Reparaturerfolge

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Reparaturerfolge

Beitragvon Mista X » Mi 3. Jul 2019, 08:13

Und weiter gehts:

Fernseher mit 2 defekten LEDs
Alte LEDs runtergeföhnt - neue eingelötet - geht. Linsen wieder mit Sekundenkleber fixiert - kein Unterschied zu vorher.

DAB2+ Radio mit CD Spieler und allem Pipapo... Netztrafo sauber durchgebrannt.
Schaltnetzteil ausm anderen Radio mit plattem Laufwerk reingehäkelt - geht

Whirlpool Waschmaschinensteuerung läuft wieder - 3 Bauteile wie angesagt getauscht - funzt.
Benutzeravatar
Mista X
 
Beiträge: 1924
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:30
Wohnort: Hückeswagen

Re: Reparaturerfolge

Beitragvon Mista X » Mi 3. Jul 2019, 23:45

So nun bin ich echt - wie soll ich sagen?
Andreas sein bester Mann...
Ein LG Fernseher mit sage und schreibe 9 abgerauchten LEDs:

Bild
Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
Mista X
 
Beiträge: 1924
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:30
Wohnort: Hückeswagen

Re: Reparaturerfolge

Beitragvon Arndt » Do 4. Jul 2019, 20:39

Glückwunsch! 9-LEDs ist eine Leistung :)
was hast Du als Ersatz genommen?
Benutzeravatar
Arndt
 
Beiträge: 2126
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Reparaturerfolge

Beitragvon Mista X » Fr 5. Jul 2019, 07:52

Ich hatte baugleiche Streifen mit ähnlichen Steckern - daher kein Austausch möglich - mit ebenfalls je 1 - 2 defekten LEDs aus einer anderen Glotze rumliegen.
Die LEDs von da mit Unterhitze runtergeföhnt und auf die Stellen wo die defekten saßen neu bestückt und mit Lötkolben und Nadelspitze neu verlötet.
Maße der LEDs: 2x2mm
Die Linsen dann mit Sekundenkleber wieder festgemacht. Sieht wieder aus wie neu - nur die eine wo es die Platine und die Linse in Asche verwandelt hat sitzt nicht richtig.
Musste ja mit Kupferlackdraht da tricksen - dadurch hat es da eine leichte dunklere Stelle im Bild.

Dann ihm noch ein Iphone 5S mit Spiderapp wieder fit gemacht.
Display mit Kamera, Lautsprecher, Touch, Homebutton und Mikro für 21 Euro aus DE - das ist mal ein Kampfpreis!

Drückt er mir für die Glotze und das Iphone satte 150 Taler in die Hand - "Gute Arbeit muss man auch anständig entlohnen!"

Als er dann wieder weg war noch eben einen Plasmafernseher auf den Tisch gehieft (Schwitz)
Prüfung:
Durchgebrannte Netzsicherung, Abgerauchter NFET für die PFC Steuerung.
Getauscht - läuft!

Wie oben schon erwähnt:
Durch Einwurf von genügend monetären Mitteln erhöht sich meine Motivation etwas länger an einem Gerät zu sitzen und auch so was zu riskieren wie einen kompletten LED Wechsel usw.
Benutzeravatar
Mista X
 
Beiträge: 1924
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:30
Wohnort: Hückeswagen

Re: Reparaturerfolge

Beitragvon Mista X » Mo 8. Jul 2019, 07:01

Kleine Spinne, große Wirkung:
In einem Beamer war eine Spinne der Meinung:
Ööööh der Radiallüfter der Birne ist ein perfektes Versteck und Jagdrevier.
Da wohne ich jetzt!

Der Beamer fand den blockierten und komplett eingesponnenen Lüfter doof.
Notabschaltung noch beim booten wegen Überhitzungsgefahr.
Den illegalen Untermieter fand ich übrigens nicht im Lüfter selbst, sondern auf der Sekundärseite des HV Netzteils in schwarz....
Benutzeravatar
Mista X
 
Beiträge: 1924
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:30
Wohnort: Hückeswagen

Re: Reparaturerfolge

Beitragvon Azze » Mo 8. Jul 2019, 08:58

Mit sehr knusprigen Beinen, nehme ich an...

Insektenzeugs, was einem Technologie lahm legt ist eine Pest, auch wenn man ansonsten tierlieb ist. Ich hatte mal einen Wohnwagen als Gartenhütte im Schrebergarten, den ich hin und wieder zum Übernachten nutzte oder um eine Tasse Kaffee oder was Schnelles zu Essen zusammen zu braten. Das ging gut, bis irgendwann der eingebaute Gaskocher streikte. Beim Zerlegen stellte sich raus, dass die Flammrohre beider Brenner komplett vom Gehäuse abgesprengt waren. Aus den Rohren krümelte mir Lehm entgegen. WTF!? Da hatte doch glatt eine Schlupfwespe ihr Gelege rein gelegt. Der Lehm zieht natürlich immer schön Luftfeuchte an und friert im Winter auf. Das Gussmetall hat dem Druck leider nicht standgehalten
Azze
 
Beiträge: 1570
Registriert: Di 13. Aug 2013, 09:53

Re: Reparaturerfolge

Beitragvon xoexlepox » Mo 8. Jul 2019, 16:22

Insektenzeugs, was einem Technologie lahm legt ist eine Pest, ...

Angeblich stammt der Begriff "Bug" (->Software) daher, daß solch ein Tierchen einen Fehler in einem der ersten Röhrenrechner verursacht hat.

PS: Spinnen in Hohlleitern (z.B. vom LNB) sind auch sehr nett ;)
Benutzeravatar
xoexlepox
 
Beiträge: 4551
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

Re: Reparaturerfolge

Beitragvon Weisskeinen » Mo 8. Jul 2019, 18:40

War wohl kein Röhrenrechner, sondern einer mit Relais:
Bild
Benutzeravatar
Weisskeinen
 
Beiträge: 2764
Registriert: Di 27. Aug 2013, 16:19

Re: Reparaturerfolge

Beitragvon tschäikäi » Mo 8. Jul 2019, 18:44

Ich hoffe es wurden Filter an den Lüftungsöffnungen nachgerüstet.
Gerade bei lampenhaltigen Projektionskrücken ist das sehr sinnvoll.
Staub auf der Optik fürht zu Erwärmung derselben und somit verbrannten Linsen.
Wer schon mal angebrannte Linsen gerochen hat, weiß was ich meine.

GJ
Benutzeravatar
tschäikäi
 
Beiträge: 1205
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 14:01

Re: Reparaturerfolge

Beitragvon Mista X » Di 9. Jul 2019, 08:06

tschäikäi hat geschrieben:Ich hoffe es wurden Filter an den Lüftungsöffnungen nachgerüstet.
Gerade bei lampenhaltigen Projektionskrücken ist das sehr sinnvoll.
Staub auf der Optik fürht zu Erwärmung derselben und somit verbrannten Linsen.
Wer schon mal angebrannte Linsen gerochen hat, weiß was ich meine.

GJ


Jup - waren standardmäßig schon welche drin. Hab die nur mal sauber gepustet.
Benutzeravatar
Mista X
 
Beiträge: 1924
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:30
Wohnort: Hückeswagen

Re: Reparaturerfolge

Beitragvon Azze » Di 9. Jul 2019, 10:31

tschäikäi hat geschrieben:Wer schon mal angebrannte Linsen gerochen hat, weiß was ich meine.



Nur in der Küche, aber das hatte andere Gründe... :lol:
Azze
 
Beiträge: 1570
Registriert: Di 13. Aug 2013, 09:53

Re: Reparaturerfolge

Beitragvon Julez » Do 11. Jul 2019, 09:37

So, 3 Reparaturerfolge innerhalb von 24h.
Gestern erstmal mein Netzteil repariert:
viewtopic.php?p=278181#p278181

Die angesprochenen kleinen Kondensatoren habe ich durch 100V 47uF/24uF ersetzt, sicher ist sicher.
Tuts alles bestens. Danke an Fritzler für die suche nach den Rubycon bei Bürklin.

Dann gestern einen Dyson DC16 Handstaubsauger mit "Ladegerät defekt" günstig bekommen. Das habe ich gar nicht erst ausprobiert, sondern direkt einen Balancerausgang gelegt und einen Adapterstecker für meine Modellbaulader gemacht. Läuft, und Kapazität sollte für 1 Auto aussaugen reichen.

An besagtem Auto fiel mir schon letztens ein Wassertropfen an der seitlichen Heckscheibe innen auf. Gestern abend dann ein winziges Rinnsal entdeckt. Innenverkleidung ab, alle 5s 1 Tropfen vom Karosserierahmen. Also heute morgen innerhalb 1h die Scheibe losgeschraubt, Isobutylkaugummi mit Schnur weggeschnitten, alles sauber gemacht, neues Iso rundrum, vor allem oben, und wieder verschraubt und geputzt. Hält bis jetzt 1 Gießkanne und 1 Fahrt bei Nieselregen. Edit: Und auch 30 min Starkregen kein Problem. :D

Plansoll erfüllt. :D
Benutzeravatar
Julez
 
Beiträge: 962
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Re: Reparaturerfolge

Beitragvon Julez » So 14. Jul 2019, 17:54

Drive-By-Reparaturerfolg beim Nachbarn: Der werkelte am Verriegelungsbolzen seines elektrischen Einfahrttors rum, weil das vermaledeite Ding nicht mehr zuging. Nach ein paar Minuten fiel mir auf, dass einige Heckenzweige vor die Lichtschrankensensoren gewuchert waren. Beiseite geborgen, summ, zu ging das Tor. :lol:
Benutzeravatar
Julez
 
Beiträge: 962
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Google Feedfetcher und 1 Gast

span