Eure aktuellen Funde

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Matt » Mi 13. Feb 2019, 19:51

alles in Reihe schalten, Zabex hatte mal mit Haufe TTL gemacht.

:-D

Grüss
Matt
Benutzeravatar
Matt
 
Beiträge: 2896
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon video6 » Mi 13. Feb 2019, 19:52

Unter die Leute bringen;-)
Benutzeravatar
video6
 
Beiträge: 2711
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Fritzler » Mi 13. Feb 2019, 19:54

Dem Zabex hab ich damals das Layout erstellt ;)
Zum Glück hat er es gelötet! :lol:
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 6495
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Chefbastler » Mi 13. Feb 2019, 20:15

Matt hat geschrieben:alles in Reihe schalten, Zabex hatte mal mit Haufe TTL gemacht.

:-D

Grüss
Matt


Ergibt dann nen "Solid State" Laufzeitspeicher. :mrgreen:
Benutzeravatar
Chefbastler
 
Beiträge: 1672
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:21
Wohnort: Südbayern

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon sukram » Mi 13. Feb 2019, 20:39

Edit: hatte die gleiche Idee...
sukram
 
Beiträge: 194
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 18:27
Wohnort: Leibzsch

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Fritzler » Mi 13. Feb 2019, 20:53

Die Laufzeit von CMOS ist nur leider sehr temperaturabhängig.
Bei den echten Laufzeitspeichern war diese schön konstant.

Sonst wär das ja durchaus ein interessanter Speicher für den MIPS TTL.
Aber irgendwie will ich da viel lieber noch etwas Kernspeicher ranknüppern ... irgendwann!
Oder den Bootloader als "Rope Memory" ausführen.
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 6495
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Virtex7 » Do 14. Feb 2019, 00:19

Eine süße kleine Turbomolekularpumpe stand beim Schrott.
Sowas kann ich natürlich nicht liegen lassen und nach Reparatur des Lagers rennt sie auch wieder wie sich das gehört.
Umrichter und Kabel waren auch dabei. 8-)

Mal schauen was sich da noch so auftut^
TMH 065.jpg
Turbomolekularpumpe


Die Pumpe braucht eine Vorpumpe, da musste die Leybold D8B herhalten :)
Schon geil. Läuft halt >5 min nach.

Jetzt muss ich wohl wirklich eine Nixie-Röhre bauen :P
Benutzeravatar
Virtex7
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di 13. Aug 2013, 21:50
Wohnort: Erlangen

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Desinfector » Do 14. Feb 2019, 11:50

⊙▂⊙

wegen Lagerschadens kommt sowat wech?
Benutzeravatar
Desinfector
 
Beiträge: 4449
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: immer zu weit weg, um's abzuholen

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Weisskeinen » Do 14. Feb 2019, 12:19

Mann, muss es denen gut gehen, dass die eine Turbopumpe wegen so was weg schmeißen... :shock:
Und dann noch inklusive Controller!
Benutzeravatar
Weisskeinen
 
Beiträge: 2623
Registriert: Di 27. Aug 2013, 16:19

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Desinfector » Do 14. Feb 2019, 12:27

naja ich hab mal ein DaBla konsultiert, auch weil ich mal wissen wollte wat da so für Elektronen nötig sind:

quote:

Bearings High vacuum side:
Wear free permanent magnetic bearing.
Fore-vacuum side:
Oil circulatory lubricated bearings with ceramic balls.

also ma' eh'm zu SKF geh'n is' wohl auch nich', wa'?
Benutzeravatar
Desinfector
 
Beiträge: 4449
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: immer zu weit weg, um's abzuholen

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Weisskeinen » Do 14. Feb 2019, 12:28

Das nicht gerade, aber Balzers setzt dir das eigentlich auch wieder Instand. Zu einem Preis<Neupreis...
Benutzeravatar
Weisskeinen
 
Beiträge: 2623
Registriert: Di 27. Aug 2013, 16:19

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Geoschreiner » Do 14. Feb 2019, 13:13

Falls das Ding in einer öffentlichen Forschungseinrichtung stand, kann es gut sein, dass da bestimmte Mittel nicht vorhanden waren, ein Projekt ausgelaufen ist, usw.
Mit gesundem Menschenverstand kommt man da nicht immer weiter.

Oder die Turbopumpe war Bestandteil einer Anlage und wurde durch ein Neuteil ersetzt, weil es der Anlagenhersteller so will/vorschreibt, usw. Wäre im industriellen Umfeld ja nix neues.

