Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon Fritzler » So 10. Mär 2019, 20:49

Na, da wird die Feuerwerhr aber erstmal Spaß haben beim Dach rausoperieren.
Glücklicherweise reißt es den Fahrdraht eher aus den Halterungen (oder die knicken ganz weg wie im Bild) bevor er reißt.
Sonst hat man richtig Spaß in der Drahtabteilung.
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 6638
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon Lötfahne » So 10. Mär 2019, 23:57

Fritzler hat geschrieben:Na, da wird die Feuerwerhr aber erstmal Spaß haben beim Dach rausoperieren.
Glücklicherweise reißt es den Fahrdraht eher aus den Halterungen (oder die knicken ganz weg wie im Bild) bevor er reißt.
Sonst hat man richtig Spaß in der Drahtabteilung.


Geht noch ne Weile weils immer noch bläst: https://www.rnv-online.de/fahrtinfo/ver ... erbrochen/
Das Dach war übrigens von der benachbarten Tankstelle:
Bild :o
Es hat übrigens genau eine Einspeise- und Trennstelle erwischt. Ne echte Punktlandung... :evil:
Benutzeravatar
Lötfahne
 
Beiträge: 1072
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 10:43
Wohnort: KBS 669 bzw. 9401

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon Wulfcat » Mo 11. Mär 2019, 00:32

Lötfahne hat geschrieben:
Fritzler hat geschrieben:Na, da wird die Feuerwerhr aber erstmal Spaß haben beim Dach rausoperieren.
Glücklicherweise reißt es den Fahrdraht eher aus den Halterungen (oder die knicken ganz weg wie im Bild) bevor er reißt.
Sonst hat man richtig Spaß in der Drahtabteilung.


Geht noch ne Weile weils immer noch bläst: https://www.rnv-online.de/fahrtinfo/ver ... erbrochen/
Das Dach war übrigens von der benachbarten Tankstelle:
Bild :o
Es hat übrigens genau eine Einspeise- und Trennstelle erwischt. Ne echte Punktlandung... :evil:


Murpy hat sich echt nicht lumpen lassen..... :lol: :lol: :twisted:

Die Gokkel Bildverfremdung von der Autoschlange links am Bildrand hat aber auch ganze arbeit geleistet..... Das sieht fast aus wie ne Fahrzeugkollonne in nem Kriegsgebiet aus, die Angegriffen, zum stehen gekommen, Zusammengeschossen und dann ausgebrannt ist......
Das Bild erzeugt scheiss Erinnerungen... :? :x
Benutzeravatar
Wulfcat
 
Beiträge: 543
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 22:43

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon Chemnitzsurfer » Mo 11. Mär 2019, 07:29

Dübel in Hohlziegeln vs. 120km/h Sturm
IMG_20190311_062557_803.jpg
Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
 
Beiträge: 4144
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon Bastelbruder » Mo 11. Mär 2019, 07:46

Diese Bildverfremdung ist das Ergebnis einer aufwendigen Berechnung zur 3D-Darstellung. Ich möchte garnicht wissen wie viele Atomkraftwerkelemminge man abschalten könnte wenn man denen ihren Taschenspiegel wegnehmen würde.
Bastelbruder
 
Beiträge: 5586
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon Hightech » Mo 11. Mär 2019, 08:23

Angeblich versorgt sich Google zu großen Teilen regenerativ.
https://www.erneuerbareenergien.de/archiv/google-bezieht-100-prozent-strom-aus-erneuerbaren-energien-150-437-99570.html

Wirtschaftsunternehmen, welche fast nur Strom für ihre Wertschöpfung benötigen, tun sehr gut daran den Strom selber durch regenerative Quellen zu erzeugen.
Denn der "Rohstoff" Strom wird immer teurer und bei der eignen Erzeugung ohne die Verwendung von Rohstoffen (Öl, Gas ect) die man kaufen muss, kann man nur gewinnen.
Benutzeravatar
Hightech
 
