Reparaturerfolge

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Heaterman, TDI, Finger, Sven

Benutzeravatar
ESDKittel
Beiträge: 2378
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 13:18

Re: Reparaturerfolge

Beitrag von ESDKittel » Fr 11. Okt 2019, 17:21

Nicht wirklich eine Reparatur, im Rahmen eines anderweitig notwendigen Batterietausches hab ich meiner Joule-Thief basierten (mit ASY75 germanisierten) Taschenlampe dann doch mal eine neue "leere" Batterie spendiert.
Bei ca. 250mV Restspannung der alten Batterie hat der Energiedieb noch ein halbes mA in die LED gedrückt.
Reichte um nachts aufm Weg zum Klo nirgendwo anzuecken.
Bild
Da die Lampe eh offen ist, auch gleich die angejahrte LED durch was aktuelles ersetzt.
Bild
Die ist deutlich heller, so daß die 250mV Batterie eigendlich drin bleiben könnte :? ... anschwingen tut der irgendwo bei 100mV...

sukram
Beiträge: 364
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 18:27
Wohnort: Leibzsch

Re: Reparaturerfolge

Beitrag von sukram » Fr 11. Okt 2019, 17:45

Würde der mit einer Superhellen Roten LED nicht noch etwas mehr Licht bringen? Zumal rotes Licht afaik auch schonender für die Augen Nachts ist.

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 4610
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Reparaturerfolge

Beitrag von Hightech » Fr 11. Okt 2019, 17:48

Die höchste Empfindlichkeit hat das Auge bei 550nm, also grasgrün.

sukram
Beiträge: 364
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 18:27
Wohnort: Leibzsch

Re: Reparaturerfolge

Beitrag von sukram » Fr 11. Okt 2019, 17:54

Das ist mir klar - ich dachte eher daran, dass rotes Licht weniger Blauanteil hat :o - sprich die physiologische Wirkung Nachts

Benutzeravatar
ESDKittel
Beiträge: 2378
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 13:18

Re: Reparaturerfolge

Beitrag von ESDKittel » Fr 11. Okt 2019, 18:12

sukram hat geschrieben:
Fr 11. Okt 2019, 17:54
Das ist mir klar - ich dachte eher daran, dass rotes Licht weniger Blauanteil hat :o - sprich die physiologische Wirkung Nachts
Da ist natürlich was dran, man würde eventuell weniger Wach werden.
Eine rote LED hätte auch den Charme niedrigerer Flußspannung, da muß der Wandler weniger hochsetzen.

Benutzeravatar
Harley
Beiträge: 744
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:16
Wohnort: Regensburg

Re: Reparaturerfolge

Beitrag von Harley » Fr 11. Okt 2019, 18:45

Purkinje-Effekt ist das Stichwort:

Aufgrund dieses Effektes verwendete man z. B. in älteren U-Booten rotes Licht zur Innenbeleuchtung, wenn Nachtbeobachtungen vorgesehen waren. Denn bei rotem Licht werden die Stäbchen wenig beansprucht und das Auge ist besser für das Sehen bei Dunkelheit angepasst (Dunkeladaption). So war es bei Nacht möglich, durch das Sehrohr des U-Bootes zu blicken, ohne dass sich die Augen lange auf die Dunkelheit außerhalb des Bootes einstellen mussten.(wiki)

Rot ist also nachts besser. :ugeek:

Benutzeravatar
Name vergessen
Beiträge: 2238
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 19:47

Re: Reparaturerfolge

Beitrag von Name vergessen » So 13. Okt 2019, 03:43

ESDKittel hat geschrieben:
Fr 11. Okt 2019, 17:21
Joule-Thief basierten (mit ASY75 germanisierten) Taschenlampe
Den Joule Thief kenne ich natürlich und ASY75, bzw. Germanium, ist eine Ansage, aber hast Du irgendwelche Infos zur Spule?

Benutzeravatar
ESDKittel
Beiträge: 2378
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 13:18

Re: Reparaturerfolge

Beitrag von ESDKittel » So 13. Okt 2019, 11:54

Leider nicht wirklich...
Der Kern ist irgendein nicht näher bestimmter Minidonut aus der Bastelkiste aus der Kaste der Megahurts-zu-Minihurts-Converter und die Wicklungszahlen wurden empirisch ermittelt.

andreas6
Beiträge: 2188
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: Reparaturerfolge

Beitrag von andreas6 » So 13. Okt 2019, 19:13

Letzte Woche fiel ein alter 10/100er Switch aus und das Lan einer Kita war lahmgelegt. Einen intakten Ersatz eingebaut und die Leiche des Netzteils beraubt. Ist ein klassischer Aufbau mit 3842, nichts ungewöhnliches. Aber ohne aktive Lüftung im einstöckigen 19"-Gehäuse, da werden Elkos nicht alt. Die sekundären hatten es alle überstanden, wurden ersetzt. Ein ausgeglühter Crowbar-Thyristor wurde durch einen ähnlichen aus Nos-Bestand ersetzt. Mit primärem Lampenvorwiderstand in Betrieb genommen, die vor einiger Zeit dazu umgebaute Steckdosenleiste und eine 40W-Kerze eingesetzt. Lampe bleibt dunkel, Ausgangsspannungen und Rohspannungen knapp einstellig. Der 3842 macht also Anlaufversuche, gut so. Sein Pufferelko war tot, einen 100er mit 35V spendiert. Damit kam er wieder hoch und die Ausgangsspannungen wurden mit extra angelöteten grünen Leds angezeigt. Nachgemessen, Spannungen sind tolerabel. Einbauen, Switch als Reserve einlagern. Bis der nächste ausfällt.

MfG. Andreas

Antworten