Egal warum das Ding rausgeworfen wurde: Glückwunsch an Virtex!
Zuletzt geändert von Geoschreiner am Do 14. Feb 2019, 19:03, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Geoschreiner
 
Beiträge: 238
Registriert: So 17. Jan 2016, 17:19
Wohnort: Bayerisch - Schwaben

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Virtex7 » Do 14. Feb 2019, 13:19

Waren nur die Kugeln verschoben und der Käfig verwackelt.
Aufmachen, putzen, Rotor ausrichten, wieder zambauen.. 2h Arbeit.
Tropfen Öl nicht vergessen. Ich bin da recht schmerzfrei, wozu teures Einhornöl verwenden, etwas dünnes SKF Keramiklageröl tut auch.

:)

mal schauen, ob ich am Wochenende ein Magnetron draufschraube und Enddruck messe.
Benutzeravatar
Virtex7
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di 13. Aug 2013, 21:50
Wohnort: Erlangen

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Arndt » Do 14. Feb 2019, 19:22

Glückwunsch zu dem kleinen Schätzchen!
Ein Rezipient lag aber nicht zufälligerweise mit dabe, oder? ;)

Viel Spaß beim Evakuieren :D

Hast Du Bilder von der Reparatur? Und wie misst Du den Enddruck mit einem Magnettron? *gespanntguck*
Benutzeravatar
Arndt
 
Beiträge: 2079
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Virtex7 » Do 14. Feb 2019, 21:29

Ich hab ein Foto von der zerlegten Pumpe aber leider keins von dem Lager das schlussendlich der Grund für den blockierten Rotor war.
TMH 065 zerlegt.jpg


nichts aufregendes soweit. Die festen Schaufeln sind etwas empfindlich und am Rotor hab ich eine Schaufel ein paar µm zurückgebogen.

Leider konnte ich die Anlage, an der die Pumpen waren nicht mitnehmen, wollte jemand anders mit mehr Macht haben.
Dafür ist mir noch ein Heliumkompressor ins Auto gesprungen (Arme Federungen...), leider konnte ich den Kaltkopf nirgends finden *grummel*.

Ich suche weiter.. :lol:

Magnetron:
https://www.pfeiffer-vacuum.com/de/know-how/vakuummessgeraete/grundlagen-der-totaldruckmessung/indirekte-gasartabhaengige-druckmessung/

hier steht was.
Ich weiß nicht exakt wie die Dinger funktionieren, ich baue sie nur aus und verwende sie^^
Benutzeravatar
Virtex7
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di 13. Aug 2013, 21:50
Wohnort: Erlangen

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Arndt » Do 14. Feb 2019, 22:28

Cool, Danke!
Dachte jetzt Du nimmst da eines vom Küchenradar... ;)
Benutzeravatar
Arndt
 
Beiträge: 2079
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon rene_s39 » Sa 16. Feb 2019, 01:53

Man darf ja auch mal Glück haben :D
Ich habe meinem Kumpel gestern ein paar Sachen aus dem Baumarkt mitgebracht und nach Hause geliefert, auf dem Weg zu ihm strahlte mich der Elektroschrott vor einem Haus an.

Bei der Rückfahrt dann mal angehalten und geschaut, 2 Röhrenglotzen, Küchenradar, Staubsauger und.. ein Kaffeevollautomat!
Das andere Zeug war mit herzlich egal, aber der Kaffeevollautomat ist mir direkt in den Kofferraum gesprungen.

Schimpft sich DeLonghi EAM 3400.s und ist mit Abstand das ekligste Gerät, was ich bisher gesehen habe.
Scheint auch technisch in Ordnung zu sein, nur vergubbelt, verkalkt und verstopft.
Hauptproblem ist noch, dass der Kaffee zwar gekocht wird, aber noch nicht in der Tasse landet, sondern in der Auffangwanne.

Als weiteren Fund gab es noch zwei Braun-Regallautsprecher und etwas Messingschrott, sowie ein Kofferradio "Siemens Halske Club 45", vorraussichtlich vergeben an Urmel.

Gruß,
Rene
Dateianhänge
img_20190214_193234-resized-1280.jpg
Zuletzt geändert von rene_s39 am Sa 16. Feb 2019, 02:18, insgesamt 1-mal geändert.
rene_s39
 
Beiträge: 764
Registriert: So 17. Jan 2016, 23:06
Wohnort: 47669 Wachtendonk

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon IPv6 » Sa 16. Feb 2019, 02:08

Schimpft sich DeLonghi EAM 3400.s und ist mit Abstand das ekligste Gerät, was ich bisher gesehen habe.


Ja, das kenne ich, ich habe mal ein knappes Jahr lang als blöden, studentischen Nebenjob Kaffevollautomaten bei einer kleinen Bude hier ums Eck repariert.
Aus was für Maschinen manche Leute da noch Kaffee getrunken haben ist echt widerlich.
Kaffeerückstände im Inneren des Gerätes können hervorragend Schimmeln und lustige, bunte Pelzteppiche bilden.
Bei DeLonghi kann man ja immerhin die Brühgruppe rausnehmen und selber sauber machen, was aber doch so manche Kunden für nicht notwendig befunden haben. Da kommt dann die Maschine rein mit der Fehlerbeschreibung "Kaffe schmeckt seltsam", oh Wunder!