Beiträge: 4297
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon Fritzler » Mo 11. Mär 2019, 08:46

Lötfahne hat geschrieben:Es hat übrigens genau eine Einspeise- und Trennstelle erwischt. Ne echte Punktlandung... :evil:

Der Teufel scheisst immer aufn größten Haufen :lol:

Müsst ihr eben schieben lassen:
Bild
(Baum fällt auf Oberleitung, Straßenbahn wird dahin geschoeben wo wieder Strom is :lol: )
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 6638
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon Mista X » Mo 11. Mär 2019, 09:02

Wie mans nimmt... Chinesenkacke hat wieder zugeschlagen.
Ich brauchte einen Spannungsteiler für meinen Trenntrafo / Stelltrafo um die Ausgangsspannung zu messen.
Was also brauche ich?
9,999M Ohm : 1k Ohm

Ah ok, 2x 4,7M Ohm + 1M Ohm Poti + 10k Poti sollte gut sein.
Zusammengelötet und gemessen - sollte ja hinkommen.
9,4M Ohm
Am Poti gedreht bis zum Anschlag: 9,7M Ohm
Dafuq?
Die beiden Widerstände gemessen: 3,9M Ohm und 4,4M Ohm... bei angeblich 0,5% Toleranz.
Jaaa ne is klar!
Rundablage... ?
Nö noch einen 470k dazu geschaltet. Jetzt gehts!

---- Snip ----

Freitag stand der Bekannte der einen Mercedes AMG fährt auf der Matte...
Drückt mir sein Motorsteuergerät in die Hand: Wasserschaden, guck mal nach.
Also lieber Hersteller, wo bitte habt ihr das Ding denn verbaut, dass es überhaupt dazu kommt, dass da Feuchtigkeit eindringt und 3 von den Kontaktpins wegfrisst?
Sackteure Karre und schon das dritte Steuermodul defekt, auf Grund von Feuchtigkeit. Erst war das Navi / Soundmodul dran, dann von der rechten Tür das Modul und nun das Motorsteuergerät...
Benutzeravatar
Mista X
 
Beiträge: 1806
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:30
Wohnort: Hückeswagen

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon Lötfahne » Mo 11. Mär 2019, 09:30

@Fritzler:
Sowas schiebt man alleine. :mrgreen:
Das geht, die wenigsten wissen wie leicht man ein Schienenfahrzeug per Muskelkraft zum rollen bringt, und auch wie. Von hinten ran, Rücken ans Fahrzeug und dann aus den Knien rausdrücken, selber erprobt mit ca. 45 Tonnen Fahrzeuggewicht. ;)
Benutzeravatar
Lötfahne
 
Beiträge: 1072
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 10:43
Wohnort: KBS 669 bzw. 9401

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon Wulfcat » Mo 11. Mär 2019, 09:54

Mista X hat geschrieben:Wie mans nimmt... Chinesenkacke hat wieder zugeschlagen.
Ich brauchte einen Spannungsteiler für meinen Trenntrafo / Stelltrafo um die Ausgangsspannung zu messen.
Was also brauche ich?
9,999M Ohm : 1k Ohm

Ah ok, 2x 4,7M Ohm + 1M Ohm Poti + 10k Poti sollte gut sein.
Zusammengelötet und gemessen - sollte ja hinkommen.
9,4M Ohm
Am Poti gedreht bis zum Anschlag: 9,7M Ohm
Dafuq?
Die beiden Widerstände gemessen: 3,9M Ohm und 4,4M Ohm... bei angeblich 0,5% Toleranz.
Jaaa ne is klar!
Rundablage... ?
Nö noch einen 470k dazu geschaltet. Jetzt gehts!

---- Snip ----

Freitag stand der Bekannte der einen Mercedes AMG fährt auf der Matte...
Drückt mir sein Motorsteuergerät in die Hand: Wasserschaden, guck mal nach.
Also lieber Hersteller, wo bitte habt ihr das Ding denn verbaut, dass es überhaupt dazu kommt, dass da Feuchtigkeit eindringt und 3 von den Kontaktpins wegfrisst?
Sackteure Karre und schon das dritte Steuermodul defekt, auf Grund von Feuchtigkeit. Erst war das Navi / Soundmodul dran, dann von der rechten Tür das Modul und nun das Motorsteuergerät...


zum Ersten:
Das ist der Grund weshalb ich fast JEDEN Wiederstand vor dem Einbau Messe...... Neumaterial hat mitlerweile keinen echten Zeit-Vorteil mehr, wenn man eh messen muss. zudem kommt noch die frage, wie weit das Zeug bei der Alterung wegdriftet und es dadurch zu erneuten Problemen kommt....... :roll: nicht umsonst versuch ich einen möglichst hohen Altteilanteil zu fahren..... Driftprobleme sind dan eigentlich immer nur bei neuteilen zu finden.... :roll: :(
Zum Zweiten:
Ja das ist schon traurig bei den Elektronikmonstern. Hab ich in der Werkstatt von nem Freund dauernd, wenn der mich wider zu Elektronik Problemen ruft. Die Stecker sind schön dicht...... Wasser kommt nicht mehr raus... :lol:
Wenn man dann da nen Stecker abzieht findet man nur noch Rost/bzw grüne Krümel......
Letztens hab ich die Kabel direkt in dem Steuergerät angelötet...... :mrgreen:
Von Stecker und Buchse war nix mehr über.
Lötstellen mit Heiskeber abgesoffen und Gehäuse mit Scheibenkleber wider geschlossen..... ----> Karre Läuft. :mrgreen:
Schlimmer noch find ich die gestückten Kabelbäume, wo dann 50-100Polige Verbinder irgendwo unterm Teppich liegen.....und dann kommt da Wasser(Cola, Milch ectera) hin....Würg
Auch schön, Letztes nen älterer Merzedes Diesel. Glühte nicht mehr vor, Batterie war ständig leer.
3Min Messen, Vorglühmodul tat nix mehr. Stecker gezogen, gemessen, soweit alles OK.
Modul ausgebaut(Gros wie 2 Zigarrettenschachteln.....
Was Schwappt denn da?
Aufgemacht......Ein Fall von Wasserdicht, kam nix mehr raus. Vom innenleben waren nur noch geringe Fragmente in einer schwarzen Plörre übrig... :lol:
Das erklärte alles, auch die Leere Batterie.
Die Schwarze Plörre wäre warscheinlich ein Horror an gelösten Metallen und echt gesund. :twisted: :twisted:
Endloses Thema, könnte stundenlang weitermachen......
Benutzeravatar
Wulfcat
 
Beiträge: 543
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 22:43

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon Azze » Mo 11. Mär 2019, 10:20

Mista X hat geschrieben:...Drückt mir sein Motorsteuergerät in die Hand: Wasserschaden, guck mal nach.
Also lieber Hersteller, wo bitte habt ihr das Ding denn verbaut, dass es überhaupt dazu kommt, dass da Feuchtigkeit eindringt und 3 von den Kontaktpins wegfrisst?...


Viele Hersteller halten aus unersichtlichen Gründen ausgerechnet den Wasserkasten für einen geeigneten Einbauort für ein Steuergerät. Ist ja abgedichtet, kann ja nix passieren. Und der Wasserkasten hat Abläufe...
Azze
 
Beiträge: 1528
Registriert: Di 13. Aug 2013, 09:53

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon Mista X » Mo 11. Mär 2019, 10:26

Grade eben kam der Anruf:
Mach mal hinne mit dem Steuergerät! Die Karre fährt ohne keinen Meter weit und blockiert die Hebebühne...
Ich hab bei Abgabe gesagt 1 - 2 Wochen!!!!
Ich mach erst den Stell / Trenntrafo fertig...
Benutzeravatar
Mista X
 
Beiträge: 1806
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:30
Wohnort: Hückeswagen

Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon PowerAM » Mo 11. Mär 2019, 11:10

Wenn es in der selbst genannten Zeitspanne nicht zu machen ist, dann würde ich es zurückgeben. Unverändert...
Benutzeravatar
PowerAM
 
Beiträge: 2626
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon barclay66 » Mo 11. Mär 2019, 12:00

Moin,

das nennt man dann wohl Doppelfehler...

Unbenannt.jpg


Gruß
barclay66
Benutzeravatar
barclay66
 
Beiträge: 634
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:12
Wohnort: im Speckgürtel Münchens

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon Fritzler » Mo 11. Mär 2019, 12:05

Tripplefehler, du nutzt obendrauf noch den Internet Exploder :lol:
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 6638
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon barclay66 » Mo 11. Mär 2019, 12:16

Fritzler hat geschrieben:Tripplefehler, du nutzt obendrauf noch den Internet Exploder :lol:

Eigentlich nicht, da der Standard-Browser Chrome ist. Mit dem IE prüfe ich nur manchmal nach, ob's an der Seite oder dem Browser liegt. Hier war's eindeutig die Seite...
Benutzeravatar
barclay66
 
Beiträge: 634
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:12
Wohnort: im Speckgürtel Münchens

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon xoexlepox » Mo 11. Mär 2019, 20:37

... ob's an der Seite oder dem Browser liegt. Hier war's eindeutig die Seite...

Um genauer zu sein: Im Errorhandler der Seite. Das passiert recht leicht, wenn man schlampig codiert, und nicht prüft, ob der Kram auch funktioniert ;)
Benutzeravatar
xoexlepox
 
Beiträge: 4515
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon sirell » Mo 11. Mär 2019, 20:47

Deswegen lässt man den errorhandler möglichst statisch...
Gestern erst unserem Kunden erklärt das sein /static dann vielleicht nicht den 404 vom tomcat holen sollte ... :roll:
sirell
 
Beiträge: 272
Registriert: Mi 8. Apr 2015, 13:38
Wohnort: DE/Nürnberg/Tuchenbach

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon Fritzler » Sa 16. Mär 2019, 20:25

Dann wollen wir doch mal den SPI3 bei einem STM32F411 auf die Außenwelt legen und ÄÄÖHHÄ?
Bild
Welcher Praktikant hat das denn verbrochen?
Perkussionswartung sagt: AF6 ist richtig.
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 6638
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon Chefbastler » So 17. Mär 2019, 17:08

https://www.youtube.com/watch?v=3METfruYMUo
Erinnert mich irgendwie an 2013
Benutzeravatar
Chefbastler
 
Beiträge: 1703
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:21
Wohnort: Südbayern

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon Fritzler » So 17. Mär 2019, 17:42

Das ist das Wetter was das Labor Landunter verursacht hat:
https://www.youtube.com/watch?v=FifUju_hsbY

*BLUBB*
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 6638
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon Bastelbruder » Mo 18. Mär 2019, 13:42

20190318_094924rah.jpg

20190318_123435ah_crop.jpg

Siemens SENTRON PAC3100 Gerätehandbuch, 10/2009, A5E02385159A-01 hat geschrieben:In den Anschlussbeispielen ist die Wandler-Sekundärseite exemplarisch an der Klemme "l" geerdet. Die Erdung ist an den Klemmen "k" oder "l" möglich. Die Erdung hat keinen Einfluss auf die Messung.

pic.png
pic.png (3.94 KiB) 583-mal betrachtet

Hier sind 6 grüngelbe Signalleitungen durch die PE-Aufreihklemmen geführt, das ist auf jeden Fall nicht im Sinne des Erfinders.
20190318_115306ah.jpg

Wie macht man das richtig, in welchen Farben verdrahten wir die ("geerdete" Seite der) Stromwandler?
Drei grüngelbe 1,5² zusammen mit den vielleicht schwarzen Signalleitungen in den Wandlerklemmen?
Grüngelbe Signalleitungen wie oben?

Die Meßdiener der VDE-Tempelpäpste sind wie immer seehr zurückhaltend mit Auskünften und der Ausbeuthverlag sähe es sicher gern wenn man ALLE seine vielleicht dazu passenden Ergüsse käuflich erwirbt...
Mir würde allein das hier relevante Heftchen (die Nummer) ausreichen, vielleicht weiß jemand bescheid?
Bastelbruder
 
Beiträge: 5586
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon uxlaxel » Mo 18. Mär 2019, 14:09

Bastelbruder hat geschrieben:Drei grüngelbe 1,5² zusammen mit den vielleicht schwarzen Signalleitungen in den Wandlerklemmen?
Grüngelbe Signalleitungen wie oben?

ja, das wäre richtig, die wandlerstromkreise komplett in schwarz auszuführen und nur die erdung gezielt in grüngelb.
übrigens, die VDE schreibt bei wandlerstromkreisen immer 2,5mm2 vor, warum ist mir allerdings nicht schlüssig.
dass das mit den potentialbezogenen reihenklemmen im meßpfad alles andere als optimal ist, da gebe ich dir recht. einen meßfehler dürfte es aber nicht verursachen, wenn der strompfad im meßgerät potentialfrei ist.
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 9672
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon Bastelbruder » Mo 18. Mär 2019, 17:58

Danke für die Beurteilung, ich hab tatsächlich noch was gefunden:
https://www.janitza.de/einbau-von-stromwandlern.html
Da wird VDE0414 erwähnt, "Erdung" ist ab 3600 Volt erforderlich aber auch bei Niederspannung üblich. Zu 2,5² habe ich nichts gefunden, das dürfte hier bei Nennstrom 300 mA auch nicht soo relevant sein.
Auch Klemmenbezeichnungen und Polarität sind erklärt, was man in den Datenblättern von Saumselig&Habgierig vermißt.

Die Meßleitungen sind gerade mal einen Meter lang, die Klemme dazwischen fliegt raus und dank der jeweils 2 Anschlüsse an den Wandlern sieht das auch nicht komisch aus wenn auf der einen Seite schwarz auf L geht und aus derselben Klemme mit der Bezeichnung S2 auf der anderen Seite der grüngelbe rauskommt.
Bastelbruder
 
Beiträge: 5586
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon RobbyJump » Mo 18. Mär 2019, 18:06

Bastelbruder hat geschrieben:Die Meßdiener der VDE-Tempelpäpste sind wie immer seehr zurückhaltend mit Auskünften und der Ausbeuthverlag sähe es sicher gern wenn man ALLE seine vielleicht dazu passenden Ergüsse käuflich erwirbt...
Mir würde allein das hier relevante Heftchen (die Nummer) ausreichen, vielleicht weiß jemand bescheid?


Hier wurde es mal behandelt: https://www.elektro.net/praxisprobleme/erdung-der-sekundarstromkreise-von-stromwandlern/ .. kann man nur leider ohne Abo nicht lesen..

Desweiteren: https://www.a-eberle.de/sites/default/f ... nfo_01.pdf unter dem Punkt Erdung der Sekundärwicklung
...Diese Forderung ist festgelegt in VDE 0100 für Messwandler ab Reihe 3(Betriebsspannung 3 kV) aufwärts.Bei den Reihen 0,5und 1ist eine Erdung der Sekundär-wicklung nicht vorgeschrieben...


Und hier wird auch auf bei >3,6kV verwiesen (Verweis auf VDE 0414)

Ich kenne beide Anwendungsfälle, im grunde wurden bei uns die Wandler nur geerdet wenn der Kunde es vorderte.
Die Leitungsfarbe für die Wandlerleitungen war immer eine andere (also nicht Braun,Grau,Schwarz,Blau usw.) beliebt war Lila, Weiß oder Orange (obwohl Orange eher Fremdspannung ist)

Gruß Robin
RobbyJump
 
Beiträge: 116
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:44

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], OnOff und 1 Gast

span