai 2019, 22:12

Ich hab noch soclhe Röhren in NOS Qualität.

Braucht man sowas noch?
Heut wird ja alles auf LED umgerüstet.

Mal zum Wegwerfen vormerken.

73

Ando
ando
 
Beiträge: 1111
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 23:30

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Robby_DG0ROB » Sa 18. Mai 2019, 11:31

Früher in Wohnungen in Leuchten sehr verbreitet - wir hatten früher eine Küchenlampe, wo 1x 40 W U-Röhre drin war; heute hätte man sicher von den gängigeren 18 W Röhren zwei in Serie am gleichen KVG.

Bei uns in der Stadt gibt es viele Stadtteile/Strassen und auch in den Kasernen, wo 58 W (früher 65 W) U-Röhren mit KVG für die Beleuchtung dienen.
Robby_DG0ROB
 
Beiträge: 1986
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Matt » Sa 18. Mai 2019, 11:52

Lol, das war wirklich Küchenlampe vom Siemens aus 1960er , etwas zeitlose Desgin dank Plastikhaube.

Ich habe da verpennt, den zu Wertstoffhof zu bringen. Also Ihr könnte es haben. Es lässt auch prima zur LED umbauen.
Benutzeravatar
Matt
 
Beiträge: 2975
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Robby_DG0ROB » Sa 18. Mai 2019, 12:12

Die Fassung auf deinem Bild sieht nach Bahn aus, wo die Röhren nur reingeschoben werden und mit einer Arretierung verriegeln - solche Fassungen gibt es bis in die heutige Zeit für die typischen T8-Röhren (mit 24 oder 110 V EVG - bei der Bahn als TVG benannt). Zum Entfernen der Röhren gibt es diesen, meist schwarzen, Schieber vorn. In der DDR wurden die Röhren nur gesteckt und dann mit einem Metallklemme an dem Verbindungsteil fixiert.
Robby_DG0ROB
 
Beiträge: 1986
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon alexander_d » Sa 18. Mai 2019, 16:34

Robby_DG0ROB hat geschrieben:Die Fassung auf deinem Bild sieht nach Bahn aus, wo die Röhren nur reingeschoben werden und mit einer Arretierung verriegeln.
Bei einer U-förmigen Röhre geht es nicht anders. Drehen führt sofort zu Glasbruch :D
alexander_d
 
Beiträge: 75
Registriert: Di 24. Sep 2013, 15:07

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Robby_DG0ROB » Sa 18. Mai 2019, 17:08

Es ging um den Unterschied zu den DDR-Fassungen. Dort gab es 2x2 "steckdosenähnliche" Löcher und nicht den Schlitz, wo die Stifte seitlich reingeschoben wurden.
Robby_DG0ROB
 
Beiträge: 1986
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Sven » Sa 18. Mai 2019, 18:27

Ja wo ist denn die Beschriftung vom Kondensator abgeblieben?
Innen im "Schrumpfschlauch"!

abgefärbteBeschriftung.jpg


PS: So sah das Päckchen aus, ein Kondensator und eine Spule.
KondensatorPäckchen.jpg
Benutzeravatar
Sven
 
Beiträge: 3599
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 12:52
Wohnort: in Sichtweise der Erdkante

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Desinfector » So 19. Mai 2019, 22:48

Bild

gibts da auch noch 'ne andere Spannung?
Benutzeravatar
Desinfector
 
Beiträge: 4547
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: immer zu weit weg, um's abzuholen

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon duese » So 19. Mai 2019, 22:56

Mechanische Spannung, wenn die Tür klemmt.
duese
 
Beiträge: 3519
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Attimus » So 19. Mai 2019, 22:58

Naja, wenn einem beim öffnen der Deckel entgegen hüpft, gabs wohl auch eine mechanische Spannung :mrgreen:
Benutzeravatar
Attimus
 
Beiträge: 178
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 22:06
Wohnort: Oberösterreich

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon uxlaxel » Mo 20. Mai 2019, 13:07

wer beim flexen schon mal ein stück flachstahl ins gesicht bekommen hat, kennt mechanische spannung sehr gut :-D
bei duröhre gibt es einen kurzen film, wo einer beim schrott machen mit einem schweißbrenner, ein stück eisenbahnschiene ins gesicht bekommt. sieht so aus, als ob der kollege anschließend nasenbluten hätte.


https://de.wikipedia.org/wiki/Spannung bisschen was zum lesen ;)
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 9685
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Lukas94 » Mo 20. Mai 2019, 20:32

Matt hat geschrieben:Ich habe das U-bogenförmige Leuchtstoffröhre nie davor gesehen.

Morgen wird der abgebaut und zur Wertstoffhof bringen .


Äh... Kein Stück kurios, die Dinger werden bis heute hergestellt und sind in der Straßenbeleuchtung weit vebreitet. Wir haben die Anlagen bei uns inzwischen größtenteils auf LED umgestellt, in den "Außenbezirken" werkeln aber nach wie vor viele klassische Wannenleuchten mit U-Rohr an Alu-Peitschenmasten. Allerdings hab ich die noch nie in anderen Anwendungen gesehen.

Und ja, die Röhren werden in die Fassungen tatsächlich nur eingesteckt und durch einen Drahtbügel auf dem Bogen "gesichert". Häufige Fehlerquelle, wenn nach kräftigem Sturm einige Lechten nicht mehr tun. Und wenn die Fassungen ~30 Jahre alt sind bröselt der Kunststoff weg und die Kontakte liegen frei... Fragt nicht, wie ich das herausgefunden habe....
Lukas94
 
Beiträge: 788
Registriert: Di 13. Aug 2013, 21:34

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon ando » Mo 20. Mai 2019, 21:12

Aha, verstehe!

Deshalb war es Früher (Tm) möglich, Strassenlampen "auszutreten".

Das haben die Angeber im Dorf gemacht. Ich wollte nie so "cool" sein.

Aber ich hab mich schomma gefragt, wie das eigentlich möglich war.

73

Ando
ando
 
Beiträge: 1111
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 23:30

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon IPv6 » Mo 20. Mai 2019, 21:20

Straßenlaternen austreten muss auf einem anderen Effekt beruhen, das ging bis vor einigen Jahren hier problemlos (vermutlich immer noch, nur ist mein Umfeld erwachsener geworden) mit den moderneren Natriumdampflampen. Die gingen dann auch nach einiger Zeit von selber wieder an.

Ich war dazu allerdings auch nicht cool genug.
IPv6
 
Beiträge: 782
Registriert: Fr 17. Mär 2017, 22:05

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon RMK » Mo 20. Mai 2019, 21:20

das klappt auch mit anderen Strassenlampen, teilweise auch in Parks - mussten wir mal gezwungenermassen (hah!)
machen, für ein Nachtfoto, da haben die gestört. drei Mann, auf Zuruf, *tret* und sie waren aus, für 3 min...
Benutzeravatar
RMK
 
Beiträge: 1841
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon ferdimh » Mo 20. Mai 2019, 21:23

Das Austreten von Lampen geht mit Hochdruckfunzeln (Quecksilber- oder Natriumdampf), auch wenn sie nicht in Straßenlaternen stecken. Wenn die Lampen wieder abgekühlt sind, zünden sie wieder.
Ich stelle mir das so vor, dass das Plasma von den Elektroden weggeschubst wird, was da wirklich passiert, weiß ich aber nicht.
Benutzeravatar
ferdimh
 
Beiträge: 6595
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Lukas94 » Mo 20. Mai 2019, 21:24

ando hat geschrieben:Aha, verstehe!

Deshalb war es Früher (Tm) möglich, Strassenlampen "auszutreten".



Nö, das geht (ging), weil die Entladung im Metalldampf-Hochdruckleuchtmittel bei kräftiger Erschütterung abreißt. Ist das Leuchtmittel abgekühlt zündet selbiges meist wieder. Das ist aber weder fürs Leuchtmittel noch fürs Zündgerät besonders gesund, sollte also unterlassen werden.
Ein Kumpel hat das vor Jahren mal mit 3 atü auf dem Kessel in Hamburg probiert. Dass es einen Mast aus Schleuderbeton herzlich wenig interessiert, wenn man dagegen tritt hat er dann auch gemerkt, dass die Lampe an blieb ist ihm nicht mehr aufgefallen, er war zu beschäftigt mit den plötzlich auftretenden Schmerzem im Fuß. :D Selbst Schuld.
Lukas94
 
Beiträge: 788
Registriert: Di 13. Aug 2013, 21:34

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon RMK » Mo 20. Mai 2019, 21:27

hm. jetzt bin ich aber schon neugierig, bei uns auf dem Schulhof damals (tm) ging das auch, und das waren keine
Natriumdampflampen- dem Geflacker beim Einschalten (und der Lichtfarbe) nach eher Leuchtstofflampen....
Benutzeravatar
RMK
 
Beiträge: 1841
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Robby_DG0ROB » Mo 20. Mai 2019, 21:44

Es gab auch sog. Mischlichtlampen, wo um das Entladungsteil in der Lampe ein Glühfaden in Serien war. Der Faden hat auch gleichzeitig die Strombegrenzung vorgenommen. Brannte er jedoch durch, war auch der intakte Entladungsteil nicht mehr brauchbar.
Robby_DG0ROB
 
Beiträge: 1986
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot], Google [Bot], jodurino, lüsterklemme2000, Marsupilami72, MatthiasK, Roehricht, video6 und 7 Gäste

span