In aller Regel lässt sich das aber alles wieder in Stand setzen, vorausgesetzt man hat seinen Würgereflex ein wenig unter Kontrolle.
IPv6
 
Beiträge: 738
Registriert: Fr 17. Mär 2017, 22:05

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon schneit » Sa 16. Feb 2019, 12:32

Hallo VOBS,
habe auch ein HM8142 mit Fehler U2 Zeropower RAM defekt wo finde ich das RAM?
Wie bau e ich dies auf ext. Batteriehalter um?

Grüße und Danke
schneit
schneit
 
Beiträge: 1
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 12:25

Eure aktuellen Funde

Beitragvon PowerAM » Sa 16. Feb 2019, 14:00

Offiziell zwar nicht, aber die DeLonghi-Brühgruppe geht hin und wieder trotzdem durch den Geschirrspüler.
Benutzeravatar
PowerAM
 
Beiträge: 2587
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon ferdimh » Sa 16. Feb 2019, 14:53

Zumindest die Saecomaschinen kann man auch der Elektronik entledigen und dann komplett in die Spülmaschine werfen...
So eine Büchse versorgt hier 80 Mann+Bauarbeiter mit schwarzem Gold - auf Wartung wird dabei gerne mal verzichtet. Wenn es zu schlimm wird (also jeden Freitag) fliegt das Ding einschließlich Gehäuse in Einzelteilen in die Spülmaschine.
Benutzeravatar
ferdimh
 
Beiträge: 6534
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon IPv6 » Sa 16. Feb 2019, 15:58

Meistens ist so Zeugs dann doch erstaunlich Spülmaschinenfest.

Wir haben mal für Partys eine 20€ Friteuse gekauft, die dann entsorgt werden sollte wenn sie zu eklig wird. Zum Spaß haben wir das Teil dann komplett mit Elektronik in die Spülmaschine gepackt, danach gut trocknen lassen, läuft noch. Die Prozedur hat das Ding jetzt sicher zehn Mal mitgemacht und ist nicht tot zu kriegen. Bis auf die fehlende Schrift am Gehäuse ist alles noch in Schuss.
IPv6
 
Beiträge: 738
Registriert: Fr 17. Mär 2017, 22:05

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon vobs » Sa 16. Feb 2019, 22:17

Hallo,

schneit hat geschrieben:habe auch ein HM8142 mit Fehler U2 Zeropower RAM defekt wo finde ich das RAM?


Das sitzt auf der Frontplatten-Leiterplatte. Rückwand abschrauben, Blechgehäuse nach hinten abziehen, Schrauben an der Frontplatte lösen. Diese lässt sich dann nach vorne kippen, wenn ich mich recht entsinne.
Das RAM ist meiner Erinnerung nach gesockelt, aber der Bauraum ist von der Höhe sehr beengt.

schneit hat geschrieben:Wie bau e ich dies auf ext. Batteriehalter um?


Siehe: https://www.automatenfreunde.de/index.p ... stID=15747

Ich habe meines im Bereich der Batterie auf den drei benachbarten Seiten ungefähr auf Höhe der Mitte des Gehäuses mit dem kleinen Kreissägeblatt des Proxxon-Tools vorsichtig aufgesägt. Die Trennscheibe wird vermutlich auch funktionieren.
Ca. 1 mm tief durch das Kunststoffgehäuse sägen. Dann lässt sich dieses vorsichtig mit etwas Gewalt von der Vergussmasse weghebeln, mit Unterstützung durch den Seitenschneider. Die Vergussmasse kann dann auch mit dem Seitenschneider häppchenweise "weggeknabbert" werden, bis die Knopfzelle zum Vorschein kommt. Die Anschlussstreifen vorsichtig von der Zelle trennen und an diese die neue bzw. einen Halter anlöten. Beim Einbau eines Halters unbedingt die Bauhöhe beachten!

Alles ohne Gewähr. Der Umbau ist schon ein paar Jährchen her.

Viel Erfolg!

Volker.
vobs
 
Beiträge: 23
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 09:42
Wohnort: 70771 Echterdingen

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Fritzler » Mi 20. Feb 2019, 21:57

Neues Spielzeug von ST:
https://www.st.com/content/st_com/en/pr ... c-dk2.html

Cortex-A7 mit Cortex M4 in einem Chip ab 5$
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 6495
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon xanakind » Do 21. Feb 2019, 22:22

Heute mal etwas Holz mit Anhaftungen:
Altholz.jpg

Ich sollte wirklich öfters mal in den Altholz Container schauen :D
Benutzeravatar
xanakind
 
Beiträge: 4386
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: audi, coeka, Exabot [Bot], Google [Bot], GregorB, Matt, MatthiasK, Mr_T, Nicki, sukram und 10 Gäste

span