Poulsen-Sender

Aus Fingers Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Poulsen-sender prinzip.jpeg

Der Poulsen-Sender, auch Poulsen-Konverter oder Lichtbogensender genannt, ist eine ca. 110 Jahre alte Erfindung zur Erzeugung ungedämpfter Schwingungen bis ca. 300 kHz. Die größte Anlage hatte 2400 kW Eingangsleistung. [1]

Funktionsprinzip

Ein Lichtbogen hat einen "negativen differentiellen Widerstand", d.h. mehr Stromfluss führt zu einer geringeren Brennspannung. Dadurch kann eine kontinuierliche Schwingung erzeugt werden. Getastet wird der Sender durch Frequenzshift oder Umschaltung auf eine künstliche Antenne (Dummy Load).

Das Schaltbild hat Ähnlichkeit mit einem Knallfunkensender, diese werden aber mit abreißendem Lichtbogen betrieben. Die Anordnung mit zwei Feldspulen an der Funkenstrecke eignet sich auch als Lösch(abreiß)funkenstrecke, manchmal wird das dann "Poulsen Type Tesla/sparc gap" genannt, ist aber ein anderes Prinzip der Schwingungserzeugung.

Obwohl das möglicherweise auch an Luft funktioniert, bringt eine Atmosphäre reich an atomarem Wasserstoff eine erhebliche Wirkungsgradsteigerung. Das wird durch Einbringen von elementarem Wasserstoff (bis 1910), Alkohol oder Kohlenwasserstoff (engl. Kerosene, zu deutsch Petroleum) erreicht. [1]

Ein starkes Magnetfeld im Lichtbogenbereich sorgt für gesteigerten Wirkungsgrad, eine drehbare Graphitkathode für gleichmäßigen Betrieb und Abbrand.


Das Konzept hat man auch auf der Empfangsseite eingesetzt: http://www.radiocom.net/Seitz/CosmicFigure8.jpg Zum Überlagerungsempfang ungedämpfter Telegrafiesendungen

Durch eine Telefoniedrossel (Transduktor, Pungs-Drossel) kann man einen solchen Sender AM-Modulieren.

Geschichte

Siehe Wikipedia

Nachbau

Den angeblich (und nach meiner Recherche offenbar) einzigen nachgebauten und/oder funktionierenden Poulsen-Sender besitzt David L. Quinlan of Roseland, New Jersey. [1]

Nach aktuellen Entwicklungen im Forum könnte sich das bald ändern.



[1] http://pe2bz.philpem.me.uk/Comm/-%20ELF-VLF/-%20Info/-%20History/PoulsenArcOscillator/poulsen1.